faq-pixabay-cc0

Autokorrektur beim iPhone deaktivieren


Autokorrektur beim iPhone deaktivieren – Unzählige Bilder kursieren im Internet, welche lustige Dialoge auf dem Smartphone* zeigen. In diesem Zusammenhang ist die Autokorrektur häufig beteiligt. Als unbeteiligte Betrachter mögen diese Gespräche zwar lustig sein, als unmittelbar Betroffener kann dies zu Problem oder Schwierigkeiten führen.

Die Autokorrektur erkennt den Großteil der hochdeutschen Wörter. Falls jedoch mit Freunden oder Bekannten im Dialekt oder in der Umgangssprache kommuniziert wird, werden häufig sinnlose Verbesserungsvorschläge gemacht.

Bei iOS-Geräten kann zwischen der „Auto-Korrektur“ und der „Korrektur“ unterschieden werden. Beide lassen sich in den Tiefen der Systemeinstellungen zu finden. Die „Auto-Korrektur“-Funktion nimmt  (halb)automatische Korrekturen vor. Sobald ein entsprechendes Popup beim Schreiben durch die Leertaste bestätigt wird, erfolgt eine entsprechende Korrektur. Die „Korrektur“-Funktion unterstreicht hingegen die „vermeintlich“ falsch-geschriebenen Wörter mit einem roten Strich. Durch das Tippen auf ein solches Wort, erhält der Nutzer Verbesserungsvorschläge.

Für die Deaktivierung der Funktionen müssen zunächst die Einstellungen geöffnet werden. Dort ist der Menüpunkt „Allgemein“ zu finden. Auf der darauf folgenden Ebene befindet sich der Punkt „Tastatur“. Abschließend befindet sich hier die „Auto-Korrektur“- und die „Korrektur“-Funktion. Für den Fall, dass keine automatische Verbesserung stattfinden soll, muss die „Auto-Korrektur“-Funktion auf 0 gesetzt und somit deaktiviert werden. Ist hingegen der Hinweis für ein potentiell falsch-geschriebenes Wort gewünscht, sollte die „Korrektur“-Funktion auf dem Wert 1 und somit aktiviert bleiben.

Seit der 10.7-Version besitzt auch der Mac die Autokorrektur-Funktion. Vor allem wenn es darum geht, dass längere Texte verfasst werden müssen, kann dies sehr lästig sein. Diese lässt sich jedoch für das ganze System deaktivieren. Zunächst müssen die Systemeinstellungen aufgerufen werden. Unter dem Punkt „Tastatur“ ist der Tab „Text“ zu öffnen. In diesem wird der Haken bei dem Punkt „Automatische Korrektur“ entfernt.

Zusätzlich erlaubt OS X – anders als bei iOS – das individuelle Deaktivieren der Funktion in allen Programmen mit Texteingabe, sofern diese zumindest für Mac OS X 10.7 optimiert sind. Das bedeutet, dass die „Automatische Korrekturen“-Funktion in den Systemeinstellungen zwar aktiviert ist, für manche Texteingabe-Programme einfach ausgeschaltet werden kann. In dem Programm ist unter „Bearbeiten“ der Punkt „Rechtschreibung und Grammatik“ zu finden. Wird der Haken bei „Rechtschreibung automatisch korrigieren“ entfernt, ist die Funktion lediglich für das bestimmte Programm deaktiviert.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.