525654-google-wifi-3-pack-2

Google Wifi – Das einfache WLAN für Zuhause


Google Wifi – Das einfache WLAN für Zuhause – In den USA kann man schon seit längerer Zeit Googles Routersystem namens Google Wifi kaufen, nun kommt man auch in Deutschland in den Genuss der einfachen Google Technik. Oft sind für Otto-Normal-Kunden WLAN-Router nicht einfach zu bedienen, dass möchte Google mit seinem Google Wifi anders machen und gleichzeitig eine gute WLAN-Abdeckung bieten. Das funktioniert, weil der Router beliebig um sogenannte WiFi Points in einer Art Baukastensystem erweitert werden kann.

Was ist Google Wifi?

Google schreibt:

„Google Wifi ist ein neues vernetztes WLAN-System, das deinen bisherigen WLAN-Router ersetzt, mit deinem Modem und Internetanbieter kompatibel ist und bei dir zu Hause ein starkes Signal sendet. So kannst du schnelles WLAN auf jedem Gerät nutzen.“

Wichtig dabei: auch wenn die Geräte ähnlich aussehen, ist Google Wifi kein mobiler Router. Man kann also keine Verbindung über das Mobilfunk Netz herstellen wie beispielsweise beim Vodafone Gigacube oder dem Congstar* Homespot. Stattdessen wird immer ein fester Netzanschluss benötigt.

Wie funktioniert Google Wifi?

Google gibt Kunden das Versprechen „schnelles WLAN in jedem Raum und auf jedem Gerät“ stellen zu können. Denkt man an den Frust, um ausreichend WLAN in großen Wohnungen und Häusern bereitzustellen – mit vielen Zimmern, am besten mit dicken Wänden und vielleicht sogar mehreren Stockwerken – So stellt das Google Wifi eine praktische und einfach Lösung dar. Und die funktioniert schnell und ist für den Laien unkompliziert einzustellen, ohne sich groß vorher mit der Komplexität der Einrichtung des WLANs auseinandersetzen zu müssen.

Das Ganze funktioniert folgendermaßen:

Einfach den Router beziehungsweise das DSL-Modem mit einem LAN-Kabel an einen WiFi Point anschließen. Anschließend benötigt man ein Smartphone* worauf die Google-Wifi-App (für iOS und Android*) installiert ist. Mit der einfachen Google-App wird das WLAN konfiguriert. In einer kleinen Wohnung ist damit bereits alles getan, in größeren Wohnungen oder Häusern benötigt man zusätzliche Google Wifi, die beliebig in anderen Räumen verteilt werden können. Diese verbinden sich untereinander bzw. finden sich automatisch und erweitern so das Netzwerk („Mesh“). Das so entstandene WLAN-Netz, soll laut Google stabil und stark sein. Denn im regulären Betrieb prüft eine Software kontinuierlich die Verbindung zwischen allen Wifi Points. Diese sorgt dafür, dass jedes Gerät für sich die beste Verbindung hat, d.h. jedem Gerät wird auf Basis des Standorts im Haus automatisch das passende Frequenzband 2,4 oder 5 Gigahertz zugeteilt.

Mit der Smartphone*-App lässt sich zudem das Heimnetz stetig überwachen sowie ein Netzwerk für Gäste erstellen. Auch eine Kindersicherung lässt sich einrichten. Praktisch ist auch, dass sich vorübergehend Prioritäten auf einzelnen Google Wifi-Geräten zuweisen lassen, damit kann man dem Laptop, welcher gerade einen 4K-Film auf Netflix streamt, größere Priorität einräumen, als dem iPad.

Google Wifi im Video

Das Design und der Preis

Das Google Wifi ist nicht nur praktisch, sondern auch vom Design ansprechend. Mit der runden weißen Form und der dezenten Beleuchtung, überholt es das rein funktionale Design von herkömmlichen Routern.

Allerdings hat das Google Wifi auch seinen Preis. Das Einzel-Pack mit einem WiFi Point kostet 139 Euro, für das Kit mit zwei WiFi Points werden bereits 239 Euro fällig. Man bekommt die Technik direkt bei Google, aber auch bei anderen Shops sind die Geräte mittlerweile verfügbar.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.