unnamed (3)

Honor 9 – 1 Millionen verkaufter Geräte in den ersten 28 Tagen


Honor hatte das neue Honor 9 in Deutschland  Anfang Juni auf den Markt gebracht, in anderen Regionen war das Modell aber bereits schon einige Tage früher gelauncht worden. Das neue Topmodell des Unternehmens vereint dabei beim Design einige Merkmale anderer Topmodelle und setzt insgesamt auf hochwertige Technik zu einem günstigen Preis. Aktuell gibt es die Geräte für 429 Euro und damit ist das Honor 9 eines der günstigsten Topmodelle auf dem Markt und unterbietet sogar das OnePlus 5 nochmal.

Das scheint bei den Kunden durchaus gut anzukommen, denn Honor kann jetzt bei den Verkaufszahlen erste Erfolge melden. In den ersten 28 Tagen nach dem Marktstart hat das Unternehmen allein vom neuen Honor 9 mehr als eine Millionen Modelle weltweit absetzen können. Das ist ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unseren Produkten so gut bei unserer Community ankommen. Gerade jungen, digital affinen Menschen ist es wichtig, die eigene Individualität ausdrücken zu können. Genau dafür stehen unsere Produkte, denn sie sind so individuell wie ihre Nutzer – und der Erfolg gibt uns Recht”, sagt George Zhao, President von Honor. „Die große Nachfrage nach dem Honor 9 zeigt, dass wir in Sachen Style, Innovation und Performance genau den richtigen Weg eingeschlagen haben.”

Im Vergleich zu anderen Herstellern sind die Zahlen natürlich nach wie vor eher gering. Apple verkauft beispielsweise eine Millionen Geräte (je nach Quartal) in weniger als zwei Tagen. Samsung* schafft über alle Modelle sogar noch größere Stückzahlen. Beim Galaxy S8* konnte man beispielsweise die 1 Millionen verkaufte Einheiten allein in Südkorea in 37 Tagen schaffen. Trotzdem scheint das Honor 9 für das Unternehmen ein Erfolg zu werden.

„Wir möchten einen Teil dieses großartigen Erfolgs auch an unsere Fans und Follower in Deutschland zurückgeben und verlängern aufgrund des großen Interesses die „I love sharing“-Aktion für das Honor 9 bis zum 04.08.2017“, erklärt Marco Eberlein, General Manager Honor Deutschland. „Das Honor 9 wird also noch einen weiteren Monat für 429,- Euro (- 30 € Cashback) bei vMall* und weiteren Handelspartnern in Deutschland erhältlich sein.“ Anmeldungen für die Aktion sind noch bis zum 18.08.2017 möglich.

Technik und Design beim Honor 9

Das Honor 9 sieht schick aus, erinnert aber an eine Kreuzung aus dem HTC U11* und den Galaxy S7 Modellen. Vom U11 hat es vor allem die glänzende und reflektierende Oberfläche geerbt. Der Effekt entsteht durch eine polierter Metall-Glas-Rückseite aus 15 hochwertigen Schichten. Das lässt das Honor 9 vor allem in den helleren Farben in der Sonne funkeln – Unauffälligkeit ist auf jeden Fall kein Merkmal des Honor 9. An das Galaxy S7 erinneren vor allem die Ränder und die Front. Honor nennt die abgerundeten Kanten 3D Curved Glas, letztendlich ist es aber genau das, was man von der Samsung* edge Technik bereits kennt. Leider hat man das Infinity Display* aus dem S8 nicht übernommen. Damit sieht die Front aus wie beim Modelle aus dem Vorjahr – das könnte für viele Design-Fans ein Problem sein.

Darüber hinaus hat Honor viel richtig gemacht. Das Gerät ist wieder sehr schnell und der Speed beim Öffnen von Anwendungen war beim Honor 8 pro bereits beeindruckend und wurde für das Honor 9 übernommen. Auf der Präsentation wurde auch gleich ein Speedtest gegen das Galaxy S8* gezeigt, bei dem das Honor 9 natürlich einen Tick schneller war, wenn es darum ging Apps zu öffnen und zu schließen. Zu den anderen technischen Details schreibt dazu Unternehmen:

Im Honor 9 ist ein Full-HD-Display* (5,15 Zoll, 1.920×1.080 px) mit 428 ppi und 2.5D-Glas integriert – ideal für den mobilen Entertainmentgenuss. Das Smartphone* wird durch einen Kirin 960 Octa-Core-Prozessor (4x 2.4 GHz + 4x 1.8 GHz) angetrieben. 4 GB RAM, 64 GB ROM, erweiterbar durch eine microSD-Karte (bis zu 256 GB), bieten ausreichend Speicher. Der 3200mAh-Akku mit Schnelllade-Technologie sorgt für eine lange Smartphone*-Nutzung. In 30 Minuten ist das Honor 9 wieder bis zu 40% aufgeladen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.