lg-g6-pro+

LG macht im Smartphone Bereich (schon wieder) Verlust


Neben Samsung* hat mittlerweile auch LG die aktuellen Geschäftszahlen für das zweite Quartal veröffentlicht und während Samsung* hier eher auf ein stabiles 2. Quartal 2017 verweisen kann, macht LG in den Monaten April bis Juni mehr als 117 Millionen US Dollar Verlust. Das ist etwa der gleiche Wert, den es bereits im gleichen Quartal des Vorjahres an Verlust gab. Trotz der neuen Modelle verdient das Unternehmen also im Smartphone* Bereich kein Geld und muss sogar noch zu schießen um die Verluste zu decken. Das ist allerdings für LG derzeit auch kein größeres Problem, denn die anderen Sparten des Konzerns laufen gut und damit lassen sich die Verluste im Mobile-Bereich ausgleichen. Insgesamt kann das Unternehmen auf einen Konzerngewinn von 412,5 Millionen US Dollar verweisen.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den zahlen im Smartphone* Sektor:

Die LG Mobile Communication Company blickt auf ein schwieriges zweites Quartal mit einem Umsatz von 2,70 Billionen KRW (2,39 Milliarden US-Dollar) und einem operativen Verlust von 132,4 Milliarden KRW (117,27 Millionen US-Dollar) zurück. Damit blieb das Ergebnis nahezu unverändert gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, was hauptsächlich auf die schwächer als erwartet ausfallenden Verkäufe von Premium-Smartphones und auf höhere Bauteilpreise zurückzuführen ist. Der nordamerikanische Markt war weiterhin stark und wies dank einer starken Leistung bei den Massenmarkt-Produkten des Unternehmens eine Umsatzsteigerung von 13 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum auf.

Das LG G6 scheint damit die Erwartungen des Unternehmens nicht erfüllen zu können, denn im Bereich der Premium Smartphones hat das Unternehmen aktuell nur dieses Modell auf den Markt. Wenn also von „schwächer als erwartet ausfallenden Verkäufen von Premium-Smartphones“ die Rede ist, bezieht sich dies wohl aller Wahrscheinlichkeit nach auf das LG G6. Das Topmodell von LG hat aber auch einen schweren Stand: man setzt zwar auch ein Full Screen Display*, aber an sich kann das Galaxy S8* alles mindestens genau so gut, wenn nicht sogar besser und ist bei vergleichbaren Preisen die bessere Wahl.

Allerdings hat LG nicht vor, deswegen aufzugeben. Stattdessen hat man mit dem LG Q6 ein erstes Modell der neuen Q-Reihe im Bereich der Mittelklasse Handys gestartet und hofft, die Konkurrenz und insbesondere Samsung* in diesem Bereich angreifen zu können. Dazu soll in den nächsten Wochen auch das neue LG V30 gestartet werden. Das Unternehmen erhofft sich besonders von diesem Modelle eine bessere Performance auf dem Markt und daher kann man durchaus gespannt sein, mit welcher Technik und mit welchen Features das Unternehmen dies erreichen will. Es wäre LG auf jeden Fall zu wünschen mal wieder ein Gerät auf den Markt zu bringen, das bei den Kunden wirklich gut ankommt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.