Nokia-8

Nokia 8 – Vorstellung am 16. August


Nokia* hat für den nächsten Monat zu einem neuen Event eingeladen und man kann mittlerweile davon ausgehen, dass dabei das neue Topmodell Nokia* 8 der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Die Einladungen von Nokia* lauten auf den 16. August und das Event wird dabei in London stattfinden. Damit würden die neuen Nokia-Topmodelle noch mit deutlichem Vorlauf zur IFA 2017 und auch mit Abstand zu iPhone 8* vorgestellt werden. Nokia scheint hier vermeiden zu wollen, dass die Konkurrenz mit ihrer medialen Präsenz das Event überlagert.

Bei TheVerge schreibt man dazu:

HMD is preparing to unveil its flagship Nokia-branded Android* phone next month. The phone maker has started sending media invites to an event in London on August 16th, just days after a Nokia 8 handset leaked. The new Nokia 8 is expected to be unveiled on August 16th, and it will mark the first time a Nokia-branded Android* device ships with Carl Zeiss optics.

In der Einladung von Nokia selbst ist zwar noch nicht vom Nokia 8 die Rede und allgemein wird recht wenig mitgeteilt, um welches Gerät es sich handeln könnte, aber da das Unternehmen derzeit an sich nur noch das Flaggschiff nicht vorgestellt hat, kann man fast sicher sein, dass es sich bei diesem Event um das Nokia 8 drehen wird.

Die voraussichtliche Technik im Nokia 8

Technisch sind die ersten Daten dazu schon sehr interessant: neben dem Snapdragon 835 Prozessor (mittlerweile Standard in der Oberklasse) gibt es 4GB RAM, 64GB internen Speicher und ein 5,7 Zoll Display*. Dazu kommt eine Dual Lens Kamera, wobei die Daten der Kamera bisher noch nicht bekannt sind.Auf den Bildern kann man aber bereits sehen, das Nokia* die Objektive untereinander angeordnet hat. Dazu kommt der auffällige Zeiss Schriftzug – damit scheinen sich die Gerüchte zu bestätigen, das Nokia die alte Partnerschaft mit Zeiss wieder neu belegt. Das hört sich nach einem guten Paket an, vor allem dann, wenn der Preis stimmt.

Auf den Bildern kann man gut erkennen, dass Nokia beim Aussehen eher auf ein sehr klassisches Design setzt. Die Kanten und auch das Display* sind zwar abgerundet, aber die Ränder (besonders im oberen und unteren Bereich) fallen doch sehr groß aus. Im Vergleich zu den aktuellen Topmodelle von Samsung* und LG wirkt das Nokia 8 damit eher altbacken und nicht direkt wie ein Topmodell. Bei den anderen Nokia Geräten (beispielsweise dem Nokia 5 oder dem Nokia 6) war das weniger ein Problem, denn die Formsprache mit den geringen Rändern hat aktuell noch nicht im Mittelklasse-Bereich Einzug gehalten. Bei den Topmodellen dagegen muss man auch beim Design immer auf den neusten Stand bleiben, denn die Kunden werden wohl nicht viel Geld ausgeben, um ein Smartphone* zu bekommen, das aussieht wie aus dem letzten Jahr.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.