unnamed

Honor 9 ab sofort auch in Midnight Black in Deutschland verfügbar

Das Honor 9 war in den Farbvarianten Blue und Grey bereits seit einige Zeit zu haben und nun stattet Honor das Modell mit einer weiteren Version aus: die Modelle wird es zukünftig auch in Midnight Black geben. Damit haben Nutzer nun die Möglichkeit, aus drei Farben auszuwählen. Technische Unterschiede gibt es allerdings nicht, die Modelle unterscheiden sich wirklich nur hinsichtlich der Farbe.

Das Unternehmen schreibt dazu:

Was ist elegant und cool, gleichzeitig unnahbar und geheimnisvoll? Es ist die Farbe, die keine Farbe ist: Schwarz! Honor, die größte Smartphone* Community weltweit und größter E-Commerce-Smartphone*-Anbieter in Deutschland, ergänzt die Farbpalette für das Honor 9 um eine weitere, spannende Brillanz. Ab sofort ist das neueste Flaggschiff von Honor in Deutschland in der kraftvollsten, mystischsten und anziehendesten aller Farben erhältlich, in Midnight Black. Ähnlich wie der Nachthimmel zeigt sich das Smartphone* in einem leuchtenden Schwarzton mit einzigartigen Lichtreflexen und ist damit die farbliche Vollendung in Sachen Design.

Am Preis selbst hat sich durch die neue Farbe nichts geändert: auch die Midnight Black Edition ist zum Preis von 429 Euro zu haben und damit bleibt das Honor 9 eines der günstigsten Topmodelle auf dem deutschen Markt.

Die Technik im Honor 9

Bei den Leistungen setzt Honor auf hochwertige Technik. So gibt es den Kirin 960 Prozessor, den man auch aus dem Huawei* P10* und dem Honor 8 pro kennt, dazu gibt es 4GB RAM und eine neuen Dual-Kamera mit 20+12-Megapixeln, mit 2x-Hybrid-Zoom, 4-fach-Fokus und speziellem Nacht-Modus. Das Display* ist 5,15 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1920×1080 Pixeln.

Mit dem Honor 9 schreiben wir die Honor Geschichte konsequent fort. High-Tech-Smartphones in der oberen Mittelklasse mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis für unsere Community, Fans und Follower“, sagt Marco Eberlein, General Manager Honor Deutschland. „Das Honor 9 kombiniert atemberaubendes Design mit fortschrittlichster Kamera-Technik und Funktionalitäten, die wir speziell für die Bedürfnisse der Jugend von heute entwickelt haben.

Allerdings gibt es auch einige Schattenseiten und die betreffen vor allem das Design. Das Honor 9 sieht schick aus, erinnert aber an eine Kreuzung aus dem HTC U11* und den Galaxy S7 Modellen. Vom U11 hat es vor allem die glänzende und reflektierende Oberfläche geerbt. Der Effekt entsteht durch eine polierter Metall-Glas-Rückseite aus 15 hochwertigen Schichten. Das lässt das Honor 9 vor allem in den helleren Farben in der Sonne funkeln – Unauffälligkeit ist auf jeden Fall kein Merkmal des Honor 9. An das Galaxy S7 erinneren vor allem die Ränder und die Front. Honor nennt die abgerundeten Kanten 3D Curved Glas, letztendlich ist es aber genau das, was man von der Samsung* edge Technik bereits kennt. Leider hat man das Infinity Display* aus dem S8 nicht übernommen. Damit sieht die Front aus wie beim Modelle aus dem Vorjahr – das könnte für viele Design-Fans ein Problem sein.

Darüber hinaus hat Honor viel richtig gemacht. Das Gerät ist wieder sehr schnell und der Speed beim Öffnen von Anwendungen war beim Honor 8 pro bereits beeindruckend und wurde für das Honor 9 übernommen. Auf der Präsentation wurde auch gleich ein Speedtest gegen das Galaxy S8* gezeigt, bei dem das Honor 9 natürlich einen Tick schneller war, wenn es darum ging Apps zu öffnen und zu schließen.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.