unnamed

OnePlus 5 – die Gold-Edition ist jetzt verfügbar


Die Vermutung haben sich seit gestern bestätigt: OnePlus bietet ab sofort die Modelle auch in einer goldenen Farbvariante (soft gold) an. Die Geräte haben dabei 6GB RAM und 64GB Speicher und kosten mit 499 Euro genau so viel wie die bisherige graue Variante. Die größere Version mit 8GB Speicher ist leider nach wie vor nur in Schwarz zu haben. OnePlus selbst spricht dabei von einer limitierten Auflage. Man sollte sich also beeilen, wenn man die goldenen Modelle haben möchte, sonst kann es sein, dass die Sonderedition bereits wieder ausverkauft ist.


08.08.2017 – OnePlus hat sich bei den Farben für die aktuellen OnePlus 5 Modelle auch in diesem Jahr eher zurück gehalten. Neben dem kleineren Modell in Slate Grey gibt es noch die größere Variante in Minight Black – das war es dann aber auch schon. Weitere Farbvarianten mit vielleicht auch etwas auffälligeren Farbtönen stehen nicht zur Verfügung. Das Unternehmen setzt eher darauf, das Nutzer mit anderen Farbwünsche auf Cases setzen (wobei die Auswahl an Farben auch hier eher überschaubar ist).

Mittlerweile gibt es aber Hinweise, dass OnePlus vielleicht doch noch weitere Farbversionen zur Verfügung stellen könnte. Im Detail wurde auf der Amazon Shop-Webseite von OnePlus eine URL gefunden, der auf eine goldene Farbversion verweist. Das könnte darauf hindeuten, dass früher oder später auch eine goldene Version des OnePlus kommen wird – oder das man einfach nur einen Fehler auf der Webseite gemacht hat. Mittlerweile scheint dieser Verweis auch nicht mehr online zu sein, es gibt davon aber noch einen Screenshot* bei Androidauthority.

Insgesamt wäre es nicht verwunderlich, wenn OnePlus auch beim OnePlus 5 auf neue Farben setzt, das hatte man auch bereits beim OnePlus 3/3T so gemacht und zumindest Schwarz als neue Farb und als Sonderedition eingeführt. Daher ist es durchaus denkbar, dass auch beim OnePlus 5 eine Sonderedition in Gold kommen könnte.

Was ist neu beim OnePlus 5?

Bei Design hat OnePlus einiges anders gemacht als im Vorjahr. Durch das Antennenband am oberen und unteren Ende der Geräte erinnert das neue OnePlus 5 an die bekannten iPhone Modelle. Etwas abgemildert wird der Effekt durch die abgeflachten Kanten. Dazu gibt es die Horizon Line: eine durchgehende Linie an den Seiten der Modelle, die an den Horizont erinnern soll.

Bei der Software setzt das OnePlus 5 auf OxygenOS 4.5 auf Basis von Android* 7.1.1.  Auch hier wurde nachgebessert, so soll das Speichermanagment nun besser funktionieren und dafür sorgen, dass die Modelle trotz viel RAM nicht zu viele Apps gleichzeitig offen halten. Das System soll dabei lernen, welche Apps wichtig sind und diese entsprechend priorisieren. Darüber hinaus gibt es einen neuen Lese-Modus, bei dem nur noch Grautöne angezeigt werden. Das soll eine Anmutung wie auf den bekannten E-Readern bieten.

Der Akku ist beim OnePlus 5 mit 3.300mAh etwas kleiner als beim Vorgänger, soll aber durch die Stromsparfunktionen der neuen Technik trotzdem mehr Ausdauer bieten. Leider ist er nicht wechselbar. Dash-Charge ist auch wieder mit an Bord und lädt den Akku damit noch schneller auf. OnePlus spricht hier von 50 Prozent Leistung in 30 Minuten.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.