samsung-galaxy-s9-release-date

Samsung Galaxy S9 – Exklusiver Deal zum neuen Snapdragon 845 Prozessor


Samsung* und Qualcomm arbeiten bei den Top-Porzessoren eng zusammen und es sieht so aus, als würde es auch 2018 wieder einen Deal geben, wonach Samsung* die exklusiven Rechte am neuen Chip bekommt und damit das erste Smartphone* mit dem neuen Top-Prozessor auf den Markt bringen kann. Das wäre keine große Überraschung, denn solche Vereinbarung gab es auch bereits bei Galaxy S7 und auch beim S8.

Laut Phonearena (mit Verweis auf Weibo) wird es einen ähnlichen Deal auch 2018 geben. Im Original heißt es:

And it seems this tactic worked well for the Korean giant, which is now rumored to do the very same thing in 2018 with the Snapdragon 845 and its next flagship, the Galaxy S9*. The information comes from a Weibo blogger with a pretty good track record, who claims Samsung* and Qualcomm have already arranged the supply of next-gen flagship chipsets.
So just like last year, we can expect Samsung to once again stifle the competition in order to ensure it has enough units of its own handset. This should be pretty bad news for companies like LG, though we’ve previously heard rumors it’s planning to pull the very same maneuver with its own LG G7.
Insgesamt scheint sich also recht wenig zu ändern. Die Konkurrenz hat sich mittlerweile auch bereits darauf eingestellt. So hat LG das LG G6 mit dem aktuellen Snapdragon Prozessor zwar bereits im Frühjar (und noch vor dem Galaxy S8*) vorgestellt, die Geräte aber erst nach dem S8 auf den Markt gebracht. Damit hat man den Deal eingehalten, Samsung aber trotzdem mit der frühen Vorstellung etwas düpiert. Bleibt abzuwarten, wie sich das in 2018 mit dem Galaxy S9 entwickeln wird.

Die Displayabmessungen sollen beim Galaxy S9 gleich bleiben

Angeblich gibt es mittlerweile aber bereits die ersten Quellen, die weitere Details zum kommenden Galaxy S9* verraten haben und wenn diese Daten stimmen, dann plant Samsung* für das S9 das gleiche Setup und die gleichen Displaygrößen, die man auch bereits vom S8 und dem S8+ kennt. Es wird also ein normales S9 mit einem 5,8 Zoll Display* geben und dazu ein S9+ mit einem größeren Display* und 6,2 Zoll Diagonale. Dazu sollen natürlich auch diese Displays wieder mit dem Infinity Design ausgeliefert werden und damit sehr kleine Ränder haben. Bei Sammobile schreibt man dazu:

The Galaxy S9* should sport the same shape screen as the Galaxy S8*, according to The Bell, which also claims that the firm has already placed an order for the 5.8-inch and 6.2-inch Infinity Display* panels for the Galaxy S9 and Galaxy S9+, respectively. […] In addition, the report notes that Samsung* is working tirelessly to find a way to feature the on-screen fingerprint recognition technology that was scrapped from the Galaxy S8* at the last minute on the Galaxy S9 and Galaxy Note 9.

Im Vergleich zum S8 könnte sich durch den Sensor eine Änderung ergeben. Bisher musste Samsung den Scanner für die Fingerabdrücke notgedrungen auf der Rückseite platzieren. Sollte man bis zum S9 die Technik perfektioniert haben, den Sensor im Display* unter zu bringen, könnte im nächsten Jahr diesen Sensor wieder auf die Vorderseite rücken. Sicher ist das aber noch nicht. Angeblich geht Samsung hier lieber auf Nummer sicher: Sollte also die Technik mit dem Scanner im Display* nicht perfekt funktionieren, setzt man wohl lieber auf die Version mit einem extra Sensor auf der Rückseite.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.