asus-zenfone4

ASUS Zenfone 4 Familie gestartet


ASUS hat die Weiterentwicklung der Zenfone-Reihe vorgestellt und in diesem Jahre gibt es gleich 4 neue Modelle. Rechnet man die beiden Größenvarianten des Zenfone 4 Max mit dazu, sind es sogar 5 Modelle. Die Preise starten dabei ab 269 Euro und gehen bis 849 Euro – das Unternehmen bietet also für fast alle Preisbereiche und Ansprüche das passende Gerät.

Wir freuen uns sehr, mit der ZenFone 4 Familie eine ganze Smartphone* Reihe mit besonderem Fokus auf die Kamerafunktion vorzustellen. Die Dual-Kameras und vielfältige weitere Ausstattungsdetails der neuen ZenFones werden die Art, wie Menschen besondere Momente festhalten und mit anderen teilen, verändern”, erklärte Jerry Shen, CEO von ASUS.

Die Preise und Modelle im Überblick:

  • Das ASUS ZenFone 4 (ZE554KL) ist in den Farben Moonlight White und Midnight Black für 499,- EUR UVP inkl. MwSt erhältlich.
  • Das ASUS ZenFone 4 Pro (ZS551KL) ist in den Farben Moonlight White und Pure Black für 849,- EUR UVP inkl. MwSt zeitnah erhältlich.
  • Das ASUS ZenFone Selfie Pro (ZD552KL) ist in den Farben Deepsea Black, Rouge Red und Sunlight Gold für 444,- EUR UVP inkl. MwSt erhältlich.
  • Das ZenFone 4 Max 5,5 Zoll (ZC554KL) ist in den Farben Rose Pink, Deepsea Black und Sunlight Gold für 269,- EUR UVP inkl. MwSt erhältlich. Das ZenFone 4 Max 5,2 Zoll (ZC520KL) ist in den Farben Rose Pink, Deepsea Black und Sunlight Gold für 299,- EUR UVP inkl. MwSt erhältlich.

Das Premiummodell ist dabei das Zenfone 4 pro. Das Gerät setzt dabei auf den Snapdragon 835 Prozessor und 128 GB Speicher. Die Hauptkamera verfügt über einen Sony IMX362-Bildsensor mit 1/2.55-Inch 1.4µm Pixel und f/1.7-Blende für brillante Bilder, auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Die zweite Kamera hat einen 16 MP, 2x Optical Zoom sowie 10x Total Zoom, der entfernte Objekte ganz nah heranholt und in den Fokus stellt, während der Hintergrund weichgezeichnet wird. Der Preis ist mit 849 Euro aber auch recht hoch und liegt im Preis von Galaxy S8* und dem iPhone 8* – ob das bei den Kunden auch so angenommen wird, muss sich aber erst noch zeigen.

Im Einsteiger-Bereich gibt es das Zenfone 4 max miit zwei Version (5,5 und 5,2 Zoll Größe). Hier ist besonders der Akku bemerkenswert, der mit 5000/4100 mAh besonders groß ausfällt und für eine Laufzeit im Standby von bis zu 46/37 Tagen sorgen soll. Damit kommen die Modelle an die legendären Nokia* Ausdauerwerte heran. Bei der restlichen Technik muss man allerdings einige Einschränkungen hinnehmen. So gibt es lediglich den Qualcomm Snapdragon 430/425 Prozessor und die Kamera hat ebenfalls nur 13MP Auflösung (ist aber ein Dual Lens System). Dafü liegt der Preis mit 269 bzw. 299 uro aber auch im unteren Bereich.

Das Zenfone 4 selfie pro und das normale Zenfone 4 (ohne Zusatz) sind die Mittelklasse Modelle der Serien. Bei Selfie Pro liegt der Fokus natürlich vor allem auf der Frontkamera. Die 24 MP DuoPixel-Kameratechnologie nutzt alle vom Sensor registrierten Informationen für 24 MP Fotos in hoher Auflösung. Das ZenFone 4 Selfie Pro verfügt zudem über eine 120°-Superweitwinkelkamera. Damit hat man also sehr viele Möglichkeiten für Selfies und Welfies (Weitwinkel Selfies).



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.