8plus_and_8_glass_back

iPhone 8 – Herstellung knapp 10 Dollar teurer als im Vorjahr


Die Analysten von IHS haben sie die neuen iPhone Modelle angeschaut und nachgerechnet, wie teuer die Herstellung der Geräte wohl gewesen ist. Dabei kommen sie für das iPhone 8* plus auf Materialkosten von 288 Dollar, die Herstellung kostet dazu nochmal 7 Dollar. Das normale iPhone 8* (mit 64GB Speicher) kommt auf Materialkosten von 247 Dollar. Insgesamt sind damit beide Modelle teurer als im Vorjahr, beim iPhone 8* selbst liegt der Aufpreis bei etwa 10 Dollar, beim iPhone 8 plus sogar bei knapp 18 Dollar.

Im Original heißt es dazu:

The IHS report estimates that after $7.36 in basic manufacturing costs are added, Apple’s total cost to make the iPhone 8 Plus rises to $295.44, $17.78 higher than that of the iPhone 7* Plus. IHS Markit also estimates that the iPhone 8 bill of materials is $247.51, or $9.57 higher than the iPhone 7* at the time of release. The unsubsidized price for a 64GB iPhone 8 starts at $699, which is $50 more than the starting price for the iPhone 7* at launch. The iPhone 8 Plus starts at $799, which is $30 higher than that of the iPhone 7 Plus at launch.

Interessant sind tatsächlich die Verkaufspreise, die in diesem Jahr etwas höher sind und sogar noch über den Steigerungen der Herstellungskosten liegen. Apple dürfte damit pro Modell wieder mehr verdienen und das wird sicher in den Quartalszahlen – gute Umsätze vorausgesetzt – für gute Zahlen sorgen.

Interessant dürfte diese Analyse werden, wenn das neuen iPhone X* auf den Markt kommt. Hier hat Apple noch weitaus mehr neue Technik verbaut und es dürfte daher bei den Herstellungskosten nochmal einen deutlichen Aufschlag im Vergleich zum normalen iPhone 8 geben.

iPhone 8 – Wo liegen die Unterschiede zum iPhone X?

Der größte direkte Unterschied zwischen den Modellreihe macht sich bereits beim Preis bemerkbar. Die iPhone 8 Modelle werden ab 799 Euro zu haben sein und kosten damit etwa 350 Euro weniger als das iPhone X*. Die Vorbestellung ist dabei bereits ab 15. September verfügbar, beim iPhone X* muss man bis Ende Oktober warten, bevor man die Geräte vorbestellen kann.

Dafür bietet aber auch nur das iPhone X das neue Design mit den deutlich kleineren Rändern. Auch Face ID gibt es nur beim iPhone X und dazu setzen die iPhone 8 Modelle auf LCD* Displays (wie die Vorgänger) während man beim iPhone X bereits OLED Displays verbaut hat. Bei Akku setzt das iphone X auf 2700mAh und hat damit etwas mehr Kapazität als die Modelle in den 8er Geräten.

Das iPhone X ist also tatsächlich der Technologieträger bei Apple. iPhone 8 und 8 plus werden aber sicher auch ihre Fans finden, immerhin sind auch sie eine deutliche Weiterentwicklung zum bisherigen iPhone 7* und 7 plus.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.