8_11_2

Chilli K188 – der Fidget Spinner mit dem man telefonieren kann

Smartphones* sind nach wie vor in und bei Fidget Spinner braucht man gar nicht zu diskutieren – die Teile sind 2017 durchgestartet wie eine Rakete. Bei Chilli hat man sich daher gedacht, die Kombination von Devices dieser Art dürfte die Popularität nochmal durch die Decke schießen lassen und hat einfach in einen Fidget Spinner ein Handy eingebaut. Das ist kein Scherz, sondern tatsächlich befindet sich im Spinner ein komplett funktionsfähiges Handy, mit dem man Telefonieren oder auch SMS schreiben kann – wenn die Finger klein genug sind.

Preislich ist das Gerät auch sehr übersichtlich: Lediglich 20 Dollar soll das K188 kosten und vor allem in Indien zur Verfügung stehen. Ob ein internationaler Start geplant ist, bleibt offen. Bei TheVerge schreibt man dazu:

Made by Hong Kong-based Chilli International, the fidget phone has been around for a while. We saw it on Reddit this week, but PhoneRadar had a hands-on with the device back in September. The handset has a 1.4-inch screen, comes in six colors, and features a tiny 32MB of internal memory (though you can expand that up to 8GB with an SD card). It’s an extremely basic phone though, with no apps. Although it does have a web browser and Bluetooth. It’s $20 and currently only being sold in India, though there are other versions of fidget spinner phones floating around on Amazon.

Bei diesem Preis und dem Konzept sollte man von dem Gerät technisch natürlich nicht sehr viel erwarten. Immerhin hat das Display* eine Größe von 1,4 Zoll und der interne Speicher beträgt 32MB (ja Megabyte, nicht Gigabyte). Apps laufen nicht auf dem Gerät und auch eine Kamera gibt es nicht. Man kann also Gespräche führen wie früher und danach mit dem Spinner spielen – viel mehr geht nicht.

Das Chilli K188 im Video:



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.