s8-a52018

Galaxy A5 2018 – ein Designvergleich mit dem Galaxy S8


Samsung* wird Anfang 2018 auch wieder die neuen Modelle der A-Serie vorstellen und da diese traditionell das Design der Topmodelle vom Vorjahr erben, war es schon fast klar, dass A3 und A5 im nächsten Jahr wohl auch mit einem weitgehend randlosen Design ausgestattet sein werden. Mittlerweile sind auch die ersten Bilder des neuen A5 2018 aufgetaucht und daher lohnt sich ein Blick auf die Unterschiede der beiden Modellen.

Der Vergleich ist dabei nicht ganz einfach, da das beste geleakte Bild des Samsung* Galaxy A5 2018 leider noch eine Hülle zu zeigen scheint, aber man sieht doch deutlich die Ähnlichkeiten des Designs bei beiden Modellen. Der Button am unteren Rand ist verschwunden und die sowohl die seitlichen Ränder als auch die Ränder oben und unten sind deutlich kleiner als beim Vorgängermodell. Das bedeutet gleichzeitig auch, das mehr Platz für das Display* bleibt.

Allerdings scheint das Display* des S8 eine deutlichere Wölbung aufzuweisen. Das Bild von A5 2018 zeigt an den Rändern nur wenig Abrundungen – das könnte darauf hin deuten, dass Samsung* das Display* bei den A-Modellen eher gerade hält. Das stark abgerundete Edge-Display wäre dann ein Feature, das den Topmodellen vorbehalten bleibt.

Sollte das so kommen, gäbe es durchaus Unterschiede beim Design zwischen A5 2018 und dem Galaxy S8*, aber zumindest die Formsprache von Samsung bleibt auch bei den neuen Modellen unverkennbar und die meisten Nutzer dürften die Geräte direkt als Samsung Modelle erkennen und sie wahrscheinlich sogar direkt mit dem S8-Geräten verwechseln.

Es gibt mittlerweile auch einige Bilder von der Rückseite der neuen Modelle. Dort konnte man bereits die technische Anordnung der Sensoren und der Kamera bewundern.  Sollten diese Bilder tatsächlich recht nah am Original sein, wäre das recht interessant, denn allein dieser kleine Ausschnitt der Rückseite erlaubt einige Rückschlüsse auf das neue Gerät:

  • Die Geräte werden offensichtlich nicht mit einer Dual Lens Kamera ausgestattet. Damit wäre diese Technik bei Samsung* lediglich den Topmodellen vorbehalten. Ob das eine wirklich gute Strategie ist, kann man allerdings auch kritisch sehen, immerhin haben andere Anbieter diese Technik bereits in der Mittelklasse im Einsatz.
  • Unter der Kamera ist der Fingerabdruck Sensor angebracht. Das deutet darauf hin, dass Samsung* die Infinity Display* Technik wohl auch bei der A-Klasse umsetzen will. Man wird also das Design mit kleinen Rändern und viel Platz für den Bildschirm auch auf die günstigeren Modelle übertragen.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.