HuaweiP11_konzeot

Huawei mit eigenem App-Store und neuem Video-Service


Huawei* hat sich als Ziel gesetzt, Apple früher oder später als zweitgrößten Smartphone*-Hersteller abzulösen und dazu gehören nicht nur die passenden Geräte, sondern auch eine Unternehmensumgebung, die sich mit der von Apple messen kann. Daher hat das Unternehmen nun weitere Schritte gemacht, um den Huawei* Smartphone* Nutzer eine komplette Huawei*-Umgebung auf den Geräten anbieten zu können.

Als einen wichtigen Meilenstein hat Huawei dazu nun den neuen App-Store vorgestellt, der ab 2018 auf den Geräten des Unternehmens verfügbar sein soll. Es gibt auch bereits die ersten großen Entwickler, mit denen eine Zusammenarbeit vereinbart wurde. Weitere mobile Services umfassen automatisierte App- und Spielempfehlungen während des ersten Out of the Box-Setups. Während der Ersteinrichtung des Gerätes lassen sich bevorzugte und lokal relevante Apps kostenlos installieren, ohne dafür den AppStore starten und danach suchen zu müssen. Zudem erhalten Nutzer wöchentliche Empfehlungen in einem speziellen Empfehlungsordner; dieser enthält aktuell beliebte Spiele und Anwendungen. Eine Erweiterung dazu ist der Theme Store, mit dem man spezielle individuelle Designs für die Geräte wird kaufen können.

Huawei selbst spricht davon, dass man bereits etwa 240.000 Entwickler in das eigene Programm hat integrieren können – ob diese alle auch aktiv Software bereit stellen, ist aber nicht bekannt. Auf jeden Fall wurden 2016 bereits etwa 400 Millionen US-Dollar an die Entwickler ausgezahlt. Das zeigt, dass der Markt in diesem Bereich auch für Huawei durchaus nicht klein ist.

Darüber hinaus hat das Unternehmen auch den HUAWEI Video Service vorgestellt. Diese ist eng mit dem HUAWEI Video Player verknüpft, bietet einem umfangreichen Katalog an Filmen und TV-Serien, und ist speziell für ein optimales mobiles Erlebnis konzipiert. Besonders interessant: dieser Service ist werbefrei und damit durchaus interessant für Nutzer, denen Werbung auf Youtube und anderen Plattformen eher auf die Nerven geht. Wie lange diese Werbefreiheit aber aufrecht erhalten werden kann, ist nicht bekannt.

„Die Seidenstraße war damals bedeutsam, um Wohlstand nach Ost und West zu bringen. Die HUAWEI Consumer Business Group hat als weltweit drittgrößter Smartphone*-Anbieter bereits mehrere Millionen Nutzer in China und Europa. Mit dieser starken Kundenbasis sind wir entschlossen, das Erbe der Seidenstraße nun in das digitale Zeitalter zu tragen. Zusammen mit Partnern treiben wir das Wachstum des europäischen Marktes an, indem wir zunächst im Bereich künstliche Intelligenz und Content zusammenarbeiten und unsere globale Reichweite ausdehnen“, sagt Walter Ji Präsident der Consumer Business Group, HUAWEI Western Europe.

Für Huawei sind die neuen Services eine Möglichkeit,über den bloßen Verkauf von Hardware hinaus Einnahmen zu generieren. Wenn die neuen Services ab 2018 auf dem Markt sind, partizipiert das Unternehmen auch davon, wenn Kunden neue Apps laden, Themes bestellen oder Videos schauen. Damit erweitert sich die Möglichkeit der Generierung von Umsatz auf die Lebenspanne der Huawei Geräte. Apple verdient in diesem Bereich bereits Milliarden Euro jedes Quartal und dieses Ziel dürfte mittelfristig auch bei Huawei so existieren.

Ein Ausschnitt aus den Partner für den neuen App-Store:

  • MobiSystem – Einer der führenden Anbieter mobiler Produktivitäts- und Geschäftsanwendungen
    veröffentlicht über 20 Apps in den HUAWEI AppStore
  • Skoobe – Ein Lektüre-Startup aus München verwandelt Smartphones und Tablets in eine riesige
    Entertainment-Bibliothek mit mehr als 200.000 Büchern von mehr als 4.800 Verlagen
  • VizEat – VizEat ist die weltweit größte Plattform für Social-Eating. VizEat verbindet Reisende und
    lokale Gastgeber auf der ganzen Welt, um authentische Essens-Erlebnisse in deren Zuhause zu
    schaffen
  • APUS-Gruppe – Das APUS-Benutzersystem sortiert automatisch Apps auf dem Startbildschirm,
    reinigt und verbessert den Arbeitsspeicher des Telefons und fügt monatlich neue Designs und
    Hintergrundbilder hinzu
  • NLL-APPS – Ein Indie-Entwickler, der drei Apps veröffentlichen wird, einschließlich Anruf- und
    Tonaufnahmen
  • Goodgame Studios – Ein führendes Online-Spieleentwicklungsunternehmen mit über 300
    Millionen registrierten Nutzern weltweit
  • Imperia Online LTD – Eine der größten Spieleproduktionsfirmen in Südosteuropa mit 24
    veröffentlichten Spielen, die von mehr als 40 Millionen Menschen weltweit genutzt werden
  • Bigpoint & Yoozoo – Der deutsche Publisher und Entwickler ist bekannt für seine Browser-Spiele
    wie Farmerama, Seafight und DarkOrbit Reloaded, die mehrere Millionen Spieler haben.

 

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.