HuaweiP11_konzeot

Huawei P11 – kommt auch das neue Flaggschiff von Huawei früher?


Huawei* versucht, die Topmodelle der P-Serie immer mit zeitlicher Nähe mit dem Galaxy S-Geräten von Samsung* zu präsentieren, um so der Konkurrenz durch Samsung* ein gleichwertiges neues Modelle entgegen setzen zu können. Im letzten Jahr hatte man die Modelle daher auf dem MWC in Barcelona präsentiert und auch relativ zeitnah im März bereits auf den Markt gebracht. Damit war man noch vor Samsung* und deren Topmodellen gestartet.

Das könnte in diesem Jahr etwas schwierig werden, denn Samsung wird die Geräte wohl früher auf den Markt bringen als im Vorjahr. Die meisten Experten gehen davon aus, dass das Unternehmen die Smartphones* bereits zum MWC 2017 in Barcelona präsentieren wird und das man diese dann bereits im März wird kaufen können. Als Alternative ist wohl ein eigener Termin von Samsung im März in New York geplant – aber auch dann sollen die Geräte noch im März auf den Markt kommen. Im letzten Jahr hatten umfangreiche Qualitätskontrollen bei Samsung für eine Verzögerung gesorgt. In diesem Jahr sind diese Kontrollen bereits mit eingeplant und verzögern daher den Zeitplan nicht.

Huawei* wird sich also anstrengen müssen, um die eigenen Huawei P11 noch vor Samsung auf den Markt zu bringen. Man könnte die Modelle beispielsweise bereits im Vorfeld des MWC 2017 in Barcelona vorstellen und sie dann bereits Anfang März auf den Markt bringen. Eine Alternative wäre auch die Vorstellung zur CES in Las Vegas im Januar, aber das wäre wohl doch sehr früh und scheint kaum zu schaffen.

Was ist vom neuen Huawei P11 zu erwarten?

Bisher gibt es kaum Informationen oder Leaks zu den neuen Geräten, wenn Huawei* seine Produktstrategie aber auch weiterhin zu fortsetzt, kann man zumindest daraus einiges ableiten:

  • Huawei stellt bei der P-Serie die Kamera in den Fokus und daher kann man davon ausgehen, dass auch das P11 wieder mit einem leistungsfähigen Kamerasetupt ausgestattet sein wird. Das bedeutet ziemlich sicher eine Dual Lens Kamera als Hauptkamera und möglicherweise setzt das Unternehmen in 2018 auch bei der Selfie Kamera auf zwei Objektive. Möglicherweise hat man auch bei Nokia* genau hingeschaut und bietet 2018 auch die Möglichkeit, ein Boothie (simultan mit Front- und Rückkamera) zu machen.
  • Das Huawei P11 wird den neuen Kirin 970 Prozessor bekommen und hier sind sowohl die Leistungsdaten als auch die Features bereits bekannt. Dieser verbraucht dabei noch weniger Energie und überzeugt mit 25-facher Leistung und 50 Mal höherer Effizienz, verglichen mit einer Quad-Core Cortex A-73. Dazu wurde ein extra Chip für KI-Verarbeitung integriert. Das könnte bedeuten, das Huawei ein einem eigenen Sprachassistenten arbeitet. Dieser wird vielleicht bereits im Mate 10* vorgestellt und dürfte dann auch im Huawei P11 zu finden sein.
  • Beim Design hatte Huawei in diesem Jahr etwas das Nachsehen. Die Konkurrenz setzte auf das rahmenlose Design, wären die P10* Modelle noch eher klassisch aussahen und größere Ränder hatten. Man kann davon ausgehen, dass Huawei in 2018 hier ebenfalls eine Änderung vornehmen wird und wohl auf das moderne Design ohne Ränder setzt. Noch offen ist allerdings, ob man den Weg von Samsung* gehen wird und kleiner Ränder oben und unten zulässt, oder eher auf die Apple Variante setzt, bei der es nur eine Aussparung im oberen Bereich für die Sensoren gibt.
  • Bei Mate 10* hat das Unternehmen sehr auf künstliche Intelligenz gesetzt. Man kann wohl davon ausgehen, dass dies auch beim kommenden P11 so zum Einsatz kommen  wird.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.