moto-mods-z2-force-header-2

Moto Z2 Force ab sofort in Deutschland verfügbar


Motorola hatte die neuste Version des Z2 Force bereits auf der IFA 2017 vorgestellt und an sich sollten die Geräte bereits Ende September in den Handel kommen. Diesen Termin konnte man nicht halten und es hat noch einige Tage länger gedauert, bis die Modelle auch in Deutschland verfügbar sind. Nun kann man sie aber vorbestellen und bekommt – zumindest direkt bei Lonoo/Motorola – auch noch eine Mod kostenfrei dazu. Dabei setzt das Unternehmen beim Z2 Force auf zwei interessante Punkte:

  • Das Moto Z2 Force ist wieder modular aufgebaut und lässt sich über die Moto Mods mit verschiedenen Funktionen erweitern. So gibt es einen weiteren Akkupack, eine Kamera und auch einem Gamepad, den man so mit dem Geräte verschmelzen kann.
  • Der Zusatz „Force“ steht wie beim Vorgänger für ein extrem robustes Gerät. Das Display* soll kaum zu zerstören sein und auch Stürze aus größerer Höhe überstehen. Wir können uns also wohl wieder auf Videos vom freien Fall der Geräte aus Flugzeugen oder Ballons freuen.

Bei der Technik setzt das Moto Z2 Force auf eine hochwertige Ausstattung. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln und ist 5,5 Zoll groß. Für die Leistung sorgt im Inneren der aktuelle Snapdragon 835 Prozessor, der auf 4GB RAM zurückgreifen kann. Dazu gibt es 64 Gigabyte internen Speicher der sich über eine Micro-SD-Karte erweitern lässt. Bei der Kamera kommt eine Dual Lens Kamera mit zwei 12-Megapixel Objektiven zum Einsatz. Dabei ist die eine Linse für die Farbe, die andere für die Tiefenschärfe und Schwarz-Weiß zuständig.

Als Betriebssystem kommt Android* 7.1 zum Einsatz. Leider arbeitet das Modell noch nicht mit Android* 8 Oreo – man kann aber sicher sein, dass Lenovo für das Moto Z2 Force bald ein entsprechendes Update anbieten wird.

Der Akku ist mit 2.730 mAh Leistung etwas klein für ein Gerät mit 5,5 Zoll Display*, aber es gibt beispielsweise die Möglichkeit, über einen Zusatz-Mod einen weiteren Akkupack anzuschließen. Dazu hat Moto auch einen neuen Mod vorgestellt: die Moto 360 Camera. Damit lassen sich 360 Grad Panorama Aufnahmen machen. Die Kamera wird dabei einfach auf die Rückseite gesteckt und lässt sich dann direkt über das Handy bedienen.

Preislich gehört das Z2 Force zur Oberklasse der Geräte. Lenovo ruft aktuell ein Preis von 799 Euro für die Modelle auf (mit einem Moto Mod inklusive) und auch wenn die Preise sich noch etwas nach unten gehen werden – ein billiges Gerät wird das Moto Z2 Force sicher nicht werden. Als Liefertermin gibt das Unternehmen den 30.10.2017 an.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.