google-pixel2

Pixel 2 und 2 XL – Livestream ab 18 Uhr verfügbar


Google wird heute Abend die neusten Pixel Modelle vorstellen und wie es aussieht, präsentiert dabei das Unternehmen zwei deutlich unterschiedliche Smartphones*: das Pixel 2 mit etwas kleineren Abmessungen und dem Design aus dem Vorjahr und das größere Pixel 2 XL mit einem weitgehend randlosen Design, dass sich beim Aussehen am Galaxy S8*, dem Note 8 und dem LG G6 orientiert. Die Vorstellung der neuen Hardware (und auch der anderen Neuerungen, die das Unternehmen vorbereitet hat) startet dabei ab 18 Uhr deutscher Zeit und kann direkt im Livestream mit verfolgt werden:

Neben der Hardware wird auch erwartet, dass Google einige Neuerungen beim Google Assisant präsentiert. Eventuell bekommt der Sprachassisten dabei eine männliche Stimme.

Die Technik im Google Pixel 2 und 2 XL

Nach den neusten wird das Google Pixel 2 XL vom Qualcomm’s Snapdragon 835 mit 4GB RAM angetrieben und haben wahlweise 64GB oder 128GB internen Speicher. Dazu gibt es ein Curved QHD-Display* mit einer Displayfläche von 80 bis 85 Prozent. Damit haben sich die Gerüchte bestätigt, dass auch Google in diesem Jahr beim Design auf ein weitgehend randloses Aussehen setzen wird. Allerdings werden die Werte von Mi Mix 2 oder auch dem iPhone 8* nicht ganz erreicht. Für den Schutz sorgt Gorilla Glass 5 beim Display*.

Eine Überraschung gibt es allerdings bei den Kameras. Google scheint nicht auf Dual Lens Technik zu setzen, sondern wird wohl in beiden Modellen auf eine Kamera mit nur einem Objektiv setzen.

Die Unterschiede zwischen den beiden Versionen scheinen in diesem Jahr größer zu sein. Das Pixel 2 soll auf dem Design des Vorjahres basieren und damit kein randloses Display* haben. Dazu ist der Akku mit 2700 mAh etwas kleiner (3520 mAh im Pixel 2 XL) und das Display* soll nur mit Full HD auflösen. Darüber hinaus ist die Technik aber identisch. Es wirkt aber so, als wäre das Pixel 2 XL die interessantere Variante der beiden Modelle.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.