samsung-galaxy-a-series-2018-renders-1

Samsung Galaxy A3 und A5 2018 – Infinity Display soll kommen


Update: Mittlerweile gibt es auch einige Hinweise, dass sich die Preise für die Modelle durchaus erhöhen könnten. Das Infinity Display* hat bereits die Galaxy S9* Modell verteuert und wenn diese Komponente nun auch in der A-Serie von Samsung* Einzug hält, kann man davon ausgehen, dass auch die Preise steigen werden. Dazu gibt es einige Gerüchte, dass eventuell das A7 doch eine Dual Lens Kamera bekommen wird – das dürfte den Preis nochmal nach oben treiben.


08.10.2017 – Es gab bereits einige Gerüchte dazu, nun scheint es sich immer mehr zu bestätigen: Samsung* wird das aktuelle Designkonzept der Topmodelle auch für das Galaxy A3 und A5 in 2017 übernehmen. Es sind dazu mittlerweile entsprechende Render-Bilder aufgetaucht, die angeblich die A-Serie des Unternehmens zeigen. Damit kommt das Infinity Design mit den sehr geringen Rändern nun auch in die Mittelklasse und macht zumindest vorerst das A3 und A5 2018 zu etwas Besonderem, denn bei der Konkurrenz gibt es das so noch nicht.

Bei BGR schreibt man im Original dazu:

First spotted by Gizmochina, both the devices are shown featuring a premium design. Samsung* is known for bringing the premium features of Galaxy S-series smartphones* (something we have seen in Galaxy S8*-duo) on its Galaxy A-series. Apart from Infinity Displays, the Galaxy A5 (2018) and Galaxy A7 (2018) are said to support Samsung’s Bixby voice assistant as well.  To recap, Bixby was introduced on Galaxy S8* and Galaxy S8*+ earlier this year.

Die Rückseite zeigt dagegen ein geändertes Design: Es gibt keine Dual Lens Kamera (die bleibt wohl dem Galaxy S9* vorbehalten) aber zumindest die viel kritisierte Position des Fingerabdruck Sensors wurde verändert. Diese ist nun unter der Kamera und damit etwas besser zu erreichen.

Der Verzicht auf die Dual Lens Kamera könnte aber ein Problem werden. Bei der Konkurrenz gibt es diese Technik bereits bei den günstigeren Mittelklasse Geräten und daher werden sich viele Kunden fragen, warum Samsung an dieser Stelle darauf verzichtet. Auf der anderen Seite spielt es ja an sich keine Rolle, wie viele Objektive eine Kamera hat – was zählt ist die Qualität der Aufnahmen und da hat Samsung auch mit nur einer Linse bisher sehr gute Ergebnisse abliefern können. Von daher kann man erwarten, dass auch die Kamera im neuen A3 und dem A5 in 2018 gute Qualität haben wird – unabhängig von der Zahl der Linsen.



  1. Toughkix

    Mit dem Fingerabdruck-Scanner unter der Kamera und einem kleineren Display als beim S8 wäre das mein nächstes Handy.
    Mal schauen wies wird ?


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar