Galaxy Note 8

Samsung Galaxy Note 8 – Stiftung Warentest rät zur Schutzhülle


Samsung* hatte bereits beim Galaxy S8* und auch dem S8+ einen schweren Stand bei den Testern der Stiftung Warentest. In den Falltests hatten sich die Modelle als sehr empfindlich erwiesen. Als Fazit rieten die Fachleute des Magazins daher dazu, die Modelle nur mit schützendem Überzieher zu verwenden. Eine Hülle ist also obligatorisch, um bei Stürzen das Display* nicht splittern zu lassen.

Im aktuellen Heft (November 2017) kommen die Tester nun auch für das Galaxy Note 8 zu einem ähnlichen Ergebnis. Obwohl Samsung* beim Display* einige kleine Änderungen vorgenommen hat, konnte man die Empfindlichkeit gegen Stürze nicht verbessern. Auch bei den neuen Modellen zeigen sich bereits nach etwa 50 Stürzen deutlich Risse – andere Geräte (auch in den unteren Preisregionen) halten oft bis zu 100 Stürze aus, ohne dass es Beschädigungen gibt. Daher gibt es auch für das Note 8 nur ein Fazit: schick, aber im besten Falle nur mit Hülle verwenden, da sonst die Gefahr besteht, dass man nicht lange Freude an den Geräten hat.

Die Tester schreiben im Original:

Das Galaxy Note 8 ist der Versuch, die Serie zu retten. Leider gelingt dieser Versuch nur bedingt. Obwohl die Geräte ähnlich wie der gescheiterte Vorgänger tech­nisch auf Spitze­niveau sind, haben sie wieder einen gravierenden Makel: Sie sind schlichtweg zu empfindlich. Wer mit dem Note 8 vorsichtig umgeht oder es in eine stabile Schutz­hülle packt, dürfte aber durch­aus seine Freude an dem Gerät haben – voraus­gesetzt, er will fast 1 000 Euro für ein Smartphone* mit knappen 64 Gigabyte Speicher­kapazität ausgeben.

Insgesamt kommen die Geräte daher im Test der Fachzeitschrift nur auf eine Note von 3,0 (BEFRIEDIGEND). Besonders die Stabilität zieht dabei das Urteil nach unten. Die Tester vergeben dafür nur die Note 4,5 (AUSREICHEND) und daher wird das gesamte Modell abgewertet. Ähnliche Noten gab es auch für das Galaxy S8* und das S8+. Damit schaffen es die Note 8 Modelle nicht in die Top-Ten des Rankings bei der Stiftung Warentest.

Endlich auch Dual Lens Technik beim Samsung

Die größte Neuerung beim Galaxy Note 8* ist dabei die neuen Dual Lens Kamera auf der Rückseite. Diese war bereits für das Galaxy S8* erwartet worden, wurde dann aber aus Kostengründen verschoben. Im Note 8 sind nun zwei Objektive mit 2x12MP Auflösung verbaut und es gibt dazu für jede Linse einen Bildstabilisator. Im Original schreibt Samsung* zu den neuen Features der Kamera:

Taking Samsung*’s best-in-class camera technology to the next level, the Galaxy Note8 boasts two 12MP rear cameras – one F1.7 wide-angle lens with Dual Pixel technology and one F2.4 telephoto lens – that both utilize Optical Image Stabilization (OIS).With 2X optical and up to 10X digital zooming capabilities, images are crisp and clear, even when photographing subjects at a far distance. Furthermore, the wide-angle lens has a Dual Pixel sensor with rapid auto-focus, so users can also capture sharper and brighter shots, even in low-light environments.

Das verspricht hohe Qualität bei den Aufnahmen, wie genau sich das neue Kamerasystem bei den Benchmarks schlagen wird, muss sich erst noch zeigen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.