faq-pixabay-cc0

Samsung Galaxy S8+ und S8 – Nutzung als Ladegerät


Samsung* Galaxy S8*+ und S8 – Nutzung als Ladegerät Samsung* Galaxy S8* und Samsung* Galaxy S8*+ sind die neuen Topmodelle von Samsung* und stellen – zumindest im Android* Bereich – wieder die absolute Spitzenklasse dar. Die Smartphones sind bereits seit 28. April erhältlich. Für das Galaxy S8* muss man 799 Euro ausgeben, für das Galaxy S8*+ sind weitere 100 Euro fällig.

Samsung Galaxy S8+ und S8 – Nutzung als Ladegerät

Die Betonung liegt dabei auf „als“. Wie man den Akku des Galaxy S8+ und S8 richtig lädt wurde bereits beschrieben. Die beiden Smartphones haben jedoch auch eine tolle neue Funktion, die Mobilfunkgeräte können als Powerbank genutzt werden. Somit kann man über das Galaxy S8+ oder S8 ein anderes Smartphone* aufladen. Dies geschieht über einen so genannten OTG Adapter, dabei handelt es sich um einen USB zu USB Typ-C-Adapter. Erfreulicherweise ist dieser bereits im Lieferumfang enthalten. Die Aufladung geschieht folgendermaßen:

  1. Zunächst den Adapter an das Galaxy S8+ oder S8 anschließen.
  2. Anschließend verbindet man mithilfe eines USB-Kabels (beispielsweise jenes vom normalen Ladegerät) das S8+ oder S8 mit dem aufzuladenden Smartphone*.
  3. Wenn beide Geräte miteinander verbunden sind, öffnet sich ein Menü „USB verwenden für“.
  4. Dort auf „Verbundes Geräte laden“ tippen.

Die Einstellung kann gegebenenfalls auch über die Statusleiste geändert werden. Das Laden eines Smartphones mit einem anderen ist selbstverständlich keine dauerhafte Lösung, zumal es vielmehr eine Umschichtung von Akkukapazität ist. Nichtsdestotrotz ist es ein hilfreiches Feature, insbesondere wenn man unterwegs oder auf Reisen ist.

Weitere Links zum Samsung Galaxy S8+ und S8



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.