Firefox_Screenshot_2017-11-03T07-54-06.441Z

Apple – mehr als 46 Millionen verkaufte iPhones im 3. Quartal


Apple* hat die Unternehmenszahlen für das 3. Quartal 2017 (das 4. Quartal im Apple* Geschäftsjahr) veröffentlicht und diese Zahlen sind traditionell immer besonders interessant, da sie Aufschluss darüber geben, wie der Start der neusten Modell-Generation gelaufen ist. Das iPhone 8* ist bereits seit dem 22. September im Handel und daher sind die erste Verkäufe bereits mit in diese Zahlen eingeflossen.

Geht man nach den Zahlen ist das Geschäft mit iPhone 8* und 8 plus sehr gut angelaufen. Die Verkäufe lagen bei 46,68 Millionen Stück weltweit in den Monaten von Juli bis September über alle iPhone Modelle zusammen. Das ist eine Steigerung von etwas mehr als einer Million Einheiten oder drei Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz konnte da nicht ganz mithalten, aber es gab auch eine Steigerung von 28,1 Milliarden auf 28,8 Milliarden US-Dollar im Bereich der iPhones. Insgesamt stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal vor allem durch starke Verkäufe bei den Macs und im Servicebereich deutlich an und liegt nun bei 52,58 Milliarden US-Dollar. Das ist ein Anstieg von fast 6 Milliarden US-Dollar oder 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der iPhone Verkauf ist aber immer noch der Umsatzbringer und macht mehr als 50 Prozent des Umsatzes aus.

“We’re happy to report a very strong finish to a great fiscal 2017, with record fourth quarter revenue, year-over-year growth for all our product categories, and our best quarter ever for Services,” said Tim Cook, Apple*’s CEO. “With fantastic new products including iPhone 8* and iPhone 8 Plus, Apple Watch Series 3, and Apple TV 4K joining our product lineup, we’re looking forward to a great holiday season, and with the launch of iPhone X* getting underway right now, we couldn’t be more excited as we begin to deliver our vision for the future with this stunning device.”

In diesem Jahr besonders interessant: Apple konnte bereits mit dem iPhone 8 gute Zahlen und ein spürbares Wachstum hin legen. Es kommt aber noch das iPhone X* und damit dürfte es sowohl für die Verkaufszahlen als auch für den Umsatz im nächsten Quartal nochmal einen Boost geben. Diesen gab es so in den Vorjahren nicht (da in den vergangenen Jahren die Modelle alle gemeinsam im September auf den Markt kamen) und daher ist damit zu rechen, dass 2017 das Weihnachtsquartal für Apple nochmal deutlich stärker ausfallen wird. Hier treffen Weihnachtsboom und Start des iPhone X* zusammen – das könnte die Verkaufszahlen in ungeahnte Höhen katapultieren.

Etwas sorgen machen dagegen die Zahlen zum iPad. Apple konnte zwar auch hier im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr absetzen (+1 Millionen Einheiten über alle Modelle), aber die extrem guten Verkaufzahlen aus dem 2. Quartal 2017 konnte man nicht halten. Im Vergleich zum 2. Quartal 2017 gingen die Verkäufe um etwa 10 Prozent zurück, das sind immerhin eine Million Einheiten weniger.

Die Börse reagiert auf diese Zahlen sehr positiv. Nachbörslich ging der Kurs des Unternehmens deutlich nach oben und erreicht fast die Marke von 174 US Dollar. Das ist ein Plus von 3 bis 4 Prozent und es könnte durchaus sein, dass Apple die Kursgewinne heute im Laufe des Tages noch weiter ausbauen wird.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.