Firefox_Screenshot_2017-11-20T08-01-59.416Z

Huawei Fans uneinig – wo soll der Fingerabdruck-Sensor zukünftig hin?


Huawei* hat auf Facebook eine interessante Umfrage erstellt und lässt die Nutzer darüber abstimmen, welche Position der Fingerabdruck haben soll. Zur Auswahl stehen dabei zwei Optionen: Entweder auf der Vorderseite, wie man es bereits vom Huawei* P10* und den Vorgänger Modellen her kennt, oder aber auf der Rückseite (mittig) wie der Sensor beim Huawei* Mate 9 verbaut war. Offensichtlich ist sich das Unternehmen selbst noch nicht sicher, welche Position für den Sensor nun die beste ist.

Allerdings sind auch die Fans eher zwiegepalten. Aktueller Stand (bei etwa mehr als 800 Stimmen) sind 56 Prozent für den Sensor auf der Rückseite und 44 Prozent für den Sensor auf der Front. Es gibt also eine kleine Mehrheit für den Sensor hinten, aber wirklich viel ist das nicht. Falls sich Huawei also eine klare Aussage erhofft hatte, kann man davon derzeit zumindest jetzt noch nicht sprechen. Wer noch mitmachen möchte: die Umfrage ist hier zu finden.

Interessant ist an der Umfrage aber, das Huawei wohl weiterhin in Betracht zieht, den Sensor auch auf der Front unterzubringen. Das bedeutet damit wohl auch, das man weiterhin auf genug Rahmen setzt, um darin noch einen Button samt Fingerabdruck zu installieren. Viele andere Hersteller haben diese Möglichkeit bereit verworfen und den Sensor auf der Rückseite angebracht, um auf der Front genug Platz für ein größeres Display* mit kleineren Rändern zu haben. Allerdings zeigen die Werte bei der Umfrage, das wohl mehr als 40 Prozent der Kunden (zumindest bei Huawei) mit dieser Lösung nicht so glücklich sind.

Darüber hinaus deutet die Umfrage auch darauf hin, dass Huawei weiterhin am Sensor für die Fingerabdrücke fest hält. Apple hatte diese Technik ja bereits zu Gunsten der Face ID Erkennung aufgegeben und damit gar nicht mehr darüber nachdenken müssen, an welcher Stelle man den Sensor einbaut. Auch OnePlus hat beim neuen Oneplus 5T mittlerweile einen Sensor zur Gesichtserkennung eingebaut und es wird spekuliert, das auch Samsung* beim kommenden Galaxy S9* und dem S9+ diesen Weg gehen könnte. Huawei scheint dagegen auch 2018 weiterhin mit dem Sensor zu arbeiten – auch wenn es natürlich durchaus eine Gesichtserkennung bei den 2018er Smartphones* des Unternehmens geben kann.

Interessant ist in dem Zusammenhang, dass es am Wochenende einen Leak gab, der das kommende Huwei P11 oder das Nova 3 mit Sensor auf der Vorderseite gezeigt hat. Die Ränder waren zwar kleiner als bei den 2017er Modellen, aber es gab trotzdem noch Platz um den Sensor samt Button am unteren Rand zu platzieren.

Huawei scheint in dieser Hinsicht also wirklich zweigleisig zu arbeiten und beide Konzepte weiter zu verfolgen. Bleibt abzuwarten, wie genau die Entscheidung bei den nächsten Modellen ausfallen wird, das Huawei P11 wird ja im ersten Halbjahr 2018 erwartet – dann wissen wir genau wie die Entscheidung von Huawei ausgefallen ist.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.