dims

iPhone X – Face ID angeblich mit Profi-Maske ausgetrickst

Bisher gab es schon mehrere Versuche, die neue Gesichtserkennung mit 3D Scan von Apple zu umgehen und in der Regel waren diese nicht erfolgreich. Nun gibt es ein neues Video, das zeigt, wie ein vietnamesisches Sicherheitsunternehmen namens Bkav Corp die Geräte mit einer Maske entsperrt – es scheint also doch Möglichkeiten zu geben, die Sicherheitstechnik zu überlisten.

Die Experten nutzten dazu eine Mischung aus Maske mit 3D Elementen und Bildern der Person, die auf diesen Rahmen aufgebracht wurden. Es entstand damit ein 3D Modell, das in einigen Bereichen (Augen, Mund und Nase) auch das tatsächliche Aussehen der Person hatte, zu der das iPhone X* gehörte. Das Modell selbst wirkt sehr unfertig und würde von einer Person sofort als Fake erkannt werden. Das Face ID System des iPhone dagegen erkannte dies nicht und entsperrte das Gerät, obwohl nur diese Maske gezeigt wurde. Angeblich hat die Anfertigung der Maske auch nur 150 Dollar gekostet.

Im Original heißt es dazu:

The researchers maintain that they didn’t have to ‚cheat‘ to make this work. The iPhone X* was trained from a real person’s face, and it only required roughly $150 in supplies (not including the off-the-shelf 3D printer). The demo shows Face ID working in one try, too, although it’s not clear how many false starts Bkav had before producing a mask that worked smoothly. The company says it started working on the mask on November 5th, so the completed project took about 5 days.

Apple selbst hat sich auf Anfrage noch nicht direkt dazu geäußert, sondern lediglich auf das Whitepaper verwiesen, dass den Prozess der Erkennung und Identifizierung beschreibt und das damit die Grundlage für Face ID darstellt.

Für die Sicherheit der Geräte dürfte diese Variante der Entsperrung auch kein größeres Problem sein, denn der Aufwand zur Erstellung eines solchen Modells scheint doch recht hoch zu sein (auch wenn die Kosten niedrig sind). Man benötigt wohl neben Bildern der Person auch ein 3D Modell des Gesichtes, das nah genug am Original liegt und daran dürfte es in den meisten Fällen scheitern. Trotzdem zeigt das Video, das auch Face ID allein keine hundertprozentige Sicherheit bietet.

Video: Face ID umgangen



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.