Galaxy S9

Samsung Galaxy S9 soll keine großen Designänderungen bekommen


Auf Twitter hat jetzt auch Leaker Evan Blass noch mal bestätigt, dass die Galaxy S9* und S9+ Modelle wohl mit dem bekannten Design der Galaxy S8* Serie kommen werden und es maximal kleinere Änderungen geben wird. Damit kann man davon ausgehen, dass auch das Galaxy S9 auf das bekannte Infinity-Display* mit kleinen Rändern setzen wird. Neuerungen wird es daher wohl in erster Linie bei der Technik geben. Als wahrscheinlich gelten derzeit:

  • mit dem Snapdragon 845 ein neuer Prozessor, der noch mehr Leistung bei geringerem Energieverbrauch bringen soll
  • eine neue Anordnung des Fingerabdruck-Sensors. Damit wird sich Samsung* wohl von dem Sensor auf der Rückseite verabschieden – allerdings ist bisher noch nicht klar, wo und wie genau der neue Sensor bei den Modellen 2018 platziert werden wird
  • die Modelle werden dazu eine Dual Lena Kamera bekommen und wahrscheinlich wird dabei das Modell aus dem Galaxy Note 8* verbaut – eventuell allerdings mit einigen weiteren Updates

Größere Änderungen am Design scheinen dagegen weitgehend ausgeschlossen. Eventuell wird es kleinere Anpassungen geben (wie beispielsweise geringere Abrundungen wie beim Note 8*) aber wem das aktuelle Design des Galaxy S8* und S8+ Modelle gefällt, der dürfte wohl auch mit dem kommenden Galaxy S9* sehr zufrieden sein.

Was soll es neues im Galaxy S9 geben?

Bisher gibt es zur Technik im neuen Galaxy S9* und auch im S9+ noch keine weiteren Details direkt von Samsung*. Es wurden aber bereits einige Informationen geleakt, was Aussehen und Features des neuen Modells betreffen.

So kann man fast sicher davon ausgehen, dass Samsung* die Geräte zumindest teilweise mit dem neuen Snapdragon 845 Prozessor ausrüsten wird und für den internationalen Markt wohl auch einen leistungsgleichen Exynos-Chip zurück greifen wird. Beim RAM bleiben wohl 6GB erhalten. Dazu dürfte das neue Topmodell nun auch eine Dual Lens Kamera bekommen, wahrscheinlich wird dabei das Modell eingesetzt, das man bereits vom Galaxy Note 8* her kennt. Damit wird das Galaxy S9 gute Kamerauaufnahmen machen können, an die besten Objektive am Markt kommt man damit aber wohl nicht heran.

Technisch wird dazu darüber spekuliert, das Samsung in 2018 möglicherweise auch auf eine Gesichtserkennung wie bei Face ID setzen könnte. Damit würde auch das Gesicht in 3D gescannt, was deutlich sicherer ist als die bisherigen Gesichtserkennungsmethoden. Eventuell fällt damit auch der Fingerabdruck-Sensor weg – sicher ist das aber nicht.

Beim Design soll es dagegen keine Änderungen geben. Samsung hatte 2017 erst das randlose Infinity-Display* eingeführt, das mit deutlich weniger Rändern auskommt und diese Form des Design wird auch beim Galaxy S9 und dem S9+ zum Einsatz kommen. Eventuell wird das Unternehmen noch einige kleinere Änderungen vornehmen (beispielsweise beim Fingerabdruck-Scanner) prinzipiell werden die Modelle S8 und S9 aber große Ähnlichkeiten aufweisen.

 

 




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.