Galaxy S9

Samsung Galaxy S9 – „Tricks“ wie beim iPhone X sollen eingebaut sein


Derzeit gibt es noch keine offiziellen Informationen rund um das Galaxy S9*, aber natürlich wuchern die Leaks und Spekulationen, was die neuen Modelle alles können werden. Einige aktuelle Infos dazu stammen vom Twitter Account @Ricciolo1 der bisher allerdings recht selten in Erscheinung getreten ist. Seine Infos zum S8 und dem Note 8 waren aber zumindest recht zuverlässig. Laut dem Account kann man beim Galaxy S9* erwarten:

  • einen vergleichsweise frühen Start in 2019 (wird auch von anderen Quellen bestätigt)
  • eine Dual Lens Kamera (ist durch das Note 8 zu erwarten)
  • Verbesserungen beim Speed (auch wenig innovativ, weil bisher jedes Modell schneller geworden ist)
  • „tricks“ ala iPhone X*

Im Original heißt es auf Twitter:

Interessant ist dabei vor allem der letzte Punkt, denn es gibt beim iPhone X* an sich nur ein Feature, das man beim Galaxy S9 bisher so nicht erwarten konnte und das ist die 3D Erkennung der Gesichter per Face ID. Samsung* setzt bisher nach wie vor auf den Fingerabdruck Sensor in Kombination mit dem Iris Scan. Man könnte also in dem Punkt spekulieren, dass Samsung* mit dem S9 ebenfalls auf eine 3D Erkennung von Gesichtern setzt und damit auch die Möglichkeit einbaut, das Galaxy S9* und auch das S9+ per Gesicht zu entsperren. Damit wäre auch bei diesen Modellen der Weg frei um den Button für den Fingerabdruck Sensor zu entfernen. Derzeit findet er sich auf der Rückseite der Geräte – das wird jedoch von sehr vielen Nutzern als wenig optimal empfunden.

Die Displayabmessungen sollen beim Galaxy S9 gleich bleiben

Angeblich gibt es mittlerweile aber bereits die ersten Quellen, die weitere Details zum kommenden Galaxy S9 verraten haben und wenn diese Daten stimmen, dann plant Samsung* für das S9 das gleiche Setup und die gleichen Displaygrößen, die man auch bereits vom S8 und dem S8+ kennt. Es wird also ein normales S9 mit einem 5,8 Zoll Display* geben und dazu ein S9+ mit einem größeren Display* und 6,2 Zoll Diagonale. Dazu sollen natürlich auch diese Displays wieder mit dem Infinity Design ausgeliefert werden und damit sehr kleine Ränder haben. Bei Sammobile schreibt man dazu:

The Galaxy S9 should sport the same shape screen as the Galaxy S8*, according to The Bell, which also claims that the firm has already placed an order for the 5.8-inch and 6.2-inch Infinity Display* panels for the Galaxy S9 and Galaxy S9+, respectively. […] In addition, the report notes that Samsung* is working tirelessly to find a way to feature the on-screen fingerprint recognition technology that was scrapped from the Galaxy S8* at the last minute on the Galaxy S9 and Galaxy Note 9.

Im Vergleich zum S8 könnte sich durch den Sensor eine Änderung ergeben. Bisher musste Samsung* den Scanner für die Fingerabdrücke notgedrungen auf der Rückseite platzieren. Sollte man bis zum S9 die Technik perfektioniert haben, den Sensor im Display* unter zu bringen, könnte im nächsten Jahr diesen Sensor wieder auf die Vorderseite rücken. Sicher ist das aber noch nicht. Angeblich geht Samsung hier lieber auf Nummer sicher: Sollte also die Technik mit dem Scanner im Display* nicht perfekt funktionieren, setzt man wohl lieber auf die Version mit einem extra Sensor auf der Rückseite.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.