Handy Pixabay CC0

Simfinity beendet die Partnerprogamm Vermarktung


Simfinity ist ein Mobilfunk-Anbieter, hinter dem neben O2* bzw. Telefonica auch die ProSiebenSat.1 Gruppe steht und daher wurde der Anbieter und die Tarife des Unternehmens auch sehr häufig im TV bei den entsprechenden Sendern der Mediengruppe eingeblendet. Das scheint aber nicht mehr so gut funktioniert zu haben, denn wie das Unternehmen mitteilt, will man die Vermarktung im Online-Bereich über Partner zukünftig ganz einstellen. Damit dürfte sich die Präsenz der Marke im Internet verringern und wahrscheinlich auch die Zahl der Neukunden.

Im Original heißt es dazu:

… ab Dezember geht die Partnerschaft von ProSiebenSat.1 und Telefónica Deutschland in die nächste Runde. Im Rahmen der veränderten Zusammenarbeit wird die Vermarktung der bisher im Mittelpunkt der Partnerschaft stehenden Marke simfinity eingestellt. …

Dieser Schritt an sich ist noch kein wirkliches Problem, denn natürlich werden die bestehenden Tarife weiter geführt, auch wenn sich die Zahl der Neukunden zukünftig in einem überschaubaren Rahmen halten dürfte. Allerdings ist Simfinity nicht die erste Marke, bei der die Vermarktung eingestellt wurde und in der Regel deutet dieser Schritt darauf hin, dass es Probleme gab und gibt und diese sogar zum Aus führen können. So wurden bei O2* in den letzten Jahren (im Zuge der Fusion mit Eplus) bereits viele Marke auf diese Weise beendet. Einige Angebote führen noch eine Art Zombiedasein (man denke in diesem Zusammenhang an Netzclub oder Fonic). Die Marken sind zwar noch vorhanden und können genutzt werden (man kann auch noch Tarife bestellen) aber sie wurde bereits länger nicht mehr auf dem neusten Stand gebracht und werden damit immer weniger attraktiv, bis irgendwann alle Kunden zu den anderen Marken gewechselt haben.

Ob dieses Schicksal auch Simfinity bevor stehen wird, ist bisher noch nicht gar klar. Das Unternehmen hat keine weiteren Angaben dazu gemacht, daher ist für die weitere Entwicklung viel möglich. Bei Simyo* wurden die Kunden beispielsweise direkt zu Blau umgestellt, weil die Marke komplett eingestellt wurde – das scheint aber bei Simfinity zumindest derzeit noch nicht bevor zu stehen. Unklar ist auch, wie es mit FYVE weiter geht.  Das Unternehmen ist ebenfalls eine Marke der ProSiebenSat.1 Digital GmbH und damit auch ein möglicher Kandidat für eine Abwicklung. Allerdings gab es bei FYVE im letzten Jahr durchaus Update und neue Tarife, daher kann es durchaus sein, dass FYVE auch zukünftig aktiv bleiben wird.

Der Simfinity Spot



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.