Home Allgemein Smartphone Markt – Samsung stark, Huawei noch stärker

Smartphone Markt – Samsung stark, Huawei noch stärker

von Bastian Ebert

Die Analysten von IDC haben sich die Smartphone* Verkäufe im dritten Quartal 2017 angeschaut und konnten dabei fest stellen, dass der Markt für Smartphones erneut gewachsen ist. Im Vergleich mit dem gleichen Quartal aus dem Vorjahr stieg die Zahl der verkauften Geräte um 2,7 Prozent an – das sind etwa 10 Millionen Smartphones mehr, die über den Ladentisch gingen.

Bei den Top5 der Hersteller hat sich dabei nichts geändert. Nach wie vor liegt Samsung* auf Platz 1 und der Abstand ist mit 83,3 Millionen Geräten auf den zweiten Platz sehr groß. Danach kommt Apple* mit 46,7 Millionen und Huawei* mit 39,1 Millionen Einheiten, die man los schlagen konnte. Auf Platz 4 folgt OPPO mit 30,7 Millionen Smartphones und danach Xiaomi* mit 27,6 Millionen Geräten.

Allerdings ist Apple* das einzige Unternehmen in den Top5, das nur auf ein eher geringes Wachstum von 2,6 Prozent zurück blicken kann. Huawei* wächst im gleichen Zeitraum bei den Absätzen um 16 Prozent und kann damit die Lücke zu Apple* weiter verkleinern. Wenn dieser Trend so anhält, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Apple den zweiten Platz unter den Smartphone* Herstellern an Huawei* verliert. Das Unternehmen hatte bereits vor zwei Jahren angekündigt, Apple ablösen zu wollen und war dafür eher belächelt worden. Nun ist der Konkurrent bereits ein Schlagweite und es ist abzuwarten, ob Apple mit iPhone 8* und iPhone X* diesem Angriff trotzen kann.

Die Analysten schreiben dazu:

“As much of the focus has been on the wide range of high-profile flagship smartphones launched or announced in Q3, it is also important to look at what is happening with the rest of the industry,” said Ryan Reith, program vice president with IDC’s Worldwide Quarterly Mobile Device Trackers. “Collectively, the industry continues to grow, but at a much slower pace than past years. What is clear is that the ‘Others’ outside of the top 5 leading vendors continue to struggle and the industry leaders are quickly forming two camps. First, those able to drive significant volumes at the high end, which right now is basically Samsung*, Apple, and Huawei, despite high-profile launches from Google, Essential, LG, and others. Second, a few other Chinese OEMs that are making tremendous headway outside of the China domestic market.”

Bemerkenswert in den neuen Zahlen ist auch der Erfolg von Xiaomi*. Das Unternehmen hat in 2017 neue Märkte erschlossen und beispielsweise auch in Indien viele Modelle vorgestellt. Das macht sich auch in den Verkäufen bemerkbar. Xiaomi* kann den Absatz mehr als verdoppelt und verkauft im dritten Quartal 2017 14 Millionen Modelle mehr als noch im Vorjahresquartal. Sollte das Unternehmen seine Strategie fort setzen und zukünftig auch die USA und Europa als Markt betrachten und entsprechend beliefern, können sich die anderen Hersteller auf eine harte Konkurrenz einstellen. Bereits jetzt kann das Unternehmen beispielsweise mit der Mi Mix Reihe einige wichtige Trends setzen, die so bei den anderen Anbietern erst mit einem Jahr Verzögerung umgesetzt werden konnten. Auch hier gilt: Der Abstand zu Apple wird kleiner und es gibt mittlerweile einige Unternehmen, die Apple den zweiten Platz bei den Herstellern streitig machen wollen.

Diesen Artikel kommentieren