faq-pixabay-cc0

WhatsApp – So verhindert man, dass Dateien gespeichert werden


Wie man verhindert das WhatsApp Dateien speichert – Eine Milliarde an Nutzern verwenden täglich den grünen Messenger-Dienst namens WhatsApp. Massenweise werden hierüber Daten versendet, ganz gerne auch in Form von Bildern und Videos. Das ist eine tolle Sache, allerdings füllt sich allmählich auch damit der Speicher auf dem Smartphone*, da die WhatsApp-Dateien automatisch abgespeichert werden. Das ist ein Nachteil. Löscht man demnach nicht mehr gebrauchte Bilder und Videos manuell, dann ist bald für neuere Dateien kein Platz mehr. Deshalb ist es praktisch zu wissen, wie man verhindert, dass WhatsApp Dateien sofort abspeichert, um damit den Speicher zu schonen.

Das automatische Speichern von Nachrichten ist eigentlich eine Funktion, damit bei WhatsApp keine Nachrichten oder Bilder von Freunden verloren gehen. Bei Erhalt werden die Dateien schnell und automatisch auf dem Smartphone* gespeichert und können so jederzeit abgerufen werden. Von der Speicherung nicht umfasst sind Statusmeldungen und Sprüche. Natürlich wird über WhatsApp auch viel Schwachsinn versendet, dass man am liebsten schnell wieder loswerden möchte. Am besten ist es, wenn sich das Ganze nicht mehr automatisch abspeichert. Das geht bei WhatsApp tatsächlich und hierzu gibt es zwei Optionen, die das ungewollte Speichern verhindern.

1. Möglichkeit – Für alle Kontakte

Die erste Möglichkeit führt über die Einstellungen von WhatsApp. Dort klickt man auf den Reiter „Daten- und Speichernutzung„.  Oben im Bereich findet man hier den Menüpunkt „Medien Auto-Download“ der in die Kategorien Fotos, Audio, Videos und Dokumente unterteilt ist. Für jeden einzelnen Reiter kann man nun die Entscheidung treffen, ob WhatsApp die Dateien dieses Typs automatisch herunterladen soll oder ob dafür ein Datenvolumen verwendet wird oder nicht. Die Einstellungen gelten dabei für alle Chats. Theoretisch kann man einfach überall das Häkchen herausnehmen und keine Dateien werden mehr automatisch abgespeichert.

Es gibt aber bestimmte Kontakte, bei denen möchte man die Bilder und Videos vielleicht doch speichern, dann gibt es noch eine andere Möglichkeit.

2. Möglichkeit – Für bestimmte Kontake

Dafür geht man in die Chat-Übersicht des entsprechenden Chats bzw. Kontakts. Hier klickt man auf den Namen, um damit die Einstellungen zu diesem Profil zu öffnen. Scrollt man auf der Seite nun etwas nach unten, dann entdeckt man den Punkt „Medien in Aufnahmen speichern„. Klickt man den Punkt an, dann öffnet sich das nächste Pop-up-Menü. Hierüber lässt sich dann entscheiden, ob WhatsApp Dateien aus diesem Chat immer oder niemals speichern soll. Das Gewünschte dann einfach auswählen.

Unabhängig für welche Möglichkeit man sich entscheidet, der Smartphone*-Speicher wird geschont und man muss weniger manuell Bilder oder Videos aussortieren.

Natürlich kann man dies auch jederzeit wieder rückgängig machen – wie das geht hat das Unternehmen hier in den FAQ beschrieben.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.