1und1-Presse

Die neuen 1&1 Allnet Flat – bis zu 15GB Datenvolumen und 225Mbit/s Speed


Die neuen Tarife haben dabei auch eine neue Bezeichnung bekommen: durch den neuen Speed lautet die Bezeichnung jetzt (gestaffelt nach dem verfügbaren Datenvolumen) All-Net-Flat LTE S, M, L und XL. Die bisherigen Tarife mit den Zusätzen Pro usw. sind zwar weiter nutzbar, können aber nicht mehr neu gebucht werden.

Das Unternehmen hat dabei neben dem Namen aber noch mehr umgestellt und bietet im Vergleich zu den bisherigen Flatrates noch mehr Datenvolumen und mehr Speed. Dazu muss man allerdings auf die Netzauswahl verzichten. Bisher gab es die Tarife wahlweise im Vodafone*-Netz und im Netz von O2*, die neuen Tarife sind nur noch bei O2* zu bekommen haben aber dafür einige Vorteile:

  • Der maximale Speed wurde in den Tarifen auf 225MBit/s LTE Geschwindigkeit erhöht. Die Allnet Flat von 1&1 nutzen also nicht nur das O2* LTE Netz, sondern surfen auch mit der maximal verfügbaren Geschwindigkeit. In den älteren Tarifen waren maximal 21,6MBit/s zu bekommen – das hat sich durch die neuen Angebote verzehnfacht.
  • Die Tarife bieten mittlerweile auch mehr Datenvolumen. Insgesamt stehen im größten Tarif mittlerweile bis zu 15GB Datenvolumen zur Verfügung und für etwa 25 Euro monatlich bekommt man bereits eine Internet Flatrate mit 10GB Datenvolumen.

Die kompletten Tarifdetails gibt es direkt auf der Webseite von 1&1*

Besonders erfreulich: Trotz des Wechsels in das Mobilfunk-Netz von O2 bietet 1&1 nach wie vor alle Allnet Flatrates ohne Datenautomatik an. Sobald das monatliche Datenvolumen aufgebraucht ist, wird der Tarif damit gedrosselt. Eine kostenpflichtige Nachbuchung von Datenvolumen findet nicht statt. Daher gibt es auch keine Mehrkosten, wenn man das monatliche Freivolumen überschreitet.

Kritisch muss man dagegen anmerken, dass 1&1 auf günstigste Einstiegstarife setzt, die nach 13 Monaten allerdings deutlich teurer werden. So gibt es die kleinste Flat bereits ab 9.99 Euro im Monat, ab dem 13. Monat steigt der Preis aber auf 19.99 Euro an – ohne das die Möglichkeit zur Kündigung besteht, denn die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Allerdings sind die Angebote auch im Durchschnitt (mit den erhöhten Kosten nach einem Jahr) im Vergleich mit anderen Allnet Flat durchaus noch preiswert. Man sollte nur im Hinterkopf behalten, dass der Einstiegspreis nicht dauerhaft so preiswert bleibt.

Die aktuellen Tarife bei 1&1 im Überblick:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S All-Net-Flat, EU-Flat, Datenvolumen 2GB/Monat, 50 Mbit/s
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M All-Net-Flat, EU-Flat, Datenvolumen: 5 GB/Monat, mit LTEmax
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L All-Net-Flat, EU-Flat, SMS-Flat, Datenvolumen: 10 GB/Monat, mit LTEmax
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL All-Net-Flat, EU-Flat, SMS-Flat, Datenvolumen: 15 GB/Monat , mit LTEmax und zusätzlicher SIM – Karte

Die kompletten Tarifdetails gibt es direkt auf der Webseite von 1&1*

Aktuelle Hardware-Angebote bei 1&1

1&1 bietet in der Regel alle Flatrates auch mit passenden Smartphones* an und das hat sich auch mit der Tarifumstellung nicht geändert. Es gibt die aktuellen Topmodelle (wie das Galaxy S8* oder das iPhone X*), aber auch weniger teure Geräte. Dazu bekommt man zu den jeweiligen Smartphones* oft auch Sonderaktionen wie aktuell die Zeiss-VR-One Brille in Verbindung mit dem Nokia* 5 oder dem Nokia* 8. Die Preise pro Monat liegen bei den Hardware-Angeboten des Unternehmens aber natürlich meistens etwas höher als bei den reinen Tarifen, dazu gibt es die Modelle (hier als Beispiel die Nokia*-Deals) oft auch bereits ab 0 Euro:

  • In Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat LTE XL (ab 54,99 Euro im Monat) oder der 1&1 All-Net-Flat LTE L (ab 39,99 Euro im Monat) gibt es das Nokia 8 für 0 Euro.
  • Mit der 1&1 All-Net-LTE M (ab 24,99 Euro im Monat) ist das Nokia 8 für 99 Euro zu haben.
  • Mit dem Tarif 1&1 All-Net-Flat LTE S (für 19,99 Euro im Monat) ist das Nokia 8 für 249,99 Euro erhältlich
  • Das Nokia 5 ist in Verbindung mit allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen für 0 Euro Einmalzahlung zu haben

Die kompletten Angebote gibt es direkt auf der Webseite von 1&1*

Kein Vodafone Netz bei den neuen LTE Tarifen – ist das ein Problem?

Bei den neuen Tarifen LTE Tarifen bietet 1&1 nur noch das O2 Netz als Mobilfunk-Netz an und das finden einige Nutzer schade, da Vodafone* bei den meisten Netztests die besseren Noten bekommen hat. Allerdings muss man dazu sagen, dass es bei 1&1 (wie bei allen Drittanbietern im Vodafone* Netz) nie das gesamte Vodafone Netz gegeben hat, sondern immer nur die 3G Bereich. LTE war also bei den Vodafone Tarife nie möglich. Man kann diese Tarife auch weiterhin buchen, allerdings firmieren sie jetzt unter der Bezeichnung D-Netz Tarife und sind in einer extra Rubrik zu finden. Im Vergleich hat das O2 Netz mittlerweile (dank der Fusion mit Eplus) sogar die meisten Funkmasten.

Video: Rufnummermitnahme zu 1&1

Die bestehende Rufnummer lässt sich mit zu 1&1 nehmen. Das Unternehmen vergütet für Neukunden, die ihre Rufnummer mitbringen, diesen Wechsel mit 25 Euro. Allerdings verlangt der alte Anbieter in der Regel etwa 25 bis 30 Euro für die Freigabe der Rufnummer. Wie man den Wechsel am besten einleitet, kann man hier im Video sehen:



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.