crop

Huawei P20 – Kommt die dreifache Kamera?


Auf Slashleaks sind mittlerweile Grafiken aufgetaucht, die das neue Huawei* P20 zeigen und bei der Kamera gleich drei Objektive darstellen. Leider ist unsicher, wie zuverlässig diese Grafiken sind, daher sollte man sich noch nicht so sehr auf Triple Lens Systeme freuen – sicher ist aber, das die Kamera auch wieder beim P20 im Fokus stehen wird.

Huawei P20 – einer neuer Name für das Huawei P11

Auf einer Pressekonferenz in Israel wurde nun die Roadmap für die zukünftigen Modelle des Unternehmens in 2018 gezeigt und dabei hat das Unternehmen auch drei neue Modelle der P-Serie für das 1. Quartal 2018 angekündigt. Interessant dabei: die Modelle werden nicht direkt beim Namen genannt, sondern nur mit einem P bezeichnet. Das könnte darauf hindeuten, dass Huawei* hier eine Neuerung vorbereitet und nicht auf die (logische) Fortsetzung des Namens mit Huawei* P11 setzt. Stattdessen gehen bereits viele Quellen davon aus, dass die neuen Modelle unter der Bezeichnung Huawei P20* auf den Markt kommen werden. Anhand der Roadmap wird es davon drei Modelle geben:

Das würde auch in etwas dem Setup der aktuellen Huawei P10* Modelle entsprechen, nur dass man statt der Bezeichnung P11 nun auf das P20 setzt.

Eine offizielle Bestätigung für die Umbenennung der Modelle steht allerdings noch aus. Es gibt also von Seiten Huawei noch keinen Hinweis, dass man tatsächlich direkt vom P10* auf das P20 springen wird. Daher sollte man diese Infos durchaus noch mit etwas Abstand betrachten – bis die neuen Modelle auf den Markt kommen werden, kann sich an dieser Stelle durchaus auch noch etwas ändern.

Kommt das P20 bereits in wenigen Wochen?

Fans des neuen Huawei* P11 müssen möglicherweise gar nicht mehr so lange warten, bis das Unternehmen die neuen Topmodelle in 2018 vorstellt. Roland Quandt hat in diesem Zusammenhang von einen Event von Huawei* berichtet, bei dem unter anderem auch angekündigt wurde, dass es bereits im ersten Quartal 2018 bei Huawei* ein neues Smartphone* geben wird, bei dem der Fokus auf der Kamera und der künstlichen Intelligenz liegt. Zwar hat man von Seiten Huawei nicht direkt vom Huawei P11 gesprochen, aber die P-Serie hat sich schon immer vor allem über die Kamera definiert (beispielsweise mit der ersten Dual Lens Kamera des Herstellers) und man kann dazu davon ausgehen, dass die Modelle den Kirin 970 Prozessor bekommen werden. Dieser ist bereits im Mate 10* im Einsatz und hat einen separaten Kern für KI-Prozesse – ist also für künstliche Intelligenz mehr als ausgerüstet.

Allerdings muss man an der Stelle auch sehr deutlich zwischen Marktstart und Vorstellung der Geräte unterscheiden. Selbst wenn Huawei das P11 bereits auf dem MWC 2018 in Barcelona vorstellen wird, kann es durchaus noch einige Zeit dauern, bis die Modelle dann tatsächlich im Handel zu haben sein werden. So hatte der Hersteller in diesem Jahr das Huawei P10* – also den Vorgänger – auch bereits zum MWC 2018 vorgestellt und damit bereits im ersten Quartal des Jahres veröffentlicht. Der Verkauf der Modelle startet aber erst deutlich später. Man konnte sowohl das Huawei P10* als auch das P10* plus erst im April tatsächlich kaufen. Es lagen also zwischen der Vorstellung der Geräte und dem Verkauf durchaus einige Wochen. Das dürfte auch in diesem Jahr so sein – wahrscheinlich wird man die Huawei P11 erst Ende März oder Anfang April in den Händen halten können – ein genaues Daten dazu wurden aber leider nicht genannt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.