SD845-1200×495

Qualcomm Snadragon 845 – neuer Bildprozessor und 30 Prozent mehr Grafikleistung

Qualcomm hat gestern den neuen Snapdragon 845 Prozessor vorgestellt und damit einen Blick auf das Topmodell aus dem eigenen Haus gegeben, der im nächsten Jahr wahrscheinlich in vielen Top-Smartphones zu finden sein wird. Das erste Modell auf dem Markt mit dem neuen Chipsatz wird dabei wohl das Galaxy S9 sein, aber man kann davon ausgehen, dass viele andere Android*-Geräte – wie das OnePlus 6, das Google Pixel 3 ode auch die Topmodelle von LG – im nächsten Jahr mit diesem Prozessor ausgestattet sein werden.

Was ist neu beim Snapdragon 845 Prozessor?

Der Chipsatz besteht dabei aus immer mehr Untereinheiten, Qualcomm hat im Snapdragon 845 gleich mehrere verschiedene Untersysteme untergebracht:

  • Die eigentliche CPU besteht aus 8 Kernen. Dabei sind 4 sogenannte Performance Kerne mit bis zu 2.8GHz Taktfrequenz, die für die Leistung sorgen sollen. Dazu gibt es noch 4 Effizienz-Kerne mit 1.8GHz Leistung, die besonders sparsam arbeiten und den Stromverbrauch bei Routine-Anwendungen reduzieren sollen
  • Für die Grafikleistung sorgt die neue Adreno 630 GPU. Diese soll nicht nur etwa 30 Prozent mehr Leistung bringen als die Vorgänger Modelle, sondern auch weniger Energie verbrauchen.
  • Neu an Bord ist der Qualcomm Spectra 280 Prozessor für die Bildbarbeitung (ISP). Damit sollen Videoaufnahmen und Slow-Motion Vidos noch besser und schneller aufgenommen werden können. Qualcomm spricht hier im Slwo Motion Bereich von bis zu 480 Bildern pro Sekunden, die man aufzeichnen kann

Im Bereich der künstlichen Intelligenz setzt das Unternehmen allerdings nicht auf einen speziellen Chip. Huawei* hatte hier beim Kirin 970 Prozessor eine extra NPU (Neural Prozessing Unit) mit verbaut. Diese gibt es so beim Snapdragon 845 nicht, allerdings hat das Unternehmen trotzdem Wert auf KI-Prozesse gelegt und spricht davon, dass der neue Prozessor KI Anfragen etwa dreimal schneller verarbeiten kann als die Chipsätze aus dem letzten Jahr.

Bei der mobilen Datenübertragung wurde der Speed ebenfalls erhöht. Die Prozessoren unterstützen nun Geschwindigkeiten von bis zu 1,2Gbit/s im Download und haben damit die Gigabit Marke bei der Geschwindigkeit überschritten. Unterstützt wird dabei LTE Category 18. Dazu ist auch per DualSIM VoLTE möglich.

Schneller und energiesparender

Insgesamt soll der neue Prozessor natürlich im Vergleich zu den Vorgängermodellen wieder mehr Leistung bringen und auch deutlich weniger Energie benötigen. Qualcomm verspricht dabei, dass sich der Energieverbrauch der Modelle um etwa ein Drittel reduziert hat. Damit wären bei den kommenden Smartphone*-Modellen höhere Laufzeiten möglich oder aber die Akkus werden reduziert, um die Geräte noch kleiner machen zu können.

Bei der Leistung soll der Chipsatz im Grafikbereich durch die neue Adreno 630 GPU etwa 30 Prozent mehr Leistung bringen. Dazu werden auch Ladezeiten reduziert und Apps sollen schneller starten. Hier gibt Qualcomm etwa eine Verbesserung von 25 Prozent im Vergleich zum Snapdragon 835 Prozessor an. Das Unternehmen schreibt im Original dazu:

“As leaders in mobile technology, we will transform the mobile experience with comprehensive advancements in visual processing, AI, security and connectivity,” said Alex Katouzian, senior vice president and general manager, mobile, Qualcomm Technologies, Inc. “The Snapdragon 845 Mobile Platform is the next horizon of innovation and is going to transform the way people use their mobile devices to make their lives better.”

Video: Snapdragon 845 Prozessor



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.