DPQlPFIX4AACC7i

Samsung Galaxy S9 – Fingerabdruck Sensor bleibt auf der Rückseite


Die Frage nach der Position des Sensors für die Fingerabdrücke hat lange Zeit die Gemüter sehr erhitzt. Werden die neuen Galaxy S9* Modelle einen Sensor bekommen, der unter dem Display* eingebettet ist und daher wieder auf der Vorderseite zu finden ist? Gibt es den Sensor vielleicht gar nicht mehr, weil auch Samsung* auf eine Gesichtserkennung wie Apple setzt? Mittlerweile scheint sich sowohl durch die geleakten Schema-Zeichnung als auch durch die anderen Bilder zu bestätigen, das auch beim Galaxy S9* der Sensor wieder auf der Rückseite zu finden ist – allerdings nun mittig angeordnet. Der neuste Hinweis dazu kommt von OnLeaks, der neuen Bilder zum S9 zeigt, die ebenfalls den Sensor auf der Rückseite haben:

Wann kommen die neuen Modelle auf den Markt?

Die meisten Quellen gingen bisher bereits davon aus, dass Samsung* den Start des Galaxy S9* und S9+ im nächsten Jahr früher durchführen wird als in den letzten Jahren. Mittlerweile werden die genannten Daten auch immer konkreter, wann man die neuen Topmodelle genau in der Hand wird halten können. Bei Bloomberg berichtet man unter Berufung auf eine nicht genannte Quelle, dass der Marktstart dabei bereits im ersten Quartal 2018 vollzogen werden soll:

  • Die neuen Modelle sollen wahrscheinlich gegen Ende Feburar 2018 der Öffentlichkeit präsentiert werden. Man kann also mittlerweile davon ausgehen, dass Samsung* das neue Galaxy S9 und S9+ auf dem MWC 2018 in Barcelona und vielleicht auch wieder kurz davor vorstellen wird.
  • Der Verkauf der Modelle soll allerdings erst einige Wochen später beginnen, allerdings auch noch im März, so dass zwischen der Vorstellung der Geräte und dem Verkaufsstart nicht so sehr viel Zeit vergehen wird.

Damit würde Samsung die bisherigen Zeitpläne deutlich nach vor verlagern. Das Galaxy S8* wurde beispielsweise im März vorgestellt und kam erst im April auf den Markt – wie es aussieht ist das Unternehmen in diesem Jahr um mindestens einen Monat schneller. Hintergrund dafür ist möglicherweise das neue iPhone X*. Samsung möchte Apple hier nicht zu lange einen Technologie-Vorsprung lassen und die eigenen Konkurrenzmodelle möglichst schnell auf den Markt bringen.

Beim Bloomberg heißt es im Detail dazu:

The South Korea-based technology giant plans to introduce the new models, the Galaxy S9 and Galaxy S9 Plus, as early as late February and release the devices as early as March, according to people familiar with the matter. That schedule would be a month earlier than for the current Galaxy S8* and Galaxy S8* Plus. The new phones will be similar to the current Galaxy models, but include upgraded camera systems, said the people, who asked not to be identified because the plans are private.

Wie es aussieht wird Samsung dabei im nächsten Jahr auch auf eine Dual Lens Kamera setzen. Allerdings wird dieses Modell wohl nur beim Galaxy S9+ zum Einsatz kommen und nicht beim normalen Galaxy S9. In nächsten Jahr wird es daher wohl neben Größe und Akku noch einen weiteren Unterschied zwischen den Modellen geben: die Kamera. Umgekehrt heißt das aber auch, wer eine Dual Lens Kamera haben möchte, muss zwangsläufig zum Galaxy S9+ greifen und damit auch den entsprechenden Aufpreis bezahlen. Dieses Setup kennt man bereits von Apple: auch hier gibt es die Dual Lens Kamera jeweils nur im Plus-Modell.

Ansonsten scheint darüber hinaus bereits sicher, dass Samsung auf den Snapdragon 845 Prozessor bzw. ein ähnliches Exynos Modell setzen wird. Qualcomm hat den neuen Chipsatz dabei bereits vorgestellt und setzt dabei vor allem im Grafikbereich auf deutlich mehr Leistung. So gibt es nicht nur einen neuen Grafikprozessor, sondern auch einen Chip für die Verarbeitung von aufgenommenen Foto – diese sollen auf diese Wiese direkt in Echtzeit optimiert und verbessert werden können. Darüber hinaus soll der neue Prozessor aber auch im normalen Bereich mehr Leistung bieten und gleichzeitig weniger Energie verbrauchen. Damit könnten die Akkus kleiner werden oder die Laufzeit der Geräte steigt an.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.