faq-pixabay-cc0

Unscharfe Bilder beim iPHone X und iPhone 8 – das kann man dagegen tun


Unscharfe Bilder beim iPHone X* und iPhone 8* – das kann man dagegen tun – So vorteilhaft neue Software Updates auch sind, manchmal bringen sie doch mehr Schaden als Nutzen. Dies bekommen auch einige Nutzer des neuen Apple Updates auf iOS 11.2 zu spüren. Immer häufiger kam seit diesem Update die Beschwerde auf, die Bilder sein verschwommen und unscharf.

Generell war schon länger bekannt, dass iPhones, die eine Kamera mit einem optischen Bildstabilisator haben, anfällig sind für falsche Hüllen. Bei der optischen Bildstabilisierung sorgen Sensoren dafür, dass die Bewegung des Smartphones überprüft wird. Der Aufnahmesensor gleicht diese durch die Bewegung entstandenen Verzerrungen dann automatisch aus. Den optischen Bildstabilisator gibt es beim iPhone 8*, iPhone 8* Plus und dem iPhone X*. Bei diesen Modellen sorgen unter anderem Hüllen aus Metall und magnetische Objektivaufsätze dafür, dass die Bilder unscharf sind.

iOS 11.2 verbreitet dieses Hüllen-Problem

Seit dem neusten Update beschweren sich nun aber auch Nutzer, die bis dahin noch keine Probleme mit ihrer Hülle hatten, über verschwommene Bilder.  Martin schreibt auf iphone-ticker.de:

Der Fehler liegt bei Apple, denn seit 11.2 Beta 4 ist das Problem mit der Kamera und den unscharfen Bildern existent. Ich hab es jetzt ein paar mal durchgespielt. iPhone auf 11.1.2 gesetzt Kavaj Tasche genommen funktioniert ohne Probleme. iPhone auf 11.2 gesetzt Kamera funktioniert nicht mehr in der Tasche, gebe ich das Gerät raus während die Kamera läuft schaltet sie scharf, gebe ich sie rein wird sie unscharf.

Wer sein Handy mit einer originalen Hülle von Apple schützt, scheint laut Nutzerberichten offenbar keine Probleme mit dem neuen Update zu haben. Olli berichtet auf iphone-ticker.de:

Original Apple Leder Case drauf – läuft alles ohne Probleme. Fotos werden TOP

Es gibt verschiedene Erklärungen für die unscharfen Bilder. Möglicherweise sind die Ursachen des Problems Magnete in den Handyhüllen. Diese Magnete könnten Bildstabilisationssysteme stören. Eine andere Erklärung wäre, dass das Gehäuse der Schutzhülle ins Kamerabild ragt und so den Autofokus behindert. Probleme mit der Kamera traten in der Vergangenheit bereits bei dem  iPhone 6 Plus auf. Dort war das Problem aber auf fehlerhafte Kamera-Module zurückzuführen, welche von Apple kostenlos ausgetauscht wurden. Wieso das Problem jetzt bei iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X* vermehrt seit dem Update auf iOS 11.2 auftritt ist nicht klar. Wahrscheinlich handelt es sich hierbei um ein Software-Problem, das sich mit dem Update verbreitet hat.

Die einzige Lösung für das Problem liegt bisher darin, die bis dahin verwendete Hülle weg zu lassen. Entweder muss komplett auf eine Hülle verzichtet werden oder man muss sich eine Hülle kaufen, die keine Probleme bereitet. Das Abschalten der Bildstabilisation ist leider nicht möglich. Wer noch nicht die aktuellste Version von iOS hat, kann das Update noch verschieben. Ein Downgrade auf die vorherige Version iOS 11.1.x will Apple jedoch in naher Zukunft verhindern.

Wie geht man mit verschwommenen Fotos um, wenn nicht die Hülle daran schuld ist?

ist das eigene Smartphone* von verschwommenen Bildern betroffen, überprüft man am besten die Handyhülle. Haben die Bilder ohne Hülle wieder die gewohnte Qualität und Schärfe, ist das iPhone wohl auch von einer störenden Hülle betroffen. Aber auch ohne irgendeine Handyhüllen können Bilder ab und zu verschwommen sein. Apple hat dafür ein Hilfe-Dokument Unterstützung bei der Verwendung der Kamera Ihres iPhone bereitgestellt. Darin nennt Apple unter anderem diese drei Schritte, um für schärfere Bilder zu sorgen.

  1. Stellen Sie sicher, dass das Kameraobjektiv sauber ist. Wenn Sie das Objektiv reinigen müssen, verwenden Sie dazu ein Mikrofasertuch. Wenn Sie Schmutz oder Staub im Inneren des Objektivs feststellen, bringen Sie Ihr Gerät zu einem Apple Store oder einem autorisierten Service Provider, um weitere Unterstützung zu erhalten.
  2. iPhone-Modelle mit optischer Bildstabilisierung: Eine metallene Hülle oder ein magnetisches Objektiv können diese Funktion beeinträchtigen. Nehmen Sie ein Bild ohne Hülle oder Objektiv auf und vergleichen Sie die Qualität der Bilder.
  3. Um auf eine Person oder ein Objekt scharf zu stellen, tippen Sie einfach in der Vorschau auf das jeweilige Motiv. Während die Kamera fokussiert, sehen Sie, wie das Bild kurz größer und kleiner oder unscharf und wieder scharf gestellt wird. Versuchen Sie, das Gerät im Fotomodus ruhig zu halten, während sich die Bildschärfe einstellt. Wenn Sie sich zu weit in eine Richtung bewegen, stellt die Kamera automatisch neu auf die Mitte des Bildes scharf. Im Videomodus können Sie die Schärfe vor Beginn der Aufnahme einstellen.

Generell hilft auch etwas Übung im Umgang mit der Kamera. Irgendwann haben auch technische Hilfestellungen wie die Bildstabilisation ihre Grenzen erreicht. Dann ist ein ruhiges Händchen und Geduld, bis der Autofokus scharf gestellt hat, von großem Vorteil. Hat man sein iPhone erst neu, dann brauch es vielleicht etwas Übung bis optimale Bilder entstehen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.