android-o-logo

Android 8 – diese Smartphones sollen das neue Android O bekommen


Android* 8 – diese Smartphones* sollen das neue Android* O bekommen – Noch ist nicht ganz klar, welchen Namen Google für Android* 8 endgültig wählen wird, aber da die Bezeichnung Android O lautet, wird es ein Name mit O am Anfang werden und natürlich auch wieder eine Süßspeise. Dazu haben bereits die ersten Anbieter angekündigt, dass sie ihre aktuellen Modelle auf Android 8 aufrüsten wollen – allerdings gibt es noch keinen genauen Zeitplan. Dies liegt unter anderem daran, dass Android 8 bisher natürlich auch erst als Beta-Version vorliegt.

Wenn Modelle hier noch nicht mit aufgeführt sind, heißt das nicht zwangsläufig, dass die kein neues Android bekommen, sondern lediglich, dass der Anbieter bisher noch nichts dazu geäußert hat. Wir haben hier in erster Linie auch nur die Modelle aufgeführt, bei denen es bereits eine offizielle Ankündigung vom Hersteller gibt.

Mittlerweile gibt es allerdings eine schlechte Nachricht: Google hat mitgeteilt, dass sich der Rollout von Android 8 noch etwas verzögern wird. Gründe dafür wurden leider keine genannt, aber zumindest brauchen die Google Pixel Nutzer (die wohl als erste Android 8 bekommen sollten) noch etwas mehr Geduld. Am 21. August soll aber zumindest der Name von Android 8 verkündet werden, derzeit wird die Version nur Android O genannt.

Google Nexus und Pixel

Google wird die neusten Pixel 2 Modelle in diesem Jahr wieder direkt mit Android 8 auf den Markt bringen, aber auch die bereits verfügbaren Modelle werden die neuste Version von Android bekommen. Nach Angaben des Unternehmens soll Android O dabei bereits ab August 2017 verfügbar sein, ob Google diesen engen Zeitplan schaffen wird, muss sich aber erst zeigen.

Geplant ist Android 8 für folgende Geräte:

  • Nexus 5X
  • Nexus 6P
  • Nexus Player
  • Pixel C
  • Pixel
  • Pixel XL

Samsung

Bei Samsung* gibt es leider noch keine offizielle Ankündigung dazu, welche Smartphones* Android 8 erhalten werden. Man kann aber davon ausgehen, dass die Topmodelle der letzten beiden Jahre (also das Galaxy S7 und das S8) jeweils mit Android O ausgestattet werden. Bei den anderen Modellen muss man die Ankündigungen von Samsung* abwarten. Das Unternehmen bringt natürlich auch weiterhin neue Software-Versionen für die Geräte. Damit wird aber in erster Linie der Sicherheitslevel auf dem aktuellen Stand gehalten. An der Version des Betriebssystem hat sich durch diese Updates bisher leider nicht nichts verändert.

OnePlus

Bei OnePlus hat man sich bereits offiziell fest gelegt. Sowohl das OnePlus 3 als auch das OnePlus 3T werden Android 8 bekommen. Wahrscheinlich wird es damit Android O auch für das neue OnePlus 5 geben, es wäre eher peinlich, wenn das Unternehmen das aktuelle Topmodell nicht auf das neuste Android aufrüsten würde. Eine genaue Bestätigung dafür gibt es aber nicht. Mittlerweile hat das Unternehmen auch eine geschlossen Beta Gruppe für den Test von Android 8 gestartet und Ende September soll es eine öffentliche Beta geben – es kann also gar nicht mehr so lange dauern, bis das Firmware Update auf Android 8 Oreo verfügbar ist.

Im Zuge der Vorstellung des neuen OnePlus 5T hat das Unternehmen auch nochmal den Zeitplan bekräftigt. OxygenOS mit Android 8 soll Anfang 2018 zur Verfügung stehen und die erste Beta für das OnePlus 5 mit Android 8 wurde bereits veröffentlicht.

Nokia

Nokia* hat die neusten Modelle in diesem Jahr erst auf den Markt gebracht und setzt auf ein weitgehend unverändertes Android. Damit dürfte auch en Update auf Android O keine größeren Probleme bereiten. Mittlerweile hat das Unternehmen bestätigt, dass alle aktuellen Android-Modelle von Nokia* (sowohl das günstige Nokia* 3 als auch die teureren Geräte) ein Update auf Android 8 Oreo bekommen werden. Es wurde aber leider noch kein Zeitplan für die Updates veröffentlicht. Das Unternehmen hat aber inzwischen angefangen, für das Nokia 7 und das neue Nokia 6 2018 Android 8 per OTA Update auf die Geräte zu bringen. Wann die anderen Modelle folgen ist leider nicht bekannt.

Noch eine gute Nachricht: Nokia will auch Android 9 (also Android P) auf die aktuellen Geräte bringen. Damit werden die Nokia Smartphones* auch im nächsten Jahr die neuste Software im Bereich des Betriebssystems haben.

Huawei

Für das Huawei* Mate 9 ist der Beta Test mit Android 8 Oreo bereits gestartet. Die entsprechende Testseite samt Download steht hier zur Verfügung: http://consumer.huawei*.com/de/support/fut/

Wann das Update auf Android 8 für die anderen Huawei* Modelle zur Verfügung steht, ist leider noch nicht bekannt.

LG

LG hält sich bisher noch bedeckt was Android 8 angeht. Wie bei Samsung* hat auch dieses Unternehmen bisher noch keine Details zu Plänen mitgeteilt, welche Modelle Android O bekommen werden. Man kann aber auch hier davon ausgehen, dass zumindest die Tomodelle auf den letzten beiden Jahren die neuste Android Version bekommen werden. Das wären dann sowohl das LG G5 als auch das LG G6.

Mittlerweile gibt es auch einen konkreten Termin: das LG G6 soll bereits im Feburar 2018 mit Android 8 ausgestattet werden – so zumindest hat es das Unternehmen in einer Mail auf eine Nutzeranfrage mitgeteilt. Das wäre also gar nicht mehr so lange hin.

Sony

Bei Sony sieht es ähnlich aus wie bei LG. Offiziell hat das Unternehmen noch keine Stellung genommen.

Lenovo/Motorola

Bei Motorola hat man man für die Moto-Serie bereits einen Plan veröffentlicht. Diese Modelle werden daher Android 8 bekommen, es steht nur noch nicht fest, wann genau Oreo zur Verfügung steht:

  • moto z
  • moto z Droid
  • moto z Force Droid
  • moto z Play
  • moto z Play Droid
  • moto z2 Play
  • moto z2 Force Edition
  • moto x4
  • moto g5
  • moto g5 Plus
  • moto g5S
  • moto g5S Plus

Lenovo hat für alle Modelle einen sehr umfangreichen Plan zu den geplanten Software-Updates veröffentlicht: https://lenovomobilesupport.lenovo.com/de/de/solutions/ht501098 Allerdings ist auf diesen Plan Android 8 leider noch nicht mit enthalten. Damit ist auch bei diesem Hersteller leider noch nicht sicher, welche Geräte wann ein Update erwarten können.

HTC

HTC verteilt derzeit bereits die Android 8 Oreo Version für das HTC U11 – zumindest für die Dual SIM Version der Geräte. Darüber hinaus wird auch für das HTC 10 Android 8 bereits verteilt -zumindest für die Geräte ohne Simlock. Wann genau auch für die anderen Modelle Android 8 zur Verfügung stehen wird, ist bisher noch nicht bekannt, es dürfte aber nicht mehr lange dauern,  bis auch diese mit Android Oreo versorgt werden.

Gigaset

Gigaset hat angekündigt, für alle aktuellen Modelle im ersten bzw. bis zum zweiten Quartal 2018 die Modelle mit Android 8 aufzurüsten. Auch das neue Gigaset GS370 soll spätestens im zweiten Quartal 2018 mit der neusten Version von Android ausgerüstet sein.

Die Neuerungen in Android 8 bzw. Android O

Android 8 wird wieder einige Neuerungen mit sich bringen und soll vor allem bei der Leistung und dem Stromverbauch besser da stehen als die Vorgänger-Versionen. Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • Notification dots – Die Benachrichtigungen einer App werden zukünftig nicht nur über die bisherige Leiste angezeigt, sondern zu jeder App gibt es im Falle einer Benachrichtigung auch einen kleinen Punkt (einen Dot) direkt am App Symbol, das anzeigt, dass eine Benachrichtigung vorliegt. Dann kann man direkt mit einem langen Druck auf diese App sich die Benachrichtigungen auf dem Bildschirm anzeigen lassen.
  • Picture-in-picture – Mit dieser Funktion soll es möglich sein, zwei Apps neben einander zu bedienen, in dem eine App über die andere eingeblendet wird.
  • Smart Text Selection – zukünftig soll Android beim Copy und Paste von selbst erkennen, welcher Bereiche markiert werden sollen und diese selbst bereits auswählen. Damit entfällt das lästige Markieren per Hand, was durch die kleinen Steuerelemente oft zur Qual werden kann.
  • Autofill with Google – Die Autofill Funktion von Chrome* (beispielsweise für Passwörter) wurde nun auch für Android O übernommen und soll es noch einfacher machen, Formulare oder auch Anmeldungen auszufüllen.

Den kompletten Überblick haben wir hier zusammen gestellt.



    • Bastian Ebert

      Gute Frage. Letzendlich setzen die meisten Anbieter nicht auf das originale Android sondern entwickeln es für ihre GEräte weiter und bauen es um. Das müssten sie für alle Geräte mit jeder neuen Android Version neu machen und diesen Aufwand scheuen die meisten Hersteller.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar