faq-pixabay-cc0

Android: so kann man Apps automatisch aktualisieren lassen


Android*: so kann man Apps automatisch aktualisieren lassen – Wer ein Android*-Smartphone* verwendet und damit seine Apps im Google Play Store herunterlädt, hat die Möglichkeit zwischen verschiedene Einstellungen bezüglich der Updates zu wählen. Man kann als Nutzer entscheiden, ob Updates automatisch gemacht werden oder manuell. Wer seine Apps regelmäßig aktualisiert, profitiert immer von den neusten Funktionen und auch Sicherheitslücken werden durch Updates geschlossen. Es ist also durchaus sinnvoll, wenn die Updates automatisch durchgeführt werden und man nicht ständig überprüfen muss, ob neue Updates verfügbar sind.

Apps automatisch updaten

Sie könne im Google Play Store einstellen, dass alle Apps ein Update bekommen, wenn dieses verfügbar ist. Tippen Sie dafür auf das Menüsymbol und auf Einstellungen. Dort gibt es den Unterpunkt „automatische Updates“. Sie können nun auswählen, ob Updates sofort gemacht werden oder erst, wenn sich das Smartphone* wieder im WLAN befindet. Wenn Sie nicht viel Datenvolumen und nur langsames Internet haben, ist es sinnvoll Updates nur im WLAN zu machen. Sonst ist Ihr Datenvolumen nämlich sehr schnell aufgebraucht. Wenn Sie diese Einstellung nutzen gilt das für alle Apps, die Sie auf Ihrem Smartphone* installiert haben.

Sie könne aber auch einzelne Apps auswählen, für die automatisch Updates gemacht werden sollen. Diese Option ist sinnvoll, wenn sie einige Apps haben die Sie sehr häufig verwenden, aber bei andere eher weniger Wert auf Aktualität legen. Gehen Sie für diese Einstellung über das Menüsymbol zu „Meine Apps und Spiele“. Wählen Sie dann die Apps aus, die sie automatisch aktualisieren wollen. Tippen Sie auf das Symbol „Mehr“ und tippen Sie auf „automatisches Update“.

Apps manuell aktualisieren

Wer nicht so viel Wert darauf legt, dass die Apps immer aktuell sind, zum Beispiel weil das Smartphone wenig Speicherplatz hat, kann Apps auch manuell machen. Wenn Sie im Google Play Store auf „Meine Apps und Spiele“ gehen, werden Ihnen die Apps angezeigt, welche aktualisiert werden können. Sie können nun die entsprechenden Apps aktualisieren, in dem Sie einfach auf das entsprechende Feld klicken.

Diese Schritte beschreibt Google Play im Supportbereich. Anscheinend funktionieren diese Einstellungen jedoch nicht bei allen Nutzern. Auf dem Forum renehesse.de heißt es dazu:

Auf keinem meiner aktuell genutzten Android*-Geräte kommen App-Updates automatisch an. Der Google Play Store hingegen schmeißt mir beim Öffnen jedes mal Updates zum manuellen Installieren entgegen. Wer kennt Trick 17?

Ist dies bei Ihnen auch der Fall, dann beobachten Sie, ob und wann Updates gemacht werden. Manche Handys scheinen die Updates herunter zu laden, wenn man das Handy nicht aktiv nutzt. Dies soll vermutlich verhindern, dass es aufgrund größerer Updates zu Problemen in der Nutzung kommt. Wenn Updates aber gar nicht automatisch gemacht werden, dann gibt es nur drei Möglichkeiten, die das Problem vielleicht lösen könnten. Schalten Sie das Smartphone aus und wieder ein und schauen Sie, ob sich dann etwas tut. Wenn nicht können Sie den Cache in der App löschen und die App vielleicht noch einmal erneut installieren. Google Play hat sich zu dem Problem leider noch nicht geäußert, obwohl es wohl schon längere Zeit besteht.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.