homepodwhite-800×709

Apple Homepod – Vorbestellung ab Freitag, Verkauf startet am 9. Feburar


Eigentlich wollte Apple den Homepod bereits zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt bringen, aber diesen Termin hat man leider nicht ganz geschafft. Stattdessen kommen die Modelle regulär am 9. Februar in den Handel. Der Homepod von Apple ist dabei ein smarter Lautsprecher, der dank Siri-Unterstützung auf Sprachbefehl reagiert, aber anders als die anderen Systeme auf dem Markt neben der Steuerung auch durch einen wirklich gute Klang überzeugen sollen. Apple möchte damit der Konkurrenz aus Amazon und Google wieder Marktanteile abjagen, denn vor allem Alexa von Amazon ist derzeit bei den smarten Steuerungssystemen sehr weit verbreitet.

Mit HomePod bietet Apple ein eindrucksvolles neues Musikerlebnis. Es vereint fortschrittliche Audio-Technologien wie Hochtöner nach Richtstrahlverfahren, einen nach oben ausgerichteten Tieftöner und automatische Raumerkennung mit dem kompletten Apple Music-Katalog und der Intelligenz von Siri in einem schlichten, wunderschönen Design„, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketingvon Apple. „Wir freuen uns sehr, dass HomePod ab sofort von jedem im eigenen Haus, Wohnung oder Geschäft selbst angehört werden kann und sind überzeugt, dass die Anwender von der Audioqualität begeistert sein werden. Das Team hat intensiv daran gearbeitet, Siri ein noch fundierteres Wissen über Musik zu vermitteln, so dass Nutzer praktisch alles – von persönlichen Favoriten bis hin zu neuesten Chart-Veröffentlichungen – abspielen können, indem Sie einfach nur ‚Hey Siri‘ sagen.

Dank Siri hat man mit dem Homepod Zugriff auf die meisten bekannten Funktionen, die man auch aus den iPhone Modellen kennt. Es ist möglich Nachrichten zu senden, Timer und Erinnerungen einzustellen, das Wetter zu prüfen und Sendungen über Apple Podcasts anzuhören. Auch Drittanbieter wie WhatsApp werden über den SirikKit unterstützt. Der Homepod ist dabei kompatibel mit iPhone 5s oder neuer, iPad Pro, iPad Air oder neuer, iPad mini 2 oder neuer oder iPod touch (6. Generation) mit iOS 11.2.5 oder neuer.

Die schlechte Nachricht: für Deutschland ist der Start vorerst noch nicht terminiert. Zum 9. Februar werden die Modelle in den USA, Großbritannien und Australien zu haben sein. Der Preis liegt dabei bei 349 US Dollar. Für Deutschland sollen die Modelle im Frühjahr 2018 erhältlich sein – wie bereits geschrieben gibt es aber noch keinen Termin, wann genau die Modelle hier in den Handel kommen. Deutsche Kunden werden also leider noch etwas länger warten müssen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.