DPQlQkGX4AE8V90

Samsung Galaxy S9 – erste Preise für Südkorea geleakt


Das geht ja Schlag auf Schlag: Am Wochenende hat Evan Blass die ersten Render-Bilder der neuen Galaxy S9* und S9+ Modelle gezeigt und nun gibt es auch die Leaks zum Preis der Geräte. Allerdings beziehen sich die Preise derzeit auf Südkorea und sind daher nicht einfach auf Europa und Deutschland zu übertragen, da hierzulande noch verschiedene Pauschalabgaben zu entrichten sind, welche die Modelle in der Regel etwas teurer machen.  In Südkorea ist der Preis dabei ebenfalls etwas angestiegen. Die bisherigen Galaxy S8* kamen zu einem Preis von 935.000 Won auf dem Markt, nun soll der Preis für das Galaxy S9* bei 950.000 bis 990.000 Won liegen – das wären etwa 720 bis 750 Euro. Nun kann man rechnen: in Deutschland kamen die Geräte für 799 Euro auf den Markt – legt man dies auf den aktuellen Preis um, würde die neuen Modelle 829 Euro bis 849 Euro kosten. Das wäre durchaus eine Steigerung im Vergleich zum letzten Jahr aber wohl kein Preissprung, der den Kunden wirklich weh tun würde.

Im Original heißt es bei ETnews dazu:

The Galaxy S9* series is expected to rise above the previous Galaxy S8*. An official of the carrier said, „Although the domestic price of the Galaxy S9 will increase, it will be decided at a level where consumers do not feel burdened.“ The price of the Galaxy S8* (64GB) in Korea was 935,000 won, so the Galaxy S9 will be priced between W950,000 and W99,000.

Eine offizielle Preisangabe von Samsung* gibt es aber leider noch nicht, hier wird es die ersten belastbaren Fakten wohl erst zur Vorstellung des neuen Galaxy S9 geben.

Die Neuerungen bei der Kamera von Galaxy S9 und S9+

Das Galaxy S9 wird dabei auf eine normale 12MP Hauptkamera setzt, während das Galaxy S9+ eine neue 12MP Dual Lens Kamera bekommt. Bei der Blende setzt Samsung* allerdings wohl auf ein System mit einem Wert von f/1,5. Damit können die Geräte deutlich mehr Licht aufnehmen als die Vorgänger-Versionen. Bei Galaxy S8* lag dieser Wert noch bei f/1,7 und derzeit kommen die besten Topmodelle auf dem Markt maximal auf f/1,6. Damit hätten das Galaxy S9 und auch das S9+ die derzeit beste Blende am Markt und die Modelle dürften damit vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen einen deutlichen Vorteil gegenüber alle anderen Geräten haben. Darüber hinaus spricht Samsung* auch von einem Super-Slow-Motion Mode, wobei allerdings noch unklar ist, mit welchen Werten diese Aufnahmen tatsächlich gemacht werden. Auf jeden Fall scheint Samsung* beim kommenden Topmodell einen deutlichen Fokus auf die Kamera zu legen – bleibt abzuwarten, wie sich die technischen Daten dann auch tatsächlich in der Qualität der Aufnahmen niederschlagen werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.