faq-pixabay-cc0

Die APN Einstellungen der Mobilfunkanbieter Telekom, Vodafone und O2


Die APN Einstellungen der Mobilfunkanbieter Telekom*, Vodafone* und O2* – APN Einstellungen werden dem durchschnittlichen Handynutzer wahrscheinlich nur wenig sagen, jeder musste sie dennoch an irgendeinem Punkt in seinem Leben schon mal nutzen. Denn ohne APN Einstellungen geht nichts. Mit dem Smartphone* kann man dann weder E-Mails versenden, noch WhatsApp nutzen verschicken, denn die APN Einstellungen sind sozusagen die Zugangsdaten für das mobile Datennetz des eigenen Anbieters.

Der Sinn der APN Einstellungen

Mit Hilfe des APN kann sich das Smartphone* beim jeweiligen Mobilfunkanbieter in das Datennetz einwählen und hat so Zugriff auf das vom Anbieter verwaltete Netz. Je nach Anbieter unterscheiden sich die APN Einstellungen. Unten findet sich dazu eine Liste. Die Art der Eingabe unterscheidet sich ebenfalls je nach Smartphone*. Allerdings findet man die Einstellungsmöglichkeit meist unter „Netz“ oder „Mobilfunk“. Dort sollte man nach dem Eintrag „APN“ oder „Zugangspunkt“ suchen. Diese Einstellungen wirken sich nicht auf Gespräche und SMS aus sondern betreffen in den meisten Fällen nur die mobile Datenübertragung.

In der Regel muss man aber als Kunde in diesem Bereich nicht aktiv werden. Wird eine neue Simkarte in ein Gerät eingelegt, verschickt de Anbieter normalerweise die korrekten Zugangsdaten per SMS (sofern sie nicht bereits vorhanden sind) und man muss diese SMS nur noch bestätigen um die korrekten Daten im Smartphone zu übernehmen. Eine manuelle Eingabe ist daher nur in sehr wenigen Fällen notwendig. Vodafone* schreibt dazu beispielsweise:

In der Regel ist Ihr Smartphone so voreingestellt, dass Sie problemlos im Internet surfen können. Geht das nicht, nutzen Sie bitte unseren Handy-Konfigurator. Oder gehen Sie auf vodafone*.de/ihrgeraet. Dort finden Sie Anleitungen und Videos zu vielen Smartphones, Surfsticks & Tablets. Sie kennen sich mit Ihrem Gerät aus? Dann können Sie Ihre Internet-Einstellungen auch manuell ändern. Wählen Sie zunächst aus, wo Sie Ihre Einstellungen ändern möchten. Tragen Sie den APN ein. Benutzername und Passwort werden nicht benötigt. 

Als Kunde muss man daher nur eingreifen, falls diese Automatische Konfiguration (andere Anbieter haben ähnliche Systeme) nicht funktionieren sollte. Das bemerkt man in der Regel daran, dass die Geräte Netz haben und Gespräche und SMS ohne Probleme funktionieren, es aber nicht möglich ist, eine Verbindung mit dem mobilen Internet herzustellen.

In diesem Fall sollte man als Nutzer die APN Einstellungen prüfen und vergleichen, ob die korrekten Daten hinterlegt sind. Weichen die APN Daten ab, muss man sie per Hand korrigieren. Die APN Einstellungen sind in der Regel unter Einstellungen => mobile Daten => Zugangspunkte hinterlegt, je nach Anbieter und Betriebssystem (Android*/iOS) kann dies aber auch abweichen.

Sind dagegen auch Gespräche und SMS nicht möglich, ist es in den meisten Fällen eher ein Problem mit dem Empfang und dem Netz und liegt weniger an den APN Daten.

Die APN Zugangsdaten sind dabei nicht nur für Handys und Smartphones wichtig. Auch im Bereich der Tablets oder Surfstick werden diese Zugangsdaten benötigt. Tablet Tarife müssen sich ebenfalls ins mobile Datennetz des Anbieters einwählen und benötigen dafür als auch die passenden Zugangsdaten. Daher muss auch bei diesen Geräten eventuell geprüft werden, ob die korrekten APN Einstellungen hinterlegt sind. Im Datenbereich können diese allerdings unterschiedlich sein, einige Anbieter arbeiten mit anderen APN Einstellungen für reine Datentarife. In diesen Fällen sollte man im FAQ Bereich des eigenen Mobilfunk-Anbieters nachprüfen, welche Einstellungen für Datenflatrates und Surfsticks gelten und ob diese eventuell abweichend sind.

Liste der APN Einstellungen je Mobilfunkanbieter

Wie die APN Einstellungen beim jeweiligen Mobilfunkanbieter vorzunehmen sind, findet sich in folgender Liste. In vielen Fällen reicht es mittlerweile, den APN Namen einzugeben, wir haben hier aber trotzdem die kompletten Zugangsdaten hinterlegt um auf Nummer Sicher zu gehen.

T-Mobile (gilt auch für Congstar*, Simply, Klarmobil, Penny Mobil und ja! mobil)

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: T-Mobile)
  • Einwahlnummer: *99# oder *99**1*1#
  • Zugangspunkt (APN): internet.t-mobile
  • Benutzer(-name): t-mobile
  • Passwort: tm
  • Primärer DNS-Server: (leer)
  • Sekundärer DNS-Server: (leer)

Vodafone

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: Vodafone)
  • Einwahlnummer: *99#
  • Zugangspunkt (APN) für Vertragskunden: web.vodafone.de
  • Zugangspunkt (APN) für Prepaid-Kunden: event.vodafone.de (Für WebSessions-Tarife)
  • Benutzer(-name): (leer lassen)
  • Passwort: (leer lassen)
  • Primärer DNS-Server: 139.007.030.125
  • Sekundärer DNS-Server: 139.007.030.126

E-Plus / Base

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: E-Plus Internet)
  • Einwahlnummer: *99# oder *99***1#
  • Zugangspunkt (APN): internet.eplus.de
  • Benutzer(-name): eplus
  • Passwort: (leer lassen) oder internet
  • Primärer DNS-Server: 212.23.97.2
  • Sekundärer DNS-Server:212.23.97.3

O2*

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: O2* Internet)
  • Einwahlnummer: *99# oder *99***1#
  • Zugangspunkt (APN) für Vertragskunden: surfo2
  • Zugangspunkt (APN) für Prepaidkunden: pinternet.interkom.de
  • Benutzer(-name): (leer lassen)
  • Passwort: (leer lassen)
  • Primärer DNS-Server: automatisch oder 193.189.244.197
  • Sekundärer DNS-Server: automatisch oder 193.189.244.205

Mobilcom-Debitel

  • Profilname: frei wählbar (z.B. mobilcom)
  • Einwahlnummer: *99#
  • Zugangspunkt (APN): internet.mobilcom oder surf.mobilcom
  • Benutzer(-name): (leer lassen)
  • Passwort: (leer lassen)
  • Primärer DNS-Server: (leer lassen)
  • Sekundärer DNS-Server: (leer lassen)

Simyo*

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: simyo* internet)
  • Einwahlnummer: *99# oder *99***1#
  • Zugangspunkt (APN): internet.eplus.de
  • Benutzer(-name): simyo*
  • Passwort: simyo
  • Primärer DNS-Server: (leer lassen)
  • Sekundärer DNS-Server: (leer lassen)

blau.de

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: blau internet)
  • Einwahlnummer: *99# oder *99***1#
  • Zugangspunkt (APN): internet.eplus.de
  • Benutzer(-name): blau
  • Passwort: blau
  • Primärer DNS-Server: (leer lassen)
  • Sekundärer DNS-Server: (leer lassen)

Aldi Tagesflat

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: Aldi )
  • Einwahlnummer: *99# oder *99***1#
  • Zugangspunkt (APN): tagesflat.eplus.de
  • Benutzer(-name): eplus
  • Passwort: gprs
  • Primärer DNS-Server: (leer lassen)
  • Sekundärer DNS-Server: (leer lassen)

Tchibo Mobil

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: Tchibo Internet )
  • Einwahlnummer: *99# oder *99***1#
  • Zugangspunkt (APN): webmobil1 oder wapmobil2
  • Benutzer(-name): (leer lassen)
  • Passwort: (leer lassen)
  • Primärer DNS-Server: (leer lassen)
  • Sekundärer DNS-Server: (leer lassen)

Alice

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: Alice unterwegs )
  • Einwahlnummer: *99# oder *99***1#
  • Zugangspunkt (APN): internet.partner1
  • Benutzer(-name): (leer lassen)
  • Passwort: (leer lassen)
  • Primärer DNS-Server: (leer lassen)
  • Sekundärer DNS-Server: (leer lassen)

1&1

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: 1&1 UMTS )
  • Einwahlnummer: *99# oder *99***1#
  • Zugangspunkt (APN): mail.partner.de
  • Benutzer(-name): (leer lassen)
  • Passwort: (leer lassen)
  • Primärer DNS-Server: (leer lassen)
  • Sekundärer DNS-Server: (leer lassen)

Congstar*

  • Profilname: frei wählbar (z.B.: congstar* UMTS )
  • Zugangspunkt (APN): internet.t-mobile.de
  • Benutzer(-name): t-mobile
  • Passwort: tm
  • Primärer DNS-Server: 193.254.160.1
  • Sekundärer DNS-Server: (leer lassen)

Benötigt man für LTE andere Einstellungen?

LTE bieten mittlerweile alle Netzbetreiber an, allerdings ist der Zugang zum LTE Netz des jeweiligen Anbieters nicht in allen Tarifen möglich. Ist ein Handytarif aber LTE-tauglich, kann man das LTE Netz des jeweiligen Anbieters ohne zusätzliche Einstellungen nutzen. Es sind also keine Änderungen an den APN Zugangdaten notwendig, um mit LTE Speed* surfen zu können.

Aber auch hier gilt: sollte es Probleme mit dem mobilen Datenzugang geben, ist es immer gut, die APN Einstellungen im Gerät zu überprüfen.

Video: APN Einstellungen hinterlegen

 

Weitere hilfreiche Beiträge



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.