Samsung Galaxy S7 (edge) – Handbuch, Anleitung und Video


Samsung Galaxy S7* (edge) – Handbuch, Anleitung* und Video – Insgesamt scheint Samsung* mit dem Galaxy S7 alles richtig gemacht zu haben, denn es hat sich mittlerweile trotz des hohen Preises zum erfolgreichsten Modell 2016 entwickelt. Ob Samsung* mit dem Galaxy Note 7 einen ähnlichen Erfolg schaffen wird, ist noch nicht sicher, hier kann es durchaus sein, dass die aktuellen Probleme des Note 7 einen guten Start vermiesen. Für den Erfolg ist in erster Linie die Technik und das Design beim Galaxy S7 verantwortlich – andere Faktoren, wie ein gutes oder deutsches Handbuch spielen für den Kauf dagegen weniger eine Rolle – das wird erst interessant, wenn man Probleme hat oder nach bestimmten Lösungen oder Funktionen sucht.

Das Galaxy S7 und auch die S7 edge Version ist mittlerweile im Preis deutlich nach unten gegangen. Wurden die urspürnglichen Modelle für über 700 Eruo verkauft, bekommt man nun das S7 bereits bei vielen Anbietern für unter 500 Euro. Das ist immer noch ein stolzer Preis aber natürlich trotzdem eine deutliche Ersparnis gegenüber den aufgerufenen Summen Angang 2016.

Bei der Technik lässt das Samsugn Galaxy S7 nach wie vor keine Wünsche übrig. Beim S7 erhält der Kunde ein Gerät mit 32 Gigabyte internen Speicher und dem Snapdragon 820 Prozessor Erfreulich ist, dass das S7 mit einem microSD-Kartenslot ausgestattet ist. Damit ist der Speicher wieder erweiterbar, was sich viele Kunden gewünscht hatten. Samsung* hat bei S6 diese Variante elemeniert und dafür viel Kritik geerntet. Daher hat man dies nun wieder möglich gemacht und es scheint, dass die Kunden den Rückgriff auf den erweiterbaren Speicher danken. Unter anderem ist auch ein 3.000 mAh-Akku in dem S7 zu finden.

Die neuen Samsung Galaxy S7* nutzen Android* in der neusten Version (Android* 6.0 Marshmallow) und dazu kommt die Samsung-Benutzeroberfläche TouchWiz. Damit unterscheiden sich die Geräte in einigen Punkten von den normalen Android*-Geräten und auch die Bedienung ist etwas anders. Wahrscheinlich werden de Geräte auch bald ein Update auf die neuste Android Version – Android 7.0 Marshmallow – erhalten. Allerdings hat Samsung bisher noch keine offiziellen Aussagen dazu gemacht, wann genau die neue Android Version als Update zur Verfügung stehen wird. Samsung ist hier traditionell etwas langsamer und wahrscheinlich wird das auch wieder bei S7 so sein.

Samsung Galaxy S7 – Handbuch, Anleitung und Video

Mit dem Marktstart hat Samsung auch sehr schnell die Handbücher zur Verfügung gestellt. Es gibt sie auch in Deutsch (nach Wunsch aber auch in Englisch). Der Download ist kostenfrei und direkt auf der Webseite von Samsung möglich:

Dazu finden sich im Netz viele Anleitungen und handbücher oder tutorials zu verschiedenen Fragen rund um das Galaxy S7. Wer also trotz dem deutschen Handbuch zum Galaxy S7 weiter Probleme hat, sollte unsere Suche auf appdated.de oder die Google Suche bemühen.

Wer bereits das Samsung Galaxy S6* oder S6 edge besessen hat, sollte mit den S7 kaum Probleme haben. Die Funktionen und auch die Bedienung sind weitgehend identisch. Samsung setzt damit nicht nur beim Design auf eine Weiterentwicklung sondern auch bei der Bedienung.

Updates, Betriebssystem und die Auswirkungen auf die Bedienung

Samsung stellt für alle Modelle auch nach dem Verkauf Updates und Bugfixes bereit, um das Betriebssystem der Handys auf dem neusten Stand zu halten. Das ist auch durchaus wichtig, denn regelmäßig werden Fehler und Sicherheitslücken entdeckt und wenn diese nicht geschlossen werden, kann es zu erfolgreichen Angriffen auf die Geräte kommen und im schlimmsten Fall könnte Dritte auf die Smartphones* zugreifen und diese übernehmen.

Samsung stellt daher für die meisten Modelle jeweils zwei sogenannte Major Updates zur Verfügung: es werden also jeweils die zwei nächsten Versionen des Betriebssystems als Update zur Verfügung gestellt. Wer ein Samsung Handy mit Android 8 kauft, bekommt also beispielsweise auch noch Android 9 und 10 als Versionen zur Verfügung gestellt. Ausnahmen gibt es bei den günstigeren Geräten, hier kann es passieren, dass es auch nur eine Version gibt. Welche Modelle Updates erhalten und welche nicht, kann man bei Samsung auf dieser Webseite nachlesen. Prinzipiell bringen diese Updates dann auch neue Funktionen mit. Die Bedienung der Geräte kann sich also in teilen ändern – vor allem was die neuen Funktionen betrifft. Allerdings ist Android in den letzten Jahren in den Grundzügen mehr oder weniger gleich geblieben. Daher sind in der Regel alle wichtigen Funktionen auch nach einem Update auf eine neue Android Version weitgehend unverändert.

Neben Version-Updates gibt es bei Samsung auch noch Sicherheitsupdates, die in der Regel monatlich eingespielt werden. Diese Updates reagieren schneller auf bekannte Probleme und in der Regel erhalten die Samsung Handys und Smartphones* Sicherheitsupdates länger als Version-Updates. Mit den Sicherheitsupdates ändert sich an der Bedienung der Geräte nichts. Sie stellen also keine neuen Funktionen zur Verfügung und verändern auch die Oberfläche nicht. Daher gibt es für Sicherheitsupdates auch keine angepassten Anleitungen und Handbücher – das ist schlicht überflüssig, das sich für den Nutzer selbst nichts ändert.

Samsung nutzt für die meisten Geräte kein reines Android, sondern setzt auf eine eigene Benutzeroberfläche, die das Aussehen und die Funktionen von Android etwas verändert. Diese Oberfläche wird auch regelmäßig angepasst (oft direkt mit den Versionssprüngen von Android) und kann die Bedienung der Geräte durchaus verändern. Man sollte also beim Handbuch und der Anleitung* darauf achten, dass die korrekte Benutzeroberfläche genutzt wird. Allerdings sind wichtige Grundfunktionen meistens gleich – neue Ui-Oberflächen unterscheiden sich also in der Regel nicht zu sehr von den Vorgänger-Varianten.

Weitere Handbücher für Galaxy Geräte