telekom-zentrale

Telekom – fast 1,3 Millionen neue Mobilfunk-Kunden in 2017


Die Deutsche Telekom* hat die Geschäftszahlen für das letzte Quartal sowie für das gesamte Geschäftsjahr 2017 veröffentlicht und insgesamt kann das Unternehmen auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück blicken. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn kann das Unternehmen zulegen.

Besonders bei den Kundenzahlen gibt es ein starkes Wachstum. Mittlerweile hat die Telekom* mehr als 43 Millionen Kunden. Das sind 1,28 Millionen Kunden mehr als noch 2016. Allein im Weihnachtsquartal 2017 konnte die Telekom* dabei 591.000 neue Kunden überzeugen. Fast die Hälfte der Neukunden kamen also in diesem Quartal,

Der größte Teil der neuen Kunden sind dabei Vertragskunden, die einen der Magenta Mobil Handytarife abgeschlossen haben. Deren Zahl wuchs im gesamten Jahr 2017 um 668.000. Die restlichen Neukunden nutzen eine MagentaMobil Start Prepaidkarte des Unternehmens.

Weniger gut dagegen läuft es im Bereich der Internet- und Festnetzanschlüsse. Hier musste die Telekom erneut sinkende Kundenzahlen hinnehmen, auch wenn sich der Rückgang mit etwas mehr als 100.000 Anschlüsse eher in Grenzen hält. Allerdings liegt die Telekom damit mittlerweile bei weniger als 20 Millionen Anschlüssen in diesem Bereich und es sieht nicht so aus, als würde sich dieser Trend mittelfristig umkehren. Tatsächlich hat die Telekom in diesem Bereich sehr starke Konkurrenz durch anderen Kabel-Netzbetreiber, die teilweise deutlich höhere Bandbreiten bei sogar billigeren Preisen bieten können und daher für die Verbraucher eine wichtige Alternative geworden sind. Zukünftig will die Telekom hier allerdings mit Super-Vectoring und Geschwindigkeiten bis 250MBit/s dagegen halten.

An der Börse ist die Reaktion auf die an sich guten Unternehmenszahlen eher verhalten. Derzeit liegt der Kurs des Unternehmens etwa 3 Prozent im Minus. Daran konnte auch die Ankündigung der Telekom die Dividende erhöhen zu wollen nichts ändern. Für die Abschläge sind allerdings weniger die Zahlen des letzten Jahres verantwortlich als mehr der Ausblick in die Zukunft. Vor allem hohe Investitionen in den Netzausbau wecken die Befürchtung, das von den Gewinnen des Unternehmens zukünftig weniger übrig bleiben könnte.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.