Tim Cook CC BY SA iphonedigital

Tim Cook: iPhone X ist das meistverkaufte iPhone derzeit

Apple hat die Quartalszahlen für das letzte Quartal 2017 (Q1/2018 bei Apple) veröffentlicht und kann interessante Zahlen vermelden. Das Unternehmen hat etwas weniger iPhones verkauft, kann aber deutlich mehr Gewinn machen. Insgesamt setzte das Unternehmen etwas mehr als 77 Millionen iPhones um – im gleichen Quartal des Vorjahres waren es noch eine Million Geräte mehr gewesen. Dafür klettert der Gewinn in diesem Bereich um mehr als 7 Millionen Euro auf satte 61,576 Milliarden US Dollar. Der Grund dafür sind die neuen Modelle und insbesondere das iPhone X*. Dieses Gerät ist das bisher teuerste iPhone und scheint auch einen höheren Gewinn abzuwerfen. So war es Apple möglich, das Geschäftsergebnis trotz weniger Verkäufen nach oben zu schrauben.

“We’re thrilled to report the biggest quarter in Apple’s history, with broad-based growth that included the highest revenue ever from a new iPhone lineup. iPhone X* surpassed our expectations and has been our top-selling iPhone every week since it shipped in November,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “We’ve also achieved a significant milestone with our active installed base of devices reaching 1.3 billion in January. That’s an increase of 30 percent in just two years, which is a testament to the popularity of our products and the loyalty and satisfaction of our customers.”

Tim Cook macht damit auch Schluss mit den Spekulationen um schlechte Verkäufe beim iPhone X*. Viele Experten hatten erwartet, dass die Verkäufe der Geräte durch den hohen Preis eher behindert würden. Das hat sich nicht bestätigt, denn Cook bestätigt, dass Apple derzeit vom iPhone X mehr verkauft als von den iPhone 8* und 8 plus Modellen. Möglicherweise liegen die Verkaufszahlen nicht so hoch, wie Apple sich das erhofft hatte – ein Ladenhüter sind die Geräte damit aber trotzdem nicht.

Auch mit den anderen Produkten kann Apple punkten. Der Gewinn insgesamt stieg in diesem Quartal auf 88 Milliarden US Dollar und liegt damit etwa 10 Milliarden Dollar über den Ergebnissen aus dem Vorjahr. Unter anderem haben steigenden Umsätze bei den Services und bei den “Other Products” (unter anderem der Apple Watch) dieses gute Ergebnis möglich gemacht.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.