congstar-logo

Congstar: so bekommt man LTE bei den Congstar Flatrates


Congstar*: auch 2018 immer noch kein LTE im Mobilfunk – Congstar* hatte Ende 2015 bis Anfang 2016 die letzten LTE Tarife, mit denen man inoffiziell im LTE Netz der Telekom* surfen konnte, beendet. Im 9 Cent Tarif konnte man bis dahin LTE mit eine Geschwindigkeit von bis zu 7,2Mbit/s nutzen – auch wenn das kein inoffizieller Tarifbestandteil war. Wer noch einen 9 Cent Tarif hat, profitiert davon auch weiterhin. Für Bestandskunden ändert sich an dieser Stelle also  nichts, die Nutzung bleibt weiterhin möglich. Wer dagegen noch keinen 9 Cent Tarif hat muss zukünftig ohne LTE auskommen, denn das aktuelle Tarifportfolio von Congstar* kommt nach der Umstellung komplett ohne LTE-Anschluss aus – zumindest bis März 2018. Alle Tarife können maximal HSDPA nutzen – egal ob offiziell oder inoffiziell. Mittlerweile gibt es zwar einige Tarife, die bis zu 42,2MBit/s schnell surfen können, aber damit nutzt man auch maximal die 3G Netze mit HSDPA bzw. UMTS Speed.

Seit 6. März 2018 gibt es aber etwas Hoffnung. Das Unternehmen hat neben dem Homespot auch endlich eine LTE Option eingeführt. Diese kostet 5 Euro pro Monat und bietet dann Zugang für Congstar Kunden zum LTE Netz mit Geschwindigkeiten von bis zu 50MBit/s. Das ist zwar langsamer als die originalen LTE Tarife der Telekom*, aber immerhin ein Anfang was LTE betrifft. Leider gibt es diese Option vorerst nur bei den Allnet Flat des Unternehmens. Es ist aber zu erwarten, das früher oder später diese Tarif-Option auch für andere Congstar Handytarife und Verträge und auch für die Prepaidkarten zur Verfügung stehen wird. Wann es genau soweit sein wird, ist allerdings leider noch nicht bekannt.

So bekommt man LTE bei Congstar

Congstar bietet derzeit LTE nur bei den Allnet Flat an. Um LTE nutzen zu können reicht es, eine Allnet Flat zu haben (geht auch mit einer älterne Allnet Flat) und dann die Highspeed Option dazu zu buchen. Diese kostet derzeit 5 Euro im Monat. Die neue Option und die Flatrates können hier gebucht werden*.

Welche LTE Alternativen im D1-Netz gibt es ?

Wer auf der Suche nach LTE-Handytarife im D1-Netz ist, hat leider wenig Auswahl, es gibt aber einige Möglichkeiten. Die Prepaid-Version ist dabei die MagentaMobil Start Prepaidkarte* der Telekom*, bei der es zu allen Internet-Flat auch LTE mit Geschwindigkeiten von 300Mbit/s dazu gibt. Die 1GB LTE Flat kostet hier beispielsweise 9.95 Euro monatlich. Für mehr Volumen gibt es derzeit nur die normalen Magenta-Mobil Tarife der Telekom*. Diese bieten ebenfalls alle LTE bis maximal 300Mbit/s. In allen Handytarifen der Telekom ist LTE mit der maximalen Geschwindigkeit komplett frei geben.

Während in anderen Netzen derzeit also die zaghaften Versuche laufen, LTE zu nutzen (man denken an die Callya Freikarte*) und selbst die verbliebene Prepaidkarte der Telekom (MagentaMobilStart) eine LTE spendiert bekommen hat, geht man bei Congstar den entgegengesetzten Weg und hat mit dem neuen Tarif LTE komplett auf dem Angebot verbannt.

Ob das bei den Kunden gut ankommt, dürfte bezweifelt werden. Im O2* Netz bieten selbst die Discounter LTE Geschwindigkeiten von bis zu 225MBit/s und das zu deutlich geringeren Preisen und mit höheren Datenvolumen als bei Congstar. 1&1 hat extra Eplus Tarife aufgelegt um LTE anbieten zu können. Gerade 1&1 ist durchaus eine Konkurrenz für Congstar und daher ist es fraglich ob die Handytarife und Allnet Flatrates des Discounters auch weiterhin konkurrenzfähig bleiben können. Die gute Netzqualität im D1-Netz der Telekom hat zwar Vorteile, wenn man sie als Kunden aber ohnehin nur teilweise nutzen kann, bringt eine bessere Qualität auch nichts.

In den kommenden Wochen soll es auch einen neuen LTE Tarif im D1 Netz der Telekom geben: EDEKA smart. Allerdings sind bisher noch keine Tarifdetails bekannt, so dass man kaum sagen kann wie interessant dieser neue Tarif sein wird. Ein neuer Discounter mit LTE im Telekom Netz ist aber in jedem Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

Ein Hoffnungsschimmer: Congstar Homespot

Tatsächlich gibt es ein Produkt bei Congstar, das LTE nutzen kann und mit bis zu 40MBit/s im LTE Netz der Telekom surft: der Congstar Homespot. Dies ist ein WLAN Router, der über das mobile Internet einen Hotspot aufbaut und damit eine Alternative zum DSL Anschluss darstellen. Das Unternehmen schreibt zu diesem neuen Angebot:

Der Tarif ermöglicht die Datennutzung via derMobilfunktechnologie LTE an dem vom Kunden angegebenen Standort und dessen unmittelbaren Umkreis (sogenannter Surfbereich) innerhalb Deutschlands. Eine Datennutzung außerhalb des Surfbereichs ist nicht möglich. Voraussetzung für die Nutzung ist die Verfügbarkeit der Mobilfunktechnologie LTE am  angegebenen Standort sowie ein LTE-fähiges Endgerät. Einmaliger Bereitstellungspreis: 30 €.  Ab einem Datenvolumen von 20GB pro Monat wird die Bandbreite von max. 20Mbit/s im jeweiligen Monat auf max. 384 kBit/s (Down- und Upload) beschränkt. GSM Sprachtelefonie ist ausgeschlossen.

Damit ist der Homespot das einzige Congstar Produkt, bei dem es derzeit offiziell LTE dazu gibt, wenn auch nur mit eher langsamen 50MBit/s. Da das Gerät aber standortgebunden angemeldet werden muss, ist dieser Homespot leider keine Alternative für Handys und Smartphones*.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.