huawei_mate_rs_leak

Huawei Mate RS – neues Porsche-Design Smartphone kommt am 27. März


Am 27. März  wird Huawei* die neuen Huawei P20 und P20 pro vorstellen und damit dem Markt den Nachfolger des erfolgreichen Huawei* P10* präsentieren. Bisher sind bereits viele Details zum neuen Gerät bekannt – unter anderem soll es eine komplett neue Kameratechnik mit drei Linsen und einer Auflösung von bis zu 40 Megapixeln geben.

Nun gibt es Hinweise, dass Huawei* zu diesem Event noch ein weiteres Handy vorstellen will: das Huawei Mate RS, das in Zuammenarbeit mit der Marke Porsche entwickelt wurde und sich wahrscheinlich an Kunden richtet, die noch etwas mehr Geld für ein exklusives Modell ausgeben wollen.

Interessant ist dabei vor allem der Hinweis, dass die Modelle sich von den normalen Huawei P20 und P20 pro deutlich unterscheiden sollen. Das Unternehmen hatte schon häufiger solche Sondereditionen veröffentlicht, aber diese bewegten sich meistens recht nah am Original. Der eigene Name und der Hinweis bei Gadgetmatch spricht nun aber dafür, dass damit möglicherweise ein eigenständiges Modell veröffentlicht wird – es bleibt abzuwarten, welche neuen Funktionen sich Huawei dafür hat einfallen lassen.

Bei Gadgetmatch heißt es im Original dazu:

As teased by Huawei earlier, they will be announcing a third phone at their Paris event. That phone will be called the Huawei Mate RS and is designed in partnership with luxury brand Porsche Design. Reps from Huawei tell GadgetMatch this will be a completely different phone from the P20, P20 Pro, and Porsche Design Mate 10*.

Die neue Kamera beim Huawie P20

Huawei* hat sich bei den P-Modelle schon immer auf die Kamera konzentriert und beispielsweise beim P9 zum ersten Mal eine Dual Lens Kamera verbaut. Daher war bereits im Vorfeld klar, dass auch beim neuen Huawie P20 (dem Nachfolger des aktuellen Huawei* P10*) wohl die Kamera im Mittelpunkt der Entwicklung stehen wird. Bei Winfuture hat man jetzt Details zur Kamera veröffentlicht und wenn diese Daten so stimmen, dann scheint Huawei* beim P20 neue Maßstäbe bei den Aufnahmen zu setzen. Tatsächlich sind für das Gerät drei Objektive geplant:

  • Ein Hauptobjektiv mit einer Auflösung von 40 Megapixeln. Diese Auflösung soll einen 5fachen Hybrid Zoom ermöglichen, wobei man hier wohl allerdings nicht von einem optischen Zoom ausgehen kann. Es bleibt abzuwarten, wie leistungsfähig dieser Zoom in der Praxis tatsächlich ist – die Megapixel Zahl ist auf jeden Fall beeindrucken und erinnert an das Lumia 1020 mit 41Megapixel Sensor.
  • Ein zweites Objektiv soll 20 Megapixel liefern und ist wohl für die Tiefenschärfe durch eine monochrome Darstellung zuständig.
  • Das dritte Objektiv soll ein Teleobjektiv sein und eine Auflösung von 8 Megapixeln haben.

Dazu gibt es bei den Modellen einen Infrarot-RGB Sensor und einen Autofokus um die Aufnahmen zu unterstützen. Das Huawei P20 scheint das erste Modell zu werden, das mit Triple Lens Technik auf den Markt kommt. Wie sich das auf die Qualität der Bilder in der Praxis auswirken wird, muss sich aber erst noch zeigen.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.