iphone 2018

iPhone 2018 – Produktion soll versuchsweise schon im 2. Quartal starten


Für den Herbst werden in diesem Jahr wieder drei neue iPhone Modelle erwartet und wie man bei digitimes lesen kann, möchte das Unternehmen in diesem Jahr die Probleme aus 2017 umgehen und die Produktion daher bereits etwas eher anfahren. 2017 gab es beim iPhone X* große Probleme bei der Massenfertigung der 3D Sensoren für die Gesichtserkennung, so dass die Modelle erst zum Ende des Jahres in größerer Stückzahl verfügbar waren. Durch den Probelauf bei der Herstellung sollen in diesem Jahr solche Probleme bereits im Vorfeld erkennt und beseitigt werden.

Bei digitimes heißt es dazu im Original:

The kick-off of the trial production will help push ahead the delivery schedules for 2018 iPhone devices so that they will rekindle its smartphone* momentum, said the sources, adding that sales of iPhone 8*, 8 Plus and iPhone X* have been lower than expected. Component makers will see their revenues start moving upward in the second quarter of 2018 if Apple can start delivering new iPhone series early in the third quarter, commented the sources.

Dort gibt es auch den Hinweis, dass man derzeit bei Apple wohl von dem gleichen Absatz der iPhone Modelle wie im Vorjahr ausgeht. Es gibt also keine Ausweitung der Produktion, man fährt die Fertigung aber auch nicht zurück. Durch die Änderung bei der Produktion sollen die Modelle alle im September in ausreichender Stückzahl verfügbar sein.

Was ist beim iPhone 2018 geplant?

Derzeit gehen die meisten Quellen davon aus, dass Apple an 4 Modellen arbeitet. Nach Angaben der Analysten entwickelt das Unternehmen derzeit wohl diese Modelle:

  • iPhone mit LCD Display* und 5,7 bis 5,8 Zoll Bildschirm
  • iPhone mit LCD Display* und 6,0 bis 6,1 Zoll Bildschirm
  • iPhone mit OLED Display* und 6,0 bis 6,1 Zoll Bildschirm
  • iPhone mit OLED Display* und 6,4 bis 6,5 Zoll Bildschirm

Die Modelle mit dem LCD Display* könnten dabei die Nachfolger der aktuellen iPhone 8* Reihe sein und möglicherweise unter dem Namen iPhone 8s auf den Markt kommen. Die OLED-Geräte währen dann wohl eher die Nachfolger des aktuellen iPhone X*.

Allerdings weisen die Analysten auch darauf hin, dass Apple möglicherweise eines der Modelle weg lassen wird. Im Endeffekt könnten dann doch nur drei Modelle in den Verkauf gehen. Man entwickelt zwar derzeit 4 Modelle, letztendlich sprechen die Geräte mit 6 Zoll Display* aber die gleiche Zielgruppe an und daher könnte eines der Geräte wegfallen. Wahrscheinlich wird es daher nur ein LCD Gerät geben und die LCD Variante mit 6 Zoll Display wird nicht in den Verkauf kommen. Daher geht man derzeit davon aus, dass Apple bei den iPhones 2018 wohl ein LCD Gerät und zwei OLED Modelle in den Verkauf bringt. Als Namen sind dabei iPhone X2, iPhone X2 plus und ein iPhone 8s im Gespräch. Offizielle Bestätigungen dafür gibt es aber noch nicht – durchaus denkbar, dass Apple hier auch noch einige Änderungen vornehmen wird.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.