faq-pixabay-cc0

iPhone – Wie kann man testen ob die Modelle SIM-Lock oder Net-Lock haben?


iPhone – Wie kann man testen ob die Modelle SIM-Lock oder Net-Lock haben? – Besonders beim Weiterverkauf eines iPhones ist es wichtig zu wissen, ob das zu verkaufende Smartphone* einen SIM oder Net-Lock hat. Es wäre ärgerlich, wenn der Käufer das Smartphone* nicht nutzen kann beziehungsweise gegebenenfalls erst die Sperre* aufheben lassen muss. Darüber hinaus ist die Information auch vor einen Urlaub  wichtig, falls man gedenkt vor Ort eine lokale SIM-Karte zu kaufen, um kostengünstiger zu telefonieren oder zu surfen.

Was sind SIM-Lock und Net-Lock?

Bei einem SIM-Lock, kann das iPhone nur mit einer einzigen SIM-Karte betrieben werden. In der Regel die, welche bei Vertragsabschluss beigefügt ist. Anzutreffen war/ist der SIM-Lock häufig bei subventionierten Prepaid-Handys. Ein Net-Lock ist zwar nicht ganz so restriktiv wie ein SIM-Lock. Nichtsdestotrotz wird auch dabei die Nutzung des Smartphones massiv eingeschränkt. Das iPhone kann in dem Fall nur mit einer SIM-Karte eines bestimmten Netzbetreibers funktionieren. Hat man beispielsweise einen Telekom* Net-Lock, so kann man keine Vodafone* oder Telefónica SIM-Karte mit dem iPhone nutzen. Es gibt zwei Varianten einen SIM-Lock und Net-Lock Test durchzuführen.

So testet man den SIM-Lock und Net-Lock

Zum einen kann man selbstständig mit einer anderen SIM-Karte testen oder man fragt den Status online über die IMEI-Nummer ab.

Ausprobieren

Das klingt zwar banal, aber die schnellste Möglichkeit ist eine andere SIM-Karte zu nutzen beziehungsweise damit zu testen. Hierzu lediglich das SIM-Kartenfach öffnen, die aktuelle SIM-Karte entnehmen und eine SIM-Karte – von Freunden oder Bekannten – für den Test nutzen. Wenn die geliehene Karte erkannt wird, so hat das iPhone keinen SIM-Lock. Sollte die SIM-Karte hingegen nicht erkannt werden, dann ist das iPhone mit einem SIM-Lock versehen. Für einen Net-Lock Test benötigt man jedoch zwingend eine SIM-Karte eines anderen Netzbetreibers. Dabei gilt ebenso, wird die Karte erkannt, so liegt kein Net-Lock vor. Falls die SIM-Karte nicht gelesen werden kann, so ist das Smartphone* mit einem Net-Lock „gesichert“.

Mit der IMEI-Nummer testen

IMEI seht für International Mobile Station Equipment Identity, die 16-stellige Nummer wird vom Gerätehersteller vergeben und soll die eindeutige Identifizierung von GSM-oder UMTS-fähigen Geräten ermöglichen. Man muss zunächst die IMEI Nummer des iPhone heraus bekommen, bevor man die Online-Abfrage starten kann:

  1. Unter dem Menüpunkt Einstellungen navigiert man zu Allgemein und weiter zu Info, um die IMEI auszulesen.
  2. Mit der Einwahl des Codes *#06# auf der Telefontastatur lässt sich die IMEI-Nummer anzeigen.
  3. Die IMEI-Nummer ist zudem im Einschub für die SIM-Karte hinterlegt, lediglich den SIM-Kartenslot öffnen und die Nummer notieren.
  4. Auf der Verpackung der Geräte: dort befinden sich in der Regel die Geräteangaben, Speichergröße, Farbe und oftmals auch die IMEI Nummer.
  5. Darüber hinaus ist die IMEI-Nummer meist auf der Rechnung beim Handykauf zu finden.
  6. Über die Apple-ID des entsprechenden iPhones einloggen und unter der Rubrik „Geräte“ die IMEI auslesen.

Im Internet gibt es verschiedene Seiten, welche Informationen über die IMEI-Abfrage anzeigen. Exemplarisch wird hier auf folgende Homepage verwiesen:

Zunächst die Seite aufrufen. Anschließend die IMEI eingeben und auf „Check“ klicken. Danach erscheinen mehrere Informationen, unter anderem auch der „SIM-Lock“-Status.

Weiterführender Link zum Thema



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.