Tabelle-20180310-1019h-1920×1080

O2 Prepaid – neue Allnet Flat Option und mehr Datenoptionen


Vor wenigen Wochen erst hatte Vodafone* Callya die eigene Prepaidkarte aufgerüstet, gestern gab es ein Upgrade für Congstar* Prepaid und nun zieht auch O2* nach und bietet die hauseigenen O2* Prepaidkarte mit mehr Datenvolumen und einer weiteren buchbaren Optionen an. Unter dem Namen O2* My Prepaid L gibt es ab sofort die Allnet Flat zurück. Diese war bei der letzten Tarifumstellung als extra Tarif entfernt wurden und bietet nun wieder kostenloses Gespräche und SMS in alle Netze sowie eine Internet Flatrate mit LTE bis 225MBit/s und satten 5G Datenvolumen. Damit ist diese neue Allnet Flat mit die größte Allnet Flat mit dem meisten Datenvolumen im Prepaid-Bereich auf dem deutschen Markt. Allnet Angebote samt Prepaid Flatrates sind ohnehin eher die Ausnahme, daher ist es durchaus erfreulich, dass O2 diese Option als neuen Tarif wieder mit aufnimmt.

Daneben wurden aber auch die bestehenden O2 Smart 300 und 600 Tarife aufgewertet und bieten nun deutlich mehr Datenvolumen. Besonders merkt man dies im  Smart 600 Tarif – hier wurde das zur Verfügung stehende Datenvolumen glatt verdoppelt und bietet nun 3GB pro Monat satt wie bisher nur 1,5GB. Auch diese Tarife können das O2 LTE Netz mit Geschwindigkeiten von bis zu 225MBit/s nutzen. O2 selbst schreibt zu der Neuerung:

Nutzer der O2 Smart Prepaid-Tarife erhalten mehr Daten-Power zum gleichen Preis. Für Kunden, die ihr Smartphone* häufig nutzen und dennoch flexibel bleiben wollen, ist der O2Smart 600 genau der richtige Tarif. Er verdoppelt für 14,99 Euro sein Datenvolumen auf 3 GB und bietet 600 Inklusiv-Einheiten in alle deutschen Netze.2) Der Einsteigertarif Smart 300 kommt jetzt mit 1,5 GB statt bisher 1,25 GB und weiterhin 300 Inklusiv-Einheiten in alle deutschen Netze für den bisherigen Preis von 9,99 Euro.2) In beiden Tarifen sind Anrufe und SMS innerhalb des O2 Netzes nach wie vor unbegrenzt inklusive

Alle Tarife (und auch der 9 Cent Grundtarif) stehen dabei weiterhin als kostenlose Simkarte zur Verfügung. Man kann diese Angebote also komplett ohne Kaufpreis und auch ohne Versandkosten bestellen. Abgerechnet wird dann erst, wenn man die Tarife auch wirklich nutzt. Aufgrund dieser kostenlosen Angebote eigenen sich die Handykarten auch gut zum Testen, wenn man sich nicht sicher ist, ob das O2 Netz wirklich eine Alternative darstellt.

Die neuen Tarife und Updates werden ab dem 20. März verfügbar sein und sie stehen dann sowohl Neukunden als auch Bestandskunden zur Verfügung. Wer also bereits eine Smart Option gebucht hat (egal ob 300 oder 600) profitiert auch vom Leistungsupdate und bekommt das neue Datenvolumen bei der nächsten Verlängerung der Option. Spätestens im nächsten Monat haben dann also auch Bestandskunden die neuen Flatrates mit dem deutlich erhöhten Datenvolumen.

Insgesamt gesehen rüstet O2 damit auch im Prepaid Bereich das Datenvolumen deutlich auf und setzt die Discounter in den D-Netzen durchaus unter Druck. Dort arbeitet man häufig noch mit Datenvolumen im Bereich von 100MB bis 500MB, während bei O2 selbst die kleinste Tarifoption immerhin 1,5GB Datenvolumen anbietet. Dazu zieht das Unternehmen nun mit den Callya Freikarten* gleich: dort wurde auch das Datenvolumen bei den 10 Euro Optionen erst auf 1,5GB erhöht. Allerdings sind die Callya Freikarten* mit bis zu 500MBit/s nochmal deutlich schneller als die Angebote bei O2 und auch die Netzqualität ist in der Regel besser.

 





Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar