Samsung-Galaxy-S9-Plus-Exynos

Samsung Galaxy S10 – 3D Gesichtserkennung und In-Display Fingerabdruck-Scanner


Das Galaxy S9* ist gerade erst auf den Markt gekommen und wird seit Freitag offiziell verkauft, da gibt es bereits die ersten Gerüchte rund um den Nachfolger. Hintergrund sind Gerüchte, dass das israelische Startup Mantis Vision nun wohl mit dem Samsung* Kamera-Ausrüster Namuga zusammen arbeitet und damit wird es wohl im Laufe des Jahres ein Kameramodul geben, das 3D Erfassungen von Gesichtern unterstützt. Da diese Technik wahrscheinlich zuerst in den Topmodellen zum Einsatz kommen wird, geht man davon aus, dass wohl als erstes das Samsung* Galaxy S10 im nächsten Jahr davon profitieren wird.

Bei gizmochina schreibt man dazu:

The successor of the Galaxy S9*-series, which is expected to be the Galaxy S10-series, will come with Apple*‘s Face ID-like 3D facial recognition feature for added security purposes, claims Korea-based media publication. For this 3D sensing camera technology, Samsung* will be working with Israeli startup Mantis Vision, which is also teaming up with camera module maker Namuga which currently supplies Samsung with camera modules for its low-end and mid-range smartphones*, such as the Galaxy A-series and Galaxy J-series.

Samsung steht an dieser Stelle durchaus unter Druck, denn bereits bei Apple* und bei OnePlus sind solche Techniken im Einsatz und daher wird natürlich auch von den Samsung Topmodellen erwartet, dass sie auf diese Technik setzen. Allerdings wird es wohl noch etwa ein Jahr dauern, bis Samsung die neuen Modelle auf den Markt bringt. Derzeit ist man also noch sehr weit am Anfang, was die Entwicklung der Modelle betrifft und daher kann noch gar nicht fest stehen, welche Neuerungen und Features die neuen galaxy S10 mitbringen werden. Es ist durchaus denkbar, dass Samsung auf diese Funktionen verzichtet, wenn sich im Laufe des Jahres heraus stellen sollte, dass die Erkennung nicht sicher genug ist oder nicht schnell genug funktioniert.

Dieses Problem gab es bereits bei der Fingerabdruck-Sensor Technik. An sich war bereits erwartet worden, dass Samsung beim Galaxy S9* diese Technik unter das Display* integrieren kann, so dass der Sensor wieder auf die Vorderseite wandert. Allerdings gab es sowohl bei der Produktion der neuen Sensoren als auch beim Betrieb Probleme. Die Sensoren erkennen zu unzuverlässig, wenn sich ein Nutzer anmelden wollte. Daher hat Samsung diese Technik noch nicht eingesetzt. 2019 soll es nun aber endlich so weit sein und der Fingerabdruck Sensor soll unter das Display* wandern. Damit würde das Galaxy S10 wieder ohne diesen Sensor auf der Rückseite auskommen.

Allerdings sollte man auch hier diese Voraussagen mit Vorsicht genießen, denn wie angedeutet wurde schon häufiger berichtet, dass Samsung nun auf den Sensor im Display* setzen kann und es hat sich bisher nicht bestätigt. Daher ist es hier durchaus denkbar, dass das Unternehmen an dieser Technik arbeitet und sie wohl auch gerne einsetzen würde – ob das aber auch wirklich so funktioniert und ob man die Technik so weit zu Ende entwickelt bekommt, dass ein Einsatz möglich ist, steht derzeit noch nicht fest.

Das Samsung Galaxy S10 wird wohl im wieder im März 2019 auf den Markt kommen. Derzeit konzentriert sich das Unternehmen wohl aber in erster Linie auf den Start des Note 10, das im Herbst erwartet wird und dann das zweite Topmodelle in diesem Jahr sein wird.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.