faq-pixabay-cc0

Samsung Galaxy S7 (Edge) Screenshot vom Bildschirm erstellen – So einfach gehts


Samsung Galaxy S7* (Edge) Screenshot* vom Bildschirm erstellen – So einfach gehts – Super tolles Smartphone* – das Samsung Galaxy S7* bzw. das Samsung Galaxy S7* Edge. Es kommen alte Features wie der SD-Kartenslot oder der austauschbare Akku zurück und einige Funktionen mehr, aber halt: Wie erstellt man jetzt eigentlich einen Screenshot* vom Bildschirm? Hat sich etwas gegenüber dem Vorgänger Samsungs Galaxy S6 geändert?

Erst einmal, Screenshots sind nichts anderes als Bildschirmfotos, die vom eigenen Bildschirm abfotografiert wurden. Diese sind besonders nützlich, wenn man zum Beispiel ein Spiel spielt und man den aktuellen Spielstand mit seinen Freunden teilen möchte. Dann macht man schnell einen Screenshot* und verschickt es an seine Freunde bspw. über WhatsApp.

Um einen Screenshot beim Samsung* Galaxy S7 (Edge) zu erstellen, gibt Samsung* zwei praktische Methoden zur Hand: Einmal mit Tasten und mit Wischgesten.

Screenshot mit Tasten

Besitzer eines Samsung Galaxy S6* mag diese Methode vielleicht bekannt vorkommen, ganz einfach muss für den Screenshot:

  • gleichzeitig die Ein-Aus-Taste und die Home-Taste gedrückt werden, dann blitzt der Bildschirm kurz auf und kurz darauf, wird das Bild gespeichert. Das Bildschirmfoto findet sich anschließend in der Bildergalerie wieder.

Screenshot mit Wischgeste

Diese Methode dürfte ebenfalls bereits bei Besitzern des Vorgängers bekannt sein. Bildschirmfotos lassen sich auch mit einer Wischgeste aufnehmen, dazu:

  • einfach mit der rechten Handkante von rechts nach links über den ganzen Bildschirm wischen. Wichtig bei der Wischbewegung ist, dass man stets mit dem Bildschirm in Kontakt bleibt.

Funktioniert die Methode nicht, dann ist diese vielleicht noch nicht aktiviert. Die Aktivierung geht dann folgendermaßen:

  1. Android* Einstellungen öffnen
  2. Bewegungen und Gesten antippen
  3. Aufnehmen durch Wischen aktivieren

Weitere Details dazu gibt es in der Anleitung zum Galaxy S7.

Video: Screenshot für Samsung Galaxy S6 (Edge) – Methode identisch mit Samsung Galaxy S7

Hinweise zum Screenshot

Screenshots werden meistens gemacht, um sie zu veröffentlichen. Teilweise werden sie dabei nur an Freunde und Bekannte geschickt (beispielsweise über WhatsApp) aber oft wird ein Screenshot mehr oder weniger öffentlich ins Netz gestellt (auf Facebook, Instagramm oder auch Twitter).

Das ist in vielen Fällen auch kein Problem, aber man sollte sich bewußt sein, dass ein Screenshot auch immer eine ganze Reihe von Daten über das eigene Smartphone* und dessen Nutzung enthält. So werden bei einem Screenshot auch die Statussymbole mit erfasst und daher sieht man auf dem Screenshot auch, welchen Netzbetreiber man nutzt, ob man im WLAN eingeloggt ist und ob andere Systeme (NFC oder Bluetooth) aktiviert sind.

Einige Messenger (zum Beispiel bei Facebook) blenden auch direkt auf dem Bildschirm die Bilder bzw. Avatare der Kontakte ein, die gerade aktiv sind. Auch das würde auf dem Screenshot mit erscheinen und Auskunft darüber bieten, mit wem man in Kontakt ist.

Als dritten Punkt zeigt ein Screenshot (je nachdem wo man ihn aufnimmt) auch einen Teil der Apps auf dem Gerät und wenn man die Einstellungen aufnimmt können auch dort Daten enthalten sein, die ein Dritter ansonsten nicht kennen könnte.

Man sollte daher prüfen, welche Daten man über den Screenshot wirklich frei geben möchte und welche nicht. Im Zweifel kann man den Screenshot bearbeiten und beispielsweise die Statusleiste abschneiden. Das geht mit fast allen Standard-Bearbeitungsprogrammen recht gut. Alternativ kann man auch Sticker über Bereiche legen, die man nicht zeigen möchte.

Weitere Anleitungen