faq-pixabay-cc0

Kein Empfang: Wenn das Handy oder die Simkarte kein Netz hat – Lösungsschritte


Empfang weg: Wenn das Handy oder die Simkarte kein Netz hat – Lösungsschritte – Mobilfunkgeräte sind vorwiegend dazu da, dass die Erreichbarkeit überall gewährleistet ist (was nicht nur Vorteile hat). Dennoch kommt es häufiger vor, dass genau diese Leistung nicht gegeben ist. Die Gründe können äußerst verschieden sein. Funklöcher (also fehlender Empfang) stellen nicht selten ein Problem dar. Zudem können auch Probleme in dem Smartphone* selbst oder in der Simkarte zu Empfangsstörungen führen.Falls das Handy oder Smartphone* also keinen Empfang hat, gibt es eine Reihe von Punkten, die man selbst prüfen kann, um nachzuvollziehen, warum das Gerät bzw. die Simkarte kein Netz hat.

Im Folgenden wird Schritt für Schritt das Vorgehen bei Empfangsstörungen näher betrachtet:

1. Schritt: Handy-Einstellung oder Probleme beheben

Der erste Schritt bei Netzprobleme sollte immer ein Neustart des Handys sein. Gibt es danach immer noch Probleme mit dem Netz sollte man die Einstellungen des Gerätes prüfen:

  • Flugmodus eventuell aktiviert
  • korrekter Netzbetreiber/Netz angewählt
  • Falls es nur Probleme mit dem Datennetz gibt: Sind die mobile Datenübertragungen aktiviert?

Die entsprechenden Optionen findet man je nach Betriebssystem und genutztem Handy teilweise unter anderem Menüs, in den meisten Fällen sind diese Einstellungen aber unter Optionen/Daten oder Optionen/Mobilfunk zu finden. Im Zweifel sollte man auch das Handbuch bzw. die Anleitung* der GEräte zu raten ziehen um die entsprechenden Punkte zu prüfen.

2. Schritt: Ist vor Ort Mobilfunk-Netz vorhanden?

Das Handy oder Smartphone* kann sich natürlich nur ins Netz einwählen, wenn die Signalstärke vor Ort gut genug ist. Bei schlecht ausgebauten Mobilfunk-Netzen kann es an dieser Stelle bereits Probleme geben. Die Netzbetreiber bieten in diesem Zusammenhang Ausbaukarten an, mit denen man prüfen kann, ob Netz vorhanden ist:

Alternativ kann man auch andere Nutzer mit dem gleichen Netz fragen, wie deren Empfang vor Ort ist um herauszufinden, wie das Netz ist.

Sollte man zwar Netz haben, aber beispielsweise das mobile Internet nicht funktionieren, kann dies durchaus auch daran liegen, das die APN Zugangsdaten für das mobile Internet nicht korrekt hinterlegt sind. Diese Zugangsdaten werden im Normalfall automatisch zugeschickt und müssen nur abgespeichert werden. Falls es damit Probleme gibt kann es sein, das der mobile Datenzugang nicht mehr funktioniert (obwohl Gespräche und SMS möglich sind). In dem Fall sollte man entweder die Zugangsdaten von Anbieter neu anfordern oder diese manuell neu setzen. In den meisten Fällen findet man n den FAQ des eigenen Anbieters die korrekten APN Zugangsdaten, die man dann im Handy hinterlegen kann.

Für einzelne Anbieter haben wir spezielle Tipps auch hier zusammen gestellt:

Im Zusammenhang mit dem Netz sollte man ebenfalls prüfen, ob es eventuell gerade eine temporäre Netzstörung gibt. Aufgrund der komplexen Technik fallen auch moderne Mobilfunk-Netze hin und wieder aus. Dann kann sich kein Kunde mehr ins Netz einwählen und das komplette Netz ist nicht mehr nutzbar. Die Anbieter haben für solche Fälle Störungshotlines eingerichtet, mit denen man prüfen kann, ob die eigene Region unter Umständen von so einer Netz-Störung betroffen ist.

3. Schritt: Simkarte prüfen

Probleme mit dem Empfang können auch direkt mit der Simkarte zusammenhängen. Eine Prüfung der Simkarte ist daher durchaus sinnvoll. Oft wird dann angezeigt, dass die Simkarte nicht erkannt wurde. Bei verdreckten Kontakten kann man beispielsweise versuchen, diese vorsichtig zu reinigen. Es empfiehlt sich ebenfalls, die Karte in einem anderen Handy auszuprobieren. Wenn es auch in einem anderen Gerät kein Netz gibt, ist die Karte möglicherweise defekt. Eine Ersatzkarte kostet je nach Anbieter 10 bis 30 Euro und kann in solchen Fällen das Problem lösen. Die Bestellung erfolgt dabei in den meisten Fällen direkt über die Kundendienst des Anbieters. In der Übergangszeit kann man beispielsweise eine kostenlose Prepaid-Freikarte ohne Laufzeit nutzen bis. Einen Überblick über die aktuellen kostenlose Prepaidkarte auf dem deutschen Markt haben wir in diesem Artikel zusammen gestellt: kostenlose Prepaidkarten.

Video: Simkarte bei Samsung* einlegen/wechseln


4. Schritt: Handy prüfen

In sehr seltenen Fällen kann es sein, dass das Handy einen Defekt hat und nicht mehr mit der Simkarte zusammenarbeitet. Das kommt beispielsweise vor, wenn die Kontakte im Handy abgeschliffen sind und keine Verbindung zur Simkarte hergestellt werden kann. Einige Geräte haben auch prinzipiell einen schlechteren Empfang als andere Modelle. In der Regel sollten solche Handy-Defekte aufgrund von Abnutzung nur bei älteren Geräten vorkommen oder dann, wenn die Simkarte sehr häufig genutzt wurde.

Man kann dies relativ einfach testen, in dem man eine andere Simkarte mit dem Handy verwendet. Wenn das Gerät auch mit einer neuen Simkarte kein Netz findet, liegt es möglicherweise direkt am Smartphone. In solchen Fällen kann nur eine Fachwerkstatt helfen. Mit etwas Glück kann man sich noch auf die Gewährleistung berufen und dann sind eventuelle Reparaturen kostenlos oder man bekommt ein entsprechendes Ersatzgerät. Falls es keine Gewährleistung mehr gibt, sollte man sich in jedem Fall einen Kostenvoranschlag für die Reparatur geben lassen, denn der Tausch kann durchaus teuer werden.

Weitere Möglichkeiten und eventuelle Probleme

Neben diesen vier Schritten gibt es je nach Karte und Vertrag noch einige andere Möglichkeiten, die Probleme beim  Netzempfang verursachen könnten.

Simlock: Einige Geräte sind elektronisch gesperrt und können nur mit bestimmten Simkarten betrieben werden. Falls man keine passende Simkarte hat ist das Gerät nicht nutzbar. Dies kann bei Prepaid Handys auftreten aber auch bei iPhones ist das immer noch ein Thema. Nach zwei Jahren kann man diese Geräte in den meisten Fällen kostenfrei entsperren, aber das muss selbst durchgeführt werden. Der Simlock fällt in solchen Fällen leider nicht automatisch weg. Eine Simlock-Sperre erkennt man in der Regel daran, dass nach dem Einschalten des Gerätes eine weitere PIN*-Abfrage erfolgt und man ohne diese PIN* das Gerät nicht nutzen kann.

Inaktive Simkarten: Fast alle Prepaid Anbieter deaktivieren Simkarten nach einiger Zeit automatisch. Die Karten sind dann erst inaktiv und werden dann gekündigt, sind also nicht mehr nutzbar. In solchen Fällen hilft es, beim eigenen Anbieter nachzufragen, wie der Status der Karte ist um dieses Problem ausschließen zu können. Dieses Problem kann auch im Postaid-Bereich auftreten (also bei Handytarife und Flatrates auf Rechnung) wenn man die Karte gekündigt hat. Zum Kündigungstermin bucht sich die Simkarte dann nicht mehr ins mobile Handy-Netz ein.

Falls alle Punkte nicht weiter geholfen haben, ist es in jedem Fall ratsam, sich mit dem eigenen Anbieter in Verbindung zu setzen. Dort kann man eventuell noch etwas besser weiter helfen.




Kommentarfunktion deaktiviert.

Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.