samsung_galaxy_a3

Die besten Handys und Smartphones unter 5 Zoll 2018 im Vergleich


Handys und Smartphones bis 5 Zoll 2018 im Vergleich – Viele Nutzer sehen den aktuellen Trend zu immer größeren Modellen eher kritisch und hätten nach wie vor gern kompaktere Geräte mit einem Display* im Bereich von 4 bis 5 Zoll. Das liegt nicht nur am geringeren Stromverbrauch, sondern viele Nutzer setzen eher auf kleinere Geräte, die besser in die Tasche passen und trotzdem ein Display* bieten, mit dem man noch gut surfen kann und auch Videos sich noch erkennen lassen.

Erfreulicherweise gibt es nach wie vor viele Hersteller und viele Anbieter, die auf kompaktere Smartphones und Handys setzen und nach wie vor Modelle mit 4 bis 5 Zoll Bildschirmdiagonale im Angebot haben. Wir haben hier einen Überblick zusammen gestellt

Apple gleich 2mal in den Top 5

Das Apple* iPhone 8* hat hat ein Display*, welches lediglich 4,7 Zoll groß ist. Dafür bietet es in seinem kleinen Gehäuse einiges an Leistung. So hat es zum Beispiel 64 GB Speicherplatz und eine verbesserte Kamera im Vergleich zum Vorgängermodell. Dank des neuen Designs aus Glas, kann das iPhone 8* kabellos geladen werden. Leider ist die Klangqualität der Lautsprecher nicht besonders überzeugend und ein herkömmlicher Klinkenanschluss wurde nicht mehr verwendet. Das schränkt natürlich etwas ein. Das iPhone 8* gibt es mittlerweile ab circa 725 Euro auf dem Markt.

Das Google Pixel 2 schafft es gerade noch so in diese Liste, denn der Bildschirm ist genau 5 Zoll groß. Das Smartphone* arbeitet mit einem Snapdragon Prozessor, dem 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Je nach Version des Geräts bekommen Kunden 64 GB oder 128 GB interner Speicherplatz. Man sollte sich sehr gut überlegen, welche Variante man wählt, denn es ist keine Speichererweiterung über eine SD-Karte möglich. Die Hersteller haben ebenfalls darauf verzichtet, die Möglichkeit für eine zweite SIM-Karte einzubauen. Besonders heraus stechend sind bei den Pixel-Modellen die Kameras, die gute Bilder erzielen. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die jeweils neuste Android*-Version für die nächsten drei Jahre garantiert bekommt. Wie das iPhone 8 ist auch das Google Pixel 2 gegen das Eindringen von Staub und Wasser zertifiziert. Für das Google Pixel 2 legt man als Käufer derzeit mindestens 580 Euro auf die Ladentheke.

Das iPhone SE ist das kleinste Gerät in dieser Liste, denn es hat gerade mal eine Bildschirmdiagonale von 5 Zoll. Doch trotzdem bekommen Kunden bei diesem kleinen Gerät einiges geboten. Angetrieben wird das Smartphone* vom Apple*-A9-SoC, der auch in größeren iPhones verbaut wurde. Die Akkuleistung ist gut, das Display farbtreu und das Gehäuse hochwertig verarbeitet. Das einzige Problem ist, dass der interne Speicherplatz nicht besonders groß ist. Interessierte können hier zwischen 16 GB und 64 GB wählen. Preislich liegt das iPhone SE mittlerweile bei circa 390 Euro.

Ein weiteres Smartphone* in dieser Liste, das wie das Google Pixel 2 mit Android* 8 ausgestattet ist, ist das Sony Xperia XZ1 Compact. Der Bildschirm ist 4,6 Zoll groß und löst mit 720p auf. Damit ist die Auflösung und Darstellung ausreichend. Im Inneren des Smartphones arbeitet der Qualcomm Snapdragon 835. Der Arbeitsspeicher fällt mit 4 GB auch ausreichend groß aus. Leider schafft es der interne Speicherplatz nur auf 32 GB, welche aber über eine zusätzliche SD-Karte erweitert werden können. Der Akku hält außerdem lang und das Gerät ist gegen Staub und Wasser geschützt. Vom Kostenfaktor her liegt das XZ1 Compact im mittleren Feld, denn es kostet der zeit circa 380 Euro.

Auch das nächste Smartphone kommt aus dem Hause Sony, denn das Sony Xperia X Compact gehört mit seinem 4,6 Zoll großen Bildschirm ebenfalls in diese Liste. Der Speicherplatz beträgt hier ebenfalls 32 GB, dafür fällt der Arbeitsspeicher mit 3 GB etwas kleiner aus. Für die Leistung im Smartphone sorgt der Snapdragon 650, welcher ein Mittelklasse Prozessor ist. Die Akkulaufzeiten sind ebenfalls gut und die Kamera sehr zufriedenstellend, besonders wenn man den Preis bedenkt. Das X Compact gibt es nämlich schon ab 250 Euro. Leider läuft es jedoch nur mit Android* 6.

Auch Huawei* taucht in dieser Liste auf, denn das Huawei* Nova hat eine Displaygröße von genau 5 Zoll. Auffällig ist an diesem Smartphone, dass es sogar schon einen Typ-C USB-Anschluss hat, welcher sich noch nicht vollständig in der Mittelklasse durchgesetzt hat. Umso erstaunlicher, da dass Huawei* Nova Anfang 2017 auf den Markt kam. Das Smartphone beherbergt 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internen Speicher. Dieser lässt sich auch über eine SD-Karte erweitern, aber man kann nicht bei jeder App entscheiden, wo sie gespeichert werden soll. Die Kamera verspricht Ultra-HD-Videos und eine gute Frontkamera. Preislich beginnt das Huawei Nova bei 241 Euro.

Sony bietet gleich 3 kleine und gute Smartphones

Das Sony Xperia X kostet mittlerweile nur noch circa 199 Euro und bleibt damit sogar unter der 200 Euro-Marke. Für diesen Preis bietet das Gerät 3 GB Arbeitsspeicher, 32 GB internen Speicher und ein 5 Zoll großes Display. Die Sprachqualitat ist gut und wie bei anderen Smartphones hat Sony auch hier einiges richtig gemacht, wenn man den Akku betrachtet. Eigentlich unterstützt das Smartphone eine Schnelllade-Technologie, aber das entsprechende Netzteil wird nicht beigelegt. Wer diese Funktion nutzen möchte, muss sich das Netzteil selber kaufen. Das Smartphone nutzt Android 6 als Betriebssystem.

Ein etwas unbekannterer Hersteller hat sich auch in diese Liste verirrt. Das BQ Aquarius X5 Plus gehört mit seinen technischen Daten und einer Größe von 5 Zoll ebenfalls in diese Liste. Zwar gibt es nur 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher, welcher aber erweitert werden kann. Dafür bietet das Smartphone Funktionen wie Dual-SIM und einen Fingerabdrucksensor. Die Kamera ist zufriedenstellend, macht aber bei wenig Licht keine guten Fotos mehr. Aber dies ja ein bekanntes Problem bei Smartphones. Preislich ordnet sich das BQ Aquarius X5 Plus bei circa 250 Euro ein.

Auch ein Einsteiger-Smartphone von Samsung* findet in dieser Liste seinen Platz. Das Samsung* Galaxy A3 (2017) bietet einen 4,7 Zoll großen Display, der mit der AMOLED-Technologie von Samsung* arbeitet. Auflösung und Helligkeit des Displays sind gut. Auch in diesem Smartphone befindet sich der USB-Type-C-Port. Leider hat das A3 nur 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internen Speicher. Der Speicherplatz lässt sich jedoch erweitern. Das Betriebssystem auf diesem Handy ist Android 6.0. Das A3 (2017) ist sogar das günstigste Handy in dieser Liste, denn der Preis beginnt bei 189 Euro.

Als zehntes Smartphone hat es das Huawei Novia 2 geschafft. Das Display ist 5 Zoll groß und löst mit Full HD auf. Die Kapazitäten des Smartphones sind mit 4 GB RAM und 64 GB Arbeitsspeicher ausreichend bestückt. Besonders erscheint die Frontkamera, die 20 MP hat. Leider kann die Kamera nur auf dem Papier überzeugen, denn in Tests stellte sie sich im Vergleich mit anderen Geräten nicht als merklich besser da. Trotzdem konnte die Akkulaufzeit und einige andere Funktionen überzeugen. Das Betriebssystem ist Android 7 und für das Novia 2 zahlen Kunden 245 Euro und aufwärts.

Weitere Artikel zum Handys und Smartphones



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.