image001 (2)

Motorola G6 – drei neue Modelle für den kleinen Geldbeutel


Die Moto G-Modelle sind aufgrund des günstigen Preises und des damit sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses ein Erfolgsmodell des Herstellers und daher war an sich klar, dass es auch in diesem Jahr ein Update dieser Modellreihe geben wird. Mit dme Moto G6 sind diese Modelle nun da und das Unternehmen setzt große Hoffnungen darauf, dass sich die guten Verkaufszahlen bei den Vorgängern auch beim Moto G6 fortsetzen werden.

„Das erste moto g wurde das meistverkaufte Smartphone* in der Geschichte von Motorola. Seitdem haben wir die Grenzen des Preis-Leistungs-Verhältnisses noch weiter verschoben und bieten in der mittlerweile sechsten Generation mit dem moto g die perfekte Kombination von Premium-Funktionen und erschwinglichem Preis“, sagt Lars Christian Weisswange, Geschäftsführer von Motorola Mobility Deutschland. „Man muss heute kein Vermögen für ein sehr gutes Smartphone* ausgeben.“

Insgesamt bewegen sich die neuen Moto G6 Smartphones in einem Preisbereich von 199 bis 299 Euro und damit eher im Einsteigerbereich bzw. der unteren Mittelklasse. Damit können die Geräte natürlich nicht mit den Topmodellen auf dem Markt mithalten, aber das ist ja auch nicht zu erwarten. Die Geräte richten sich stattdessen in erster Linie an Besitzer, die im unteren Preisbereich nach Handys suchen und weniger als 200 Euro für das eigene Gerät ausgeben wollen.

Zur Auswahl stehen dabei 3 Modell der neuen Moto G6 Serie:

  • Moto G6 – das Standardmodell mit einem 5,7 Zoll Display*
  • Moto G6 plus – die etwas größere Variante mit einem Display* mit 5,9 Zoll
  • Moto G6 play – die etwas günstiger Variante mit 5,7 Zoll Display* mit etwas weniger Technik an Bord

Das Moto G6 play kostet dabei nur 200 Euro, hat dafpr auch mit dem Snapdragon 430 den schwächsten Prozessor und den wenigsten Arbeitsspeicher. Sehr erfreulich: alle drei Modelle kommen von Haus aus mit Android* 8 und unterstützen damit Trebble. Dazu haben alle drei neuen Handys trotz der unterschiedlichen Größe ein 18:9 Display und sie wirken damit sehr modern.

Das Moto G6 soll dabei bereits ab dem 3. Mai zum Preis von 249 Euro verfügbar sein. Die beiden anderen Modelle sind für Anfang Mai angekündigt, ein genaues Datum für den Marktstart hat das Unternehmen bisher noch nicht mitgeteilt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.